Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

16.02.2018 – 09:33

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.02.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Versuchter Enkeltrickbetrug

Mit einem alten, aber immer wieder erfolgreichen Trick versuchten Unbekannte am Mittwochnachmittag in Rengershausen mehrere Zehntausend Euro zu ergaunern. Eine 78-Jährige war von einer unbekannten Frau angerufen worden, welche sich als ihre Enkeltochter ausgab und eine finanzielle Notlage aufgrund des Kaufs einer Eigentumswohnung vortäuschte. Nachdem die Seniorin angab, nicht so viel Geld im Hause zu haben, wurde ihr von der Unbekannten angeboten, zusammen das Geld auf der Bank abzuheben. Die Trickbetrügerin ließ dann jedoch von weiterem Vorgehen ab und gab an, dass der Notartermin geplatzt sei. Leider kommt es immer wieder zu dem sogenannten "Enkel-Trick", bei dem sich Betrüger als vermeintliche Verwandte das Vertrauen älterer Personen erschleichen und diese um Geld bitten. Die Polizei rät bei Anrufen zu Misstrauen, bei denen sich die Person nicht selbst mit Namen vorstellt, sie finanzielle Verhältnisse erfragt oder Geld fordert. Überweisen oder geben Sie in diesem Zusammenhang niemals Geld an unbekannte Personen. Sollte Ihnen ein Anruf verdächtig erscheinen, verständigen Sie umgehend die Polizei über 110. Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

Tauberbischofsheim: Nach Unfall einfach weggefahren

Ein unbekannter Autofahrer ist am Donnerstagabend bei Tauberbischofsheim nach einem Unfall einfach davongefahren. Der Unbekannte parkte um 18:28 Uhr aus einem Parkplatz des Kindergartens in der Kapellenstraße rückwärts seitwärts aus. Hierbei übersah er den auf der Kappellenstraße stehenden Opel Astra eines 28-Jährigen und fuhr mit seinem Wagen gegen dessen Front. Von dem Fahrzeug des Unbekannten ist lediglich bekannt, dass es sich um einen Skoda Fabia mit dem Teilkennzeichen: TBB-DG handeln soll. Hinweise auf den Unfallverursacher werden beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell