Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 15.11.2017 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Bad Mergentheim: BMWs aufgebrochen - Zeugen gesucht Auf Fahrzeugteile aus drei BMWs hatten es Unbekannte in der Nacht zum Dienstag bei Autoaufbrüchen in Bad Mergentheim abgesehen. Auf einem Privatgrundstück in der Neunkircher Straße schlugen die Täter eine Seitenscheibe ein und entriegelten im Anschluss das Fahrzeug. Im Inneren machten sie sich über das eingebaute Navigationsgerät, Teile des Armaturenbretts und den Multifunktionsknopf her. Beim Ausbau der Teile richteten die Unbekannten Sachschaden in unbekannter Höhe an. Der Wert des Diebesguts kann noch nicht beziffert werden. Ähnlich gingen Diebe bei einem weiteren PKW-Aufbruch in der Boxberger Straße vor. Hier hatten es die Langfinger auf Fahrzeugteile eines BMW X5 abgesehen. Das Navigationsgerät bauten die Täter aus und nahmen zudem noch einen Geldbeutel mit, der noch im PKW lag. Mit EC-Karten, die sich darin befanden, hoben die Täter gegen 3.40 Uhr an einem Geldautomaten einer Bankfiliale in der Josef-Schmitt-Straße in Lauda Bargeld in Höhe von knapp 2.000 Euro ab. Ferner schlugen vermutlich dieselben Täter an einem BMW 530d, der in Edelfingen in der Langen Steige geparkt war, eine Seitenscheibe ein. Im Anschluss machten sie sich daran, das Multifunktionslenkrad auszubauen. Vermutlich wurden die Täter jedoch hierbei gestört und ließen von ihrem Vorhaben ab. Es entstand jedoch Sachschaden in unbekannter Höhe. Personen, die in den genannten Bereichen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich daher mit der Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931 5499-0, in Verbindung setzen.

Weikersheim: Auto übersehen - 29-Jähriger leicht verletzt Eine leichtverletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von rund 17.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Dienstag in Weikersheim-Bronn. Mit einem VW Golf überquerte ein 32-Jähriger die Kreisstraße 2853, um in Richtung Holzbronn weiterzufahren. Hierbei übersah er wohl den Audi A3 eines 29-Jährigen, worauf es zum Zusammenstoß der PKW kam. Der Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Boxberg: Technischer Defekt löst Brand aus Vermutlich wegen eines technischen Defekts an einem Brenner mussten Feuerwehr und Polizei am Dienstag nach Boxberg ausrücken. Ein Mitarbeiter eines Betriebs in der Straße Holleräcker verständigte kurz nach 11 Uhr die Einsatzkräfte, nachdem es in einem Kanal sowie einer Trommel eines Asphaltmischwerks begonnen hatte zu brennen. Die Feuerwehren Windischbuch, Schweigern und Boxberg wurden daraufhin alarmiert und rückten an. Dort begannen sie sogleich den Brand zu löschen und den Kanal zu kühlen. Bereits gegen 12 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Ob Sachschaden entstanden ist, kann bislang noch nicht gesagt werden. Verletzt wurde niemand.

Külsheim: Einbruch in Einfamilienhaus Ungebetenen Besuch erhielt ein Einfamilienhaus in Külsheim-Hundheim. Zwischen Montag, 10.15 Uhr, und Dienstag, 21 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in das Haus in der Seestraße. Die Täter hatten zunächst versucht, ein neueres Fenster aufzubrechen. Da dieses dem Vorhaben Stand hielt, machten sie sich an einem weiteren Fenster zu schaffen, wobei es ihnen gelang, dieses zu öffnen. Im Inneren des Gebäudes stöberten sie nach möglicher Beute und entwendeten etwas Schmuck. Weitere Gegenstände wurden bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht gestohlen. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sollten sich mit der Polizei Külsheim, Telefon 09345 241, in Verbindung setzen.

Wertheim: Unfallflucht - 3.000 Euro Schaden Auf einem Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro wird die Besitzerin eines Autos wohl sitzen bleiben, sollte der Verursacher eines Unfalls nicht ermittelt werden können. Ihren Renault Clio hatte eine 32-Jährige am Dienstag, zwischen 14.40 und 18.20 Uhr, in einer Tiefgarage in der Rittergasse in Wertheim geparkt. Vermutlich beim rückwärts Ausparken stieß ein Unbekannter mit dem Heck seines Fahrzeugs gegen den Renault und richtete enormen Schaden an. Anstatt den Unfall bei der Polizei zu melden, fuhr er weg. Polizeibeamte sicherten an der Unfallstelle grün-blaue Lackantragungen sowie ein Teil des Rücklichts des Fahrzeug des Unfallverursachers. Die Polizei Wertheim hofft unter Telefon 09342 9189-0 auf Zeugenhinweise.

Wertheim: Sattelauflieger aufgeschlitzt - Monitore entwendet Auf die Ladung eines Sattelzuges hatten es Unbekannte in der Nacht auf Dienstag in Wertheim-Bettingen abgesehen. In den Blättleinsäcker hatte ein 40-Jähriger seinen Sattelzug gegen 21 Uhr abgestellt und legte sich schlafen. Nach dem Aufstehen, gegen 7 Uhr, bemerkte er, dass die Plane des Sattelaufliegers an mehreren Stellen aufgeschnitten worden war. Aus der Ladefläche entwendeten unbekannte Diebe mindestens 32 PC-Monitore des Herstellers Samsung im Wert von rund 2.500 Euro. Hinweise auf die Täter hat die Polizei Wertheim bislang noch nicht, hofft aber unter Telefon 09342 9189-0 auf Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: