Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.08.2017

Heilbronn (ots) - Neuenstadt: Großeinsatz erfolgreich

Insgesamt sieben Streifen der Polizeireviere Neckarsulm und Öhringen, der Verkehrspolizei, der Polizeihundeführerstaffel sowie der Kriminalpolizei waren in der Nacht zum Sonntag wegen eines Einbruchalarms bei einer Firma in der Neuenstadter Industriestraße im Einsatz. Die Polizisten umstellten das Gebäude und konnten einen Tatverdächtigen im Gebäude festnehmen. Anschließend wurde das Geschäft mithilfe der Diensthunde durchsucht. Es konnte jedoch kein zweiter Täter gefunden werden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 37-jährigen Litauer. Er trug Bargeld bei sich, das offensichtlich aus einer Geldkassette des Verkaufsraums stammte. Außerdem waren bei einem aufgebrochenen Fenster Plastiksäcke mit Diebesgut bereit gestellt. Dabei handelte es sich um Maschinen und Werkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen ergaben, dass der 37-Jährige bereits polizeibekannt ist. Er wurde am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn Haftbefehl erließ. Dieser wurde in Vollzug gesetzt und der Tatverdächtige in eine Haftanstalt eingeliefert.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36557 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: