Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.11.2017 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Ingelfingen: Zweimal Totalschaden nach Unachtsamkeit bei Glätte

In der kalten, dunklen Jahreszeit rät die Polizei Straßenverkehrsteilnehmern zu noch mehr Aufmerksamkeit, als sowie schon. Bei einem Unfall auf der Landesstraße 1022 bei Ingelfingen hätte diese Dienstagfrüh, gegen 6 Uhr, möglicherweise zwei Totalschäden und leichte Verletzungen verhindert. Als ein 30-Jähriger mit seinem Opel Vectra die Landesstraße 1022 von Mulfingen kommend in Richtung Ingelfingen-Hermuthausen befuhr, musste er an der Einmündung zur Abzweigung Weldingsfelden verkehrsbedingt anhalten. Daraufhin konnte ein von Weldingsfelden in Richtung Landesstraße 1022 fahrender 53-Jähriger vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit bei glatter Fahrbahn nicht rechtzeitig anhalten. Er rutschte mit seinem Opel Meriva in den Einmündungsbereich und stieß gegen den Pkw des 30-Jährigen. An beiden Fahrzeugen, um die sich ein Abschleppunternehmen kümmerte, entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Der 30-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Öhringen: Besatzung von Rettungswache stellt Dieb

Aufmerksame Mitarbeiter der Rettungswache Öhringen haben am Dienstagnachmittag einen Dieb gestellt. Als die Besatzung nach einem Einsatz an ihre Dienststelle in der Sudetenstraße zurückkehrte, bemerkte sie den Mann auf ihrem Gelände. Der 40-Jährige war in eine Garage eingedrungen und hatte sich an einem Arzneikoffer eines Rettungswagens zu schaffen gemacht. Von den Mitarbeitern entdeckt, flüchtete er mit verschiedenen Arzneimitteln mit einem Wert in Höhe von 100 Euro. Geistesgegenwärtig nahm ein 23-Jähriger sofort die Verfolgung auf, konnte den Dieb stellen und ihn der Polizei übergeben. Die Medikamente, die der 40-Jährige unterwegs versteckt hatte, wurden allesamt wiedergefunden. An dem Arzneikoffer entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Der Dieb muss nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen.

Waldenburg: Schilder auf Parkplatz umgedrückt, Zeugen gesucht

Zwei Straßenschilder hat ein Unbekannter auf einem Parkplatz an der Hauptstraße in Waldenburg umgeknickt und dabei einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro verursacht. Die Tat beging er vermutlich im Zeitraum von Mittwoch, 8. November, ab 17 Uhr, bis Donnerstag, 9. November, 7 Uhr. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, unter der Telefonnummer 07941 9300, zu melden.

Waldenburg: Mülleimer und Briefkasten angezündet

Mit Watte und Zündeleien hat ein Unbekannter Sachschaden in Höhe von 500 Euro an einem Gebäude in der Hauptstraße in Waldenburg verursacht. Im Zeitraum von Montag, 6. November, 17 Uhr, bis Dienstag, 7. November, 7 Uhr, versuchte die unbekannte Person vermutlich, den an der Außenwand befestigten Briefkasten anzuzünden, was jedoch misslang. Ein angebrachtes Heizungsrohr brach derjenige auf und verstopfte es mit Watte, die er auch auf dem Boden vor dem Gebäude verteilte. Möglicherweise steht die Sachbeschädigung in Zusammenhang mit einem angezündeten Mülleimer an einem anderen Gebäude in der Hauptstraße in derselben Nacht. Zeugen beider Vorfälle werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, unter der Telefonnummer 07941 9300, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: