Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

28.07.2017 – 14:18

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 28.07.2017
Stadt- und Landkreis Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 28.07.2017 / Stadt- und Landkreis Heilbronn
  • Bild-Infos
  • Download

Heilbronn (ots)

Gemmingen: Radfahrer leicht verletzt Leichte Verletzungen zog sich ein Radfahrer bei einem Unfall am Donnerstag in Gemmingen zu. Mit seinem Fahrrad befuhr der 53-Jährige die Hauptstraße, als ein 50-Jähriger mit seinem PKW entgegenkam und nach links in die Schulstraße abbog. Dabei übersah der Autofahrer offensichtlich den Radler und erfasste ihn mit seinem Mercedes. Der 53-Jährige stürzte und verletzte sich. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro.

Heilbronn/Weinsberg: Betrunken Auto gefahren Keinen Führerschein mehr hat ein Autofahrer, nachdem er sich am frühen Freitag betrunken ans Steuer seines PKWs gesetzt hatte. Auf der Gottlieb-Daimer-Straße in Heilbronn war ein 23-Jähriger kurz vor 4 Uhr mit seinem VW unterwegs und wurde auf Höhe eines Parkplatzes in der Etzelstraße von einer Streife des Polizeireviers gestoppt und kontrolliert. Dabei stieg den Beamten Alkoholgeruch in die Nase. Ein Alkotest bestätigte den ersten Verdacht. Das Gerät zeigte rund 1,4 Promille an. Der Autofahrer musste daraufhin eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben.

Heilbronn: Mit Fäusten traktiert - Zeugen gesucht Zeugen sucht die Polizei nach einer tätlichen Auseinandersetzung am Donnerstag in Heilbronn. Wohl aufgrund eines Ereignisses im Straßenverkehr gerieten ein Audifahrer und der Fahrer eines Rollers gegen 14.50 Uhr auf der Mannheimer Straße verbal aneinander. Bisherigen Erkenntnissen zufolge versuchte der Audifahrer den Roller bei der Vorbeifahrt auf den Seitenstreifen zu drängen. Anschließend soll er den Zweiradfahrer am Kragen gepackt und mehrfach mit der Faust gegen den Kopf geschlagen zu haben. Der Rollerfahrer trug hierbei seinen Helm, sodass er von schlimmeren Verletzungen verschont blieb. Als Quittung für die Schläge trat der Rollerfahrer mit dem Fuß gegen den PKW des Angreifers und beschädigte ihn. Die Polizei Heilbronn ermittelt nun und versucht die Geschehnisse aufzuklären. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich daher unter Telefon 07131 104-2500 melden.

Neckarsulm: Arbeiter verletzt Schwere Verletzungen zog sich ein Mann bei einem Arbeitsunfall am Donnerstag in Neckarsulm zu. Er war mit dem Entladen seines Sattelzuges beschäftigt, als er vermutlich aus Unachtsamkeit mit der Hand zwischen Eisenteile fasste und sich dabei verletzte. Mit einem Rettungswagen musste der 47-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Hinweise auf Fremdverschulden konnten bislang nicht festgestellt werden.

Eberstadt: Nach Überschlag leicht verletzt Wohl zu schnell war ein Autofahrer am Donnerstagabend zwischen Eberstadt und Cleversulzbach unterwegs, bevor er einen Unfall verursachte. Mit einem Audi befuhr ein 53-Jähriger die Kreisstraße 2007 und verlor in einer Kurve, auf regennasser Fahrbahn, die Kontrolle über seinen PKW. Er kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Schacht eines Entwässerungsgrabens, worauf sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Der 53-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, konnte sich aber selbst aus seinem PKW befreien. Mit einem Rettungswagen wurde der Fahrer vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro.

Ilsfeld: Zigarettenautomat aufgebrochen Auf Zigaretten und Bargeld hatten es Unbekannte bei einem Automatenaufbruch in Ilsfeld abgesehen. Die Täter machten sich zwischen Mittwoch, 17 und Donnerstag 7 Uhr an einem Zigarettenautomaten in der Renntalstraße zu schaffen und brachen ihn auf. Anschließend bedienten sie sich am gesamten Inhalt. Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sollten sich bei der Polizei Ilsfeld, Telefon 07062 915550, melden.

Jagsthausen/Olnhausen: Unerlaubte Müllentsorgung im großen Stil

Offenbar hat ein Unbekannter entlang der Landesstraße 1025 zwischen Olnhausen und Jagsthausen seinen gesamten Renovierungsmüll in den Straßengraben geworfen. Gleich mehrere schwarze Müllsäcke, teilweise mit Tapeten-, Fliesen- und Mauerresten türmten sich dort. Der Polizeiposten Möckmühl hat nun die Ermittlungen wegen unerlaubter Abfallentsorgung aufgenommen. Wer sachdienliche Angaben zum geschilderten Sachverhalt machen kann, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeiposten Möckmühl, Telefon 06298 92000, in Verbindung zu setzen. (siehe Foto)

Neckarsulm-Dahenfeld: Schäferhund treibt sein Unwesen

Vermutlich ein dreifarbiger Altdeutscher Schäferhund treibt derzeit im Raum Dahenfeld sein Unwesen. Bislang konnte durch Zeugen beobachtet werden, wie der Hund auf einem Feld bei Dahenfeld ein Reh riss. Zudem soll er bereits mehrere Passanten und Hundebesitzer angegangen haben. Es soll sich bei dem streunenden Hund definitiv um einen Schäferhund handeln, dessen Herkunft bislang unbekannt ist. Bislang gingen bei der Polizei keine Anzeigen ein. Wer selbst von dem Tier angegriffen wurde, diesen sieht oder Hinweise zu seiner Herkunft machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100, in Verbindung zu setzen.

Weinsberg: Unter Drogeneinfluss gefahren? Eine Blutprobe musste ein Mofafahrer bei der Polizei abgeben, nachdem er vermutlich unter Drogeneinfluss durch Weinsberg gefahren war. Auf Streife befanden sich zwei Polizeibeamte des Weinsberger Reviers, als ihnen auf der Kirschenallee die unsichere Fahrweise des Mofafahrers auffiel. Hierauf wurde der Fahrer gestoppt und kontrolliert. Da der 40-jährige Mann leicht nach Alkohol roch, musste er ins Messgerät pusten, das anschließend einen Wert von etwa 0,3 Promille anzeigte. Zudem stellten die Polizisten Anzeichen auf Drogenkonsum fest, weshalb der Mofafahrer eine Blutprobe abgeben musste. Aufgrund des Verdachts sowie der unsicheren Fahrweise durfte der Mann nicht mehr weiterfahren.

Neckarsulm: Frau begrapscht Nach einem bislang unbekannten Grapscher sucht die Polizei nach einem Vorfall am Donnerstag in Neckarsulm. Auf dem Weg zu ihrem PKW war eine 20-Jährige gegen 22.20 Uhr zu Fuß von der Neckarstraße kommend, auf der Ulrichstraße unterwegs. Plötzlich näherte sich ihr ein unbekannter Mann von hinten und begrapschte sie. Die junge Frau flüchtete sich sofort in ihren Wagen und fuhr nach Hause. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 93710, melden.

BAB 81/Untergruppenbach: Aquaplaninggefahr unterschätzt Die offensichtlich unterschätzte Gefahr von Aquaplaning wurde einem Autofahrer am Donnerstagabend auf der Autobahn bei Untergruppenbach zum Verhängnis. Mit seinem Lancia befuhr der 29-Jährige gegen 21.15 Uhr die A81 von Stuttgart in Richtung Würzburg. Zwischen den Anschlussstellen Untergruppenbach und Weinsberg/Ellhofen verlor er auf der regennassen Fahrbahn und vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über den PKW. Dieser geriet ins Schleudern, prallte gegen das Heck eines Sattelzuges und schlitterte gegen die Mittelleitplanke, ehe er auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen kam. Der 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung