Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.07.2017 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn: Sachbeschädigungen

Mehrere Sachbeschädigungen beschäftigten die Unterländer Polizei in den vergangenen Tagen. Am vergangenen Samstag ritzte ein Unbekannter mit einem Gegenstand einen tiefen Kratzer in die Motorhaube eines auf einem Parkplatz einer Diskothek in der Neuen Straße in Böckingen geparkten PKW. Auch auf der linken Fahrzeugseite zerkratzte der Täter den Lack. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf mindestens 2.000 Euro. Ebenfalls am Samstag schlug ein Unbekannter mit einem Werkzeug gegen das Dach eines im Neckarsulmer Eichenweg stehenden Audi, so dass Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstand. In Großgartach wurde ein 32-Jähriger von den Türstehern aus einer Diskothek verwiesen, weil er eine gute Kinderstube vermissen ließ. Er wird dringend verdächtigt, anschließend gegen mindestens drei Autos getreten und diese beschädigt zu haben. Anschließend legte er sich in den Straßengraben und schlief ein. Als er von der alarmierten Polizei geweckt wurde, war er uneinsichtig und schlug nach einem Beamten. Kurzerhand brachten ihn die Ordnungshüter zu Boden legten ihm Handschließen an, bevor sie ihm eine Zelle zum Ausschlafen zur Verfügung stellten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von immerhin zweieinhalb Promille. Am Sonntagabend trieben Unbekannte in der Zeit zwischen 22 und 24 Uhr ihr Unwesen auf dem BUGA-Gelände in Heilbronn. Sie beschmierten die Innenwände einer Halle. Außerdem bestrichen sie Türen, Böden und Mobiliar mit Farbe. Schränke kippten sie einfach um. Der Sachschaden wird wohl mindestens 5.000 Euro betragen. Am frühen Montagabend wurde der Heilbronner Polizei gemeldet, dass soeben zwei Mädchen eine Schaufensterscheibe einer Buchhandlung in der Titotstraße eingeschlagen haben. Beide wurden von Passanten festgehalten, bis die Polizei eintraf. Die Polizei konnte feststellen, dass eine Angehörige des Duos, eine 13-Jährige, die Scheibe eingetreten hatte. Die junge "Dame" schrie die Polizisten an und bespuckte einen Beamten. Da sie deutlich unter Alkohol stand und sich wie wild gebärdete, mussten ihr Handschließen angelegt werden. Das zweite Mädchen stand auch leicht unter Alkohol, blieb aber friedlich. Am Montagabend rief um 20.30 Uhr ein Mann aus Bad Friedrichshall die Polizei zu Hilfe, weil er und seine Freunde von einem Betrunkenen im Ortsteil Plattenwald bedroht worden seien. Der Mann sei mit einem Messer bewaffnet. Er habe auf einen BMW eingeschlagen und diesen beschädigt. Nun sei er in Richtung des Spielplatzes weggegangen. Dort wurde er von der Polizei angetroffen. Er hatte ein so genanntes Butterflymesser bei sich, was ihm zu den anderen Anzeigen auch noch eine weitere wegen des Führens eines verbotenen Gegenstands einbrachte. Da sich der 33-Jährige nicht beruhigen ließ, musste er seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen. In der Nacht zum Dienstag meldeten Anwohner der Neckarsulmer Steigerwaldstraße um 02.20 Uhr, dass ein Betrunkener an Wohnhäusern klingeln würde und auch auf Autos eingeschlagen habe. Als die erste Polizeistreife den Mann noch in Tatortnähe antraf, hatte er mehrere Fahrzeugteile in den Händen. Die Scheibenwischer und ein Außenspiegel stammten eindeutig von einem Peugeot. Ob er weitere PKW beschädigte, war zunächst nicht klar.

Heilbronn: Ladendieb geflüchtet

Einen Parfümtester steckte ein Unbekannter am Montagabend, kurz vor 19.30 Uhr in einem Heilbronner Drogeriemarkt in seine Plastiktüte. Dabei wurde er von einer Mitarbeiterin beobachtet. Als er dabei war das Geschäft zu verlassen, wollte ihn die Angestellte anhalten, was dem Dieb nicht gefiel. Deshalb wollte sie ihn festhalten, woraufhin der Mann nach ihr schlug und dann mit seiner Beute mit einem Wert von etwa 100 Euro in Richtung Sülmerstraße wegrannte. Beim Losrennen wurde sein T-Shirt zerissen, weil die 33-Jährige dieses noch festhielt. Die Angestellte wurde bei dem Gerangel leicht verletzt. Bei dem Täter handelt es sich um einen 1,75 Meter großen Mann Mitte 30. Er hatte einen dunklen Hautteint und schwarze, kurze, wellige Haare. Offensichtlich sprach er kein Deutsch.

Nordheim: PKW-Aufbrecher unterwegs

Sechs Fahrzeuge brachen Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Montag auf. Aus fünf Mercedes wurden die Fahrerairbags ausgebaut. Außerdem ließen die Diebe alles, was lose in den Wagen lag und einen Wert hatte, mitgehen. Die Autos standen fast alle in der Straße Im Langen Rain. Der Gesamtschaden wird auf knapp 10.000 Euro geschätzt. Verdächtige Beobachtungen in der Nacht von Sonntag auf Montag, in der Zeit zwischen 23.30 Und 3.45 Uhr, sollten dem Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: