Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 04.08.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Beilstein: Kradfahrer verletzt

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers stürzte am späten Donnerstagabend ein 52-Jähriger mit seinem Krad. Der Mann fuhr mit seiner Harley von Auenstein in Richtung Beilstein. Nach seinem Sturz blieb er im Grünstreifen liegen. Wie schwer die durch den Aufprall erlittenen Verletzungen sind, war zunächst unklar. Auf die Beteiligung eines anderen Fahrzeugs gibt es keine Hinweise.

Heilbronn: Mehrere Verletzte bei Unfall

Drei Schwerverletzte waren die Folgen eines Unfalls am Donnerstagabend auf dem Zubringer zwischen Heilbronn und Donnbronn. Ein 18-Jähriger fuhr mit seinem VW Golf in Richtung Untergruppenbach als sein Wagen aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam und dort den Opel Astra eines entgegen kommenden 43-Jährigen streifte. Danach schleuderte der Golf in einen Acker. Der Astra kam nach dem Streifvorgang auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit dem Ford Fiesta einer 27-Jährigen seitlich zusammen. Der Opel-Fahrer und seine Beifahrerin sowie die Fiesta-Lenkerin erlitten dabei schwere Verletzungen. Die 36-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf über 20.000 Euro geschätzt.

Eberstadt: Zwei Verletzte bei Unfall

Zwei Verletzte mussten am Donnerstagnachmittag nach einem Unfall bei Eberstadt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz vor 17 Uhr fuhr ein 81-Jähriger mit seinem VW Golf aus der Eberstadter Hauptstraße heraus und bog in Richtung Hölzern ab. Dabei übersah er offensichtlich den von links heran fahrenden VW Polo eines 24-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Golf-Fahrer schwer verletzt. Der Polo-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird von der Polizei auf knapp 10.000 Euro geschätzt.

Obereisesheim: Sechs Verletzte bei Unfall

Sechs Verletzte und drei Totalschäden waren die Folgen eines Unfalls bei Obereisesheim am Donnerstagmittag. Kurz vor 12 Uhr fuhr eine 18-Jährige mit ihrem Chevrolet von Untereisesheim in Richtung Heilbronn. Auf der Höhe von Obereisesheim kam ihr Wagen im Verlauf einer Rechtskurve aus nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrspur und prallte dort mit dem Land Rover einer entgegen kommenden 73-Jährigen zusammen. Anschließend stieß der Chevrolet noch mit dem VW Passat eines hinter dem Land Rover fahrenden 68-Jährigen zusammen. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die mutmaßliche Unfallverursacherin und ihr zehn Monate altes Kind wurden schwer verletzt. Auch der Fahrer des VW und seine Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Zwei Insassen im Land Rover wurden leicht verletzt.

Heilbronn-Klingenberg: Einbrecher verbellt

In ein Wohnhaus in der Klingenberger Theodor-Heuss-Straße wollte ein Unbekannter in der Zeit zwischen Mittwoch, 17 Uhr und Donnerstag, 11.30 Uhr, einbrechen. Dazu trennte er an einem aufstehenden Fenster das Fliegengitter auf, um dann ins Innere des Gebäudes zu steigen. Dort warteten bereits ein Schäferhund-Mix und sein Kumpel, ein Dackel-Mix, auf das erste erreichbare Bein des Eindringlings. Das bemerkte dieser offensichtlich rechtzeitig und verzichtete auf sein Vorhaben, das für ihn sicherlich schmerzhaft geworden wäre. Wer im genannten Zeitraum im Bereich der Theodor-Heuss-Straße, auf dem parallel verlaufenden Bahnkörper oder dem Neckartalradweg verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 31388, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Kupferrohr gestohlen

Viel Arbeit haben sich Diebe gemacht, die im Zeitraum zwischen Dienstag, 16 Uhr und Mittwoch, 10.30 Uhr, in Heilbronn Kupferrohre in einem Wert von mehreren Tausend Euro erbeuteten. Die Diebe trugen die insgesamt 30 Rollen à 50 Meter mit einem Durchmesser von zwölf Millimeter aus dem ersten Stock eines Rohbaus in der Straße Im Breitenloch heraus. Das Gebäude steht unterhalb des Wartbergs und des so genannten "Sattels" zwischen Heilbronn und Weinsberg, direkt am Rand der dortigen Weinberge. Zum Abtransport des Diebesguts brauchten die Täter sicherlich mindestens einen Kleintransporter oder ein Anhänger. Verdächtige Beobachtungen oder Hinweise auf Täter, die solche Kupferrohre irgendwo verkaufen wollen, gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn: Überwachung der Raser- und Tuningszene

Eine Verkehrsüberwachung mit Ziel der so genannten Heilbronn Raser- und Tuningszene machte eine Streife des örtlichen Polizeireviers in der Nacht zum Freitag. Eine Zivilstreife überwachte insbesondere die Allee und die Umgebung des Weipertzentrums. Außerdem wurde eine stationäre Geschwindgkeitskontrolle eingerichtet. Mit dieser wurden keine nennenswerten Überschreitungen gemessen. Die Zivilstreife machte allerdings einige interssante Beobachtungen. Die Polizisten verwarnten den Fahrer eines getunten Autos , weil dieser vor einer roten Ampel stehend mehrfach unnötig auf´s Gaspedal trat und somit vermeidbaren Lärm verursachte. Außerdem wurden die Streifenbeamten Zeugen eines Unfalls vor einer Ampelkreuzung. Ein Motorradfahrer hielt bei Rot neben einem PKW und fragte die Fahrzeuginsassen, ob er "Anlauf" nehmen solle. Als die Ampel auf Grün schaltete gab er Gas und beschleunigte so stark, dass sein Motorrad vorne hochstieg und er auf den Rücken fiel. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Gegen 22.30 Uhr rasten ein Audi und ein BMW mit sehr hoher Geschwindigkeit durch die Allee und es war unschwer erkennbar, dass sich die beiden Fahrer ein Rennen lieferten. Dieses ging bis zum Wollhauszentrum. Beide Autofahrer konnten angehalten und kontrolliert werden. Gegen einen 22-Jährigen aus Heilbronn und einen 24 Jahre alten Mann aus einer Landkreisgemeinde wird nun wegen der Teilnahme an einem nicht genehmigten Kraftfahrzeugrennen ermittelt.

Heilbronn: PKW gegen Linienbus

Ins Krankenhaus musste nach einem Unfall am Donnerstagmorgen in Heilbronn eine Frau gebracht werden, die in einem Linienbus mitfuhr. Der Bus war gegen 8.40 Uhr in der Karlstraße unterwegs, als vor ihm ein PKW abbog und der Fahrer eine Vollbremsung einleiten musste. So konnte er zwar einen Zusammenstoß verhindern, aber ein weiblicher Fahrgast stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Heilbronn: Radfahrerin verletzt

Zum Glück nur leicht verletzt wurde eine Radfahrerin bei einem Unfall am Donnerstagmorgen in Heilbronn. Die Frau radelte auf der an dieser Stelle nur für Radfahrer und Anlieger frei gegebenen Steinstraße. Zur selben Zeit wollte der Fahrer eines LKWs sein Gefährt rückwärts in einen Innenhof rangieren. Einweiser ließen den Trucker anhalten, damit die Radfahrerin vorbei fahren konnte. Diese übersah einen aus dem Heck ragenden Holzpfosten trotz einer angebrachten roten Fahne, stieß mit dem Kopf an diesen und stürzte. Die Frau wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Lauffen: Unfallverursacher gesucht

Über 1.000 Euro Sachschaden entstand am VW Touran eines 32-Jährigen bei einem Unfall am Dienstag auf dem Parkplatz eines Pflanzenmarktes am Lauffener Landturm. Der Mann parkte seinen PKW um 16 Uhr und kam knapp drei Stunden später wieder zurück. In dieser Zeit wurde die Beifahrertür beschädigt. Dies könnte beim Beladen eines anderen Fahrzeugs oder beim Ein- oder Ausparken geschehen sein. Hinweise auf den Verursacher gehen an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Bad Friedrichshall: Motorradfahrer schwer verletzt - Reh tot

Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer am Donnerstagabend bei einem Wildunfall. Der 17-Jährige fuhr mit seiner Husqvarna von Duttenberg in Richtung Offenau, als plötzlich von rechts ein Reh direkt ans Vorderrad seines Leichtkraftrades sprang. Der Jugendliche stürzte und zog sich dabei die Verletzungen zu. Das junge Reh wurde in den Straßengraben geschleudert und verendete dort.

Obersulm: Einbrecher im Sportheim

In das Sportheim in Obersulm-Sülzbach brachen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag ein. Die Täter versuchten die Tür zu den Umkleidekabinen aufzuwuchten, was ihnen misslang. Deshalb brachen sie ein Fenster auf und kletterten durch dieses ins Innere. Dort traten sie eine verschlossen Tür ein und durchwühlten Schränke. Der Versuch, die Tür zur Gaststätte aufzubrechen, scheiterte ebenfalls. So trollten sich die Einbrecher vermutlich ohne Beute. Ob ein Zusammenhang besteht mit anderen Einbrüchen in Obersulm in der vergangenen Zeit, ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: