Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.01.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Bad Mergentheim: Mehrere Geldbörsen entwendet

Mehrere Geldbörsen und Bargeld entwendete eine bislang unbekannte Person aus der Garderobe des Kursaals in Bad Mergentheim am Freitagabend zwischen 20.50 Uhr und 21.45 Uhr. In dem Saal fand ein Konzert statt und der oder die Täter nutzten die Zeit, während die Garderobe unverschlossen war, das Konzert aber noch lief, um den Raum zu durchsuchen und Wertsachen von mindestens sieben Geschädigten in Höhe von rund 3.000 Euro zu stehlen. Das Polizeirevier Bad Mergentheim bittet Zeugen des Diebstahls sich unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

Bad Mergentheim: Zu tief ins Glas geschaut

Über 1,2 Promille ergab ein Alkoholvortest, den Beamte des Polizeireviers Bad Mergentheim am Freitagvormittag, gegen 11.30 Uhr, bei einem VW-Fahrer in der Herrenwiesenstraße in Bad Mergentheim durchgeführt haben. Der 51-Jährige war mit seinem Fahrzeug aus der Kapuzinerstraße gekommen und wurde von den Beamten einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnte die Alkoholisierung festgestellt werden. Der Autofahrer musste die Polizisten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten und seinen Kleinwagen stehen lassen. Auf ihn wartet nun einen Strafanzeige und ein längeres Fahrverbot. Den Führerschein behielten die Beamten gleich ein.

Bad Mergentheim: Vergessenes Serviertablett führt zu Feuerwehreinsatz

Ein auf einer Herdplatte vergessenes Serviertablett sorgte am Samstagvormittag für einen Feuerwehreinsatz in der Max-Eyth-Straße in Bad Mergentheim. Dort wurde in einem Firmengebäude vermutlich versehentlich ein Tablett auf einer schwach aufgedrehten Herdplatte vergessen. Das Tablett entzündete sich glücklicherweise nicht, begann aber zu qualmen, was zur Folge hatte, dass ein Brandalarm ausgelöst wurde. Daraufhin wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, die dafür sorgten, dass die Gefahr beseitigt wurde. Ein Sachschaden entstand somit nur an dem auf der Herdplatte vergessenen Gegenstand.

Tauberbischofsheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand bei einem Unfall an einem Mercedes, der zwischen Donnerstagabend und Freitagvormittag, vor einem Haus im Lindenweg in Tauberbischofsheim geparkt war. Ein bislang unbekannter, vermutlich in Richtung der Straße "Am Sprait" fahrender Fahrzeuglenker hatte den Mercedes mit seinem Fahrzeug gestreift, wo durch ein Schaden an der kompletten Fahrerseite entstand. Der Unfallverursacher, der vermutlich mit einem großen Fahrzeug unterwegs war, setzte seine Fahrt fort, ohne den Geschädigten oder die Polizei zu verständigen. Aus diesem Grund sucht das Polizeirevier Tauberbischofsheim nun Zeugen des Unfalls und bittet diese sich unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Wertheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ein Dacia Duster, welcher zwischen Mittwochnachmittag und Freitagvormittag in der Straße Am Eicheler Eck in Wertheim geparkt war, wurde bei einem Unfall stark beschädigt. Vermutlich war ein Lastwagen an dem SUV hängengeblieben, wodurch an diesem insbesondere im Bereich des linken Fahrzeughecks ein großer Schaden entstand. Dieser wird auf rund 5.000 Euro beziffert. Der Lastwagenfahrer fuhr nach dem Unfall weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Das Polizeirevier Wertheim sucht nun Zeugen des Unfalls und bittet diese sich unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: