Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.08.2017 für den Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Osterburken: Vorfahrt nicht beachtet

5.000 Euro Sachschaden entstanden am Mittwochmorgen in Osterburken anlässlich eines Verkehrsunfalls. Ein 31-jähriger Audifahrer war auf der Wannestraße unterwegs und bog nach links in die Hemsbacher Straße ein. Dabei übersah er den auf der Hembacherstraße fahrenden und vorfahrtsberechtigten VW Golf einer 57-jährigen Fahrzeuglenkerin. Die Pkw stießen im Einmündungsbereich zusammen. Personenschaden entstand keiner.

Buchen: Schwelbrand in Sauna

Ein Schwelbrand in einer Sauna sorgte am Dienstagnachmittag in Buchen für einen Feuerwehreinsatz. Die verständigte Freiwillige Feuerwehr Buchen rückte mit 25 Mann an und hatte den Schwelbrand schnell unter Kontrolle. Als Brandursache wird ein technischer Defekt in einem Elektro-Schaltkasten vermutet. Über die Schadenshöhe kann noch keine Aussage getroffen werden.

Haßmersheim: Täter der illegalen Abfallentsorgung ermittelt

Wie am 31.07.2017 berichtet, "entsorgten" unbekannte Täter über hundert Straßenlampen im Wald auf Gemarkung Haßmersheim. Aufgrund mehrerer Zeugenhinweise konnten die Täter, welche aus dem hiesigen Raum stammen, von der Polizei ermittelt werden.

Mosbach: Unfallzeugen gesucht

Rund 1.000 Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter bei einem Unfall am Mittwoch letzter Woche in Mosbach an. Der Unfallverursacher stieß auf dem Parkplatz AWG zwischen 16 und 18 Uhr beim Ausparken gegen den hinteren rechten Kotflügel eines schwarzen Renault Megane und entfernte sich anschließend unerlaubt. Die Polizei hofft auf Zeugen, die sich beim Revier in Mosbach, Telefon 06261 8090, melden sollen.

Mosbach: Vorrang des Durchgangverkehrs nicht beachtet, Zeugen gesucht

Der Fahrer eines PKW, vermutlich ein weißer BMW, fuhr am Dienstag, gegen 16:05 Uhr, in Mosbach vom Industriegebiet "Im weißen Feld" auf die B27/292 in Richtung Sinsheim ein. Dabei missachtete dieser die Vorfahrt eines zu diesem Zeitpunkt auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Klein-Lkw, dessen 46-jähriger Lenker sein Fahrzeug nach links ziehen musste. Die 48-jährige Fahrerin eines zu diesem Zeitpunkt überholenden Pkw musste ihr Fahrzeug voll abbremsen, streifte aber mit dem rechten Außenspiegel das Heck des Klein-Lkw. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Folgen seines Handelns zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Mosbach unter 06261 809 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: