Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

08.12.2016 – 14:04

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: TEXT FÜR HEADER
NEWS AKTUELL Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis.

Heilbronn (ots)

PRESSEMITTEILUNG vom 08.12.2016

Mosbach: Unfallflucht - wer brachte Zettel am geschädigten Fahrzeug an?

Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro entstand am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht in Mosbach. In der Zeit zwischen 7 und 8.10 Uhr wurde ein Pkw Mazda 2, der auf einem Parkplatz in der Eisenbahnstraße abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr anschließend weiter. Vermutlich wurde dies von einem Zeugen/einer Zeugin beobachtet, da die Geschädigte bei Rückkehr einen Zettel an ihrer Windschutzscheibe vorfand, auf den eine Uhrzeit und ein amtliches Kennzeichen notiert waren. Die Polizei bittet diesen Zeugen/diese Zeugin, sich zu melden. Personen, die sonst Angaben zum Unfall machen können, werden ebenfalls gebeten, sich mit der Polizei Mosbach, Telefon 06261 8090, in Verbindung zu setzen.

Rosenberg: Brand in Werkshalle - Zeugen gesucht

Am Freitagnachmittag kam es in einer ehemaligen Werkshalle im Dörrhöfer Weg in Rosenberg zu einem Brand. Verschiedene Feuerwehren waren mit rund 40 Einsatzkräften angerückt und hatten die Flammen schnell abgelöscht. Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt, die Höhe des Sachschadens noch nicht bekannt. Die Polizei Adelsheim, Telefon 06291 648770, sucht Zeugen, denen im Bereich des Brandobjekts möglicherweise verdächtige Personen aufgefallen sind oder die sonst Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten.

Aglasterhausen: Kinder verwüsten Garten

Am Samstagabend, den 28. November 2016 zwischen 17:25 Uhr bis 18:00 Uhr wüteten fünf Kinder, zwei davon Mädchen, in der Alte Ziegelei in einem Garten. Sie traten vermutlich mit dem Fuß gegen ein Sichtschutzelement an der Gartengrenze. Dadurch gingen mehrere Brettchen zu Bruch. Zudem wurden Leuchtartikel von der Stromverbindung abgerissen sowie ein zirka 15 kg schwerer Grenzstein am Gartenrand vom Boden aufgehoben und vor die Haustüre gelegt. Durch Zeugen konnten die Täter beschrieben werden. Eine der zwei Mädchen trug eine auffällige rote Steppjacke. Beide haben halblanges Haar, eine blond die andere braun. Einer der drei Jungs ist eher dicklich und hat zur Hälfte abrasierte Haare. Ein anderer ist etwas größer und schlank. Weitere Hinweise oder Beobachtungen gehen an das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090.

Weikersheim: Einbrüche - Polizei sucht Zeugen

Gleich zweimal brachen Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in zwei nebeneinander liegende Gebäude in Weikersheim ein. Im ersten Fall war es eine Apotheke in der Straße "An der Stadtmauer", an der die automatische Schiebetür aufgehebelt wurde. Im Innern wurde ein gesicherter Würfeltresor herausgewuchtet und komplett mitgenommen. Die Höhe des Diebstahls- und Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Direkt neben der Apotheke wurde die Eingangstür zu einem Cafe ebenfalls gewaltsam aufgebrochen. Die Kassen wurden aufgehebelt und Bargeld entnommen. Mit einem Feuerlöscher schäumten die Täter anschließend den Arbeitsbereich hinter der Theke ein und verschwanden. Auch hier ist die Höhe des Diebstahls- und Sachschadens noch nicht bekannt. Die Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, sucht Zeugen. Wer in der Tatnacht im Bereich der Stadtmauer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich zu melden.

Tauberbischofsheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro hinterließ ein Unbekannter nach einem Verkehrsunfall bereits am Samstagvormittag in Tauberbischofsheim. In der Zeit zwischen 11 und 12 Uhr wurde ein VW Passat CC, der auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Pestalozzistraße abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, beschädigt. Die Polizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, bittet um Zeugenhinweise.

Lauda-Königshofen: Pkw beschädigt und geflüchtet

Erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht am Dienstagnachmittag in Lauda-Königshofen. Ein noch Unbekannter beschädigte mit seinem Fahrzeug in der Zeit zwischen 16.30 und 17 Uhr einen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Tauberstraße abgestellten Pkw Mercedes und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder flüchtigen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Wertheim: Vorfahrt missachtet

2.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch in Wertheim. Gegen 13.30 Uhr übersah eine 20-jährige Renault-Fahrerin beim Überqueren der Kreuzung Haslocher Weg / Königsberger Straße vermutlich einen von rechts kommenden Pkw Audi eines 49-Jährigen. Glücklicherweise wurde beim Zusammenstoß niemand verletzt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn