Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.07.2017 für den Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Tauberbischofsheim: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 48-jähriger Fahrradfahrer wurde am Mittwochmorgen bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt. Ein Pkw-Fahrer wollte von der Albert-Schweitzer-Straße auf den Parkplatz des Krankenhauses Tauberbischofsheim abbiegen. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah dieser einen entgegenkommenden Fahrradfahrer, der dadurch gegen das Heck des Fahrzeuges stieß und zu Fall kam. Durch den Aufprall zog sich dieser Knochenbrüche sowie eine Schädelverletzung zu und wurde im Krankenhaus aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 6.000 Euro beziffert.

Bad Mergentheim: Fahrraddiebstahl beim Freibad - Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Mittwoch zwischen 17.00 und 19.00 Uhr ein am Fahrstandständer des Freibades in Bad Mergentheim abgestelltes Mountainbike. Das Mountainbike war an den rechtsseitig befindlichen Fahrradständern mittels Drahtseilschloss gesichert. Beim Verlassen des Freibades stellte der Geschädigte fest, dass sein Fahrrad nicht mehr dort war. Es handelt sich um ein 26-Zoll-MTB der Marke BULLS vom Typ Wildtail in schwarz mit grünen und weißen Applikationen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Mergentheim 07931 5400 0 in Verbindung zu setzen.

Bad Mergentheim: Zwei Pkw bei Auffahrunfall beschädigt

Am Mittwochmorgen ereignete sich in Edelfingen an der Kreuzung mit der Theobaldstraße ein Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Wegen der rot zeigenden Ampel musste ein vorausfahrender Pkw-Lenker sein Fahrzeug anhalten. Der nachfolgende Pkw-Lenker erkannte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Der Gesamtschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Külsheim: Vorfahrt nicht beachtet

Ein Schaden von 9.000 Euro entstand am Mittwochmorgen bei der Kollision zweier Pkw in Külsheim. Ein 81-jähriger Pkw-Lenker befuhr in Külsheim die Pionierstraße und wollte die L 509 geradeaus in das Industriegebiet Taubenbaum überqueren. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Pkw Opel Corsa. Verletzt wurde keiner der Unfallbeteiligten.

Külsheim: Vorfahrt nicht beachtet - eine Person verletzt

Eine verletzte Person und 6.000 Euro Sachschaden waren das Resultat eines Zusammenstoßes zweier Pkw am Mittwochnachmittag. Eine 44-jährige Pkw-Lenkerin wollte in Steinbach an der Einmündung des Heuweges die Schönertsbachstraße überqueren. Dabei übersah sie einen aus Richtung Hundheim kommenden BMW und stieß mit ihrem Volvo gegen diesen. Der 57-jährige BMW-Fahrer wurde verletzt und musste im Krankenhaus Wertheim behandelt werden.

Main-Tauber-Kreis: Schäden durch Unwetter

Am Mittwochabend sorgte ein Unwetter mit Starkregen und Hagel für Schäden im Stadtgebiet Wertheim. Umgestürzte Bäume und herabfallende Äste beschädigten dort fünf geparkte Fahrzeuge. An diesen entstand dadurch schätzungsweise ein Schaden in Höhe von 25.000 Euro. Die Feuerwehr Wertheim war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz, um Straßenzüge von umgestürzten Bäumen und herabgefallenen Ästen zu befreien. In der Wertheimer Mühlenstraße ergoss sich aus Richtung Mühlensteige Erde und Geröll auf die L 506 im Kurvenbereich. Auf der A 81 kam es zwischen den Anschlussstellen Ahorn und Tauberbischofsheim aufgrund Starkregens und Aquaplanings zu fünf Verkehrsunfällen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: