Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 06.12.2016 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Leingarten: Bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde am Montagabend eine Autofahrerin nach einem Unfall bei Leingarten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Eine 33-Jährige fuhr mit ihrem VW Touran von Frankenbach in Richtung Leingarten. An der Einmündung zur B 293 wollte sie nach links in Richtung Heilbronn abbiegen und übersah dabei offensichtlich den Mercedes einer 48-Jährigen, die auf der B 293 aus Richtung Eppingen heranfuhr. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde die Mercedesfahrerin schwer verletzt.

Gemmingen: Auto gegen Traktor

Mit leichten Verletzungen kam ein 25-Jähriger bei einem Unfall am Montagnachmittag bei Gemmingen davon. Der junge Mann fuhr mit seinem Seat von Stebbach in Richtung Richen, als vor ihm ein 37-Jähriger mit seinem Traktor aus einer Verbindungsstraße einbog. Der Seat prallte frontal gegen das linke Hinterrad des Schleppers. Da Hydrauliköl auslief, wurde die Straße kurzzeitig voll gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Richen und eine Spazialfirma rückten aus, um die Fahrbahn zu reinigen.

Eppingen-Rohrbach: Reifendiebe wieder aktiv

Reifen im Wert von 25.000 Euro stahlen Diebe in der Nacht zum Montag vom Areal einer Firma in Eppingen-Rohrbach. Die Unbekannten zwickten einen Maschendrahtzaun durch, um auf das Areal des Autohauses Im Wiesental zu gelangen. Dort entwendeten sie 25 Sätze Kompletträder und 75 einzelne Quadreifen. Sicherlich war für den Abtransport ein größerer Anhänger, ein Transporter oder ein LKW notwendig. Verdächtige Beobachtung in der Nacht vom Sonntag auf Montag im Bereich der Straße Im Wiesental und der Bruchsaler Straße sollten dem Polizeirevier Eppingen unter der Telefonnummer 07262 60950 mitgeteilt werden.

Heilbronn: Einbrecher im Wohnhaus

Eine Münzsammlung fiel Unbekannten bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Heilbronner Wartbergsteige am vergangenen Wochenende in die Hände. Die Einbrecher wuchteten die Terrassentür des Einfamilienhauses auf und durchwühlten dann im Inneren des Gebäudes alle Schränke und Behältnisse. Da es keinerlei Hinweise auf die Unbekannten gibt, sollten verdächtige Beobachtungen im Bereich der Wartbergsteife und der Gundelsheimer Straße dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, mitgeteilt werden.

Heilbronn: Ladendetektiv verletzt

Erhebliche Verletzungen erlitt ein Ladendetektiv am Montagnachmittag, als er einen Dieb festhalten wollte. Er hatte den Unbekannten gegen 15 Uhr in einem Bekleidungshaus im Heilbronner Klosterhof erwischt. Der Dieb flüchtete mit gestohlener Kleidung in einem Gesamtwert von 260 Euro. Der Detektiv verfolgte den Mann und stellte ihn im Franziskanerhof, wo es zu einem regelrechten Kampf kam. Der 22-jährige Verfolger wurde von dem Täter geschlagen und getreten, wobei er Verletzungen im Gesicht, am Oberkörper und an einem Knie erlitt. Der Unbekannte flüchtete. Seine in einer Plastiktüte befindliche Beute ließ er fallen. Ebenfalls in dem Laden gestohlene Schuhe hatte er dort bereits angezogen und erprobte diese gleich auf der Flucht. Der Flüchtige wurde beschrieben als 20 bis 30 Jahre alter, knapp 1,90 Meter großer und schlanker Araber. Seine Haare sind schwarz, seine Gesichtshaut auffällig unrein. Hinweise gehen an den Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefon 07131 64-37615.

Leingarten: Unfallverursacher geflüchtet

Auf über 2.000 Euro Sachschaden bleibt ein 58-Jähriger sitzen, wenn der Verursacher eines Unfalls in Leingarten in der Nacht zum Sonntag nicht ermittelt werden kann. Der Mann hatte seinen Ford Focus auf einem Parkplatz am Samstagabend in der Brühlstraße abgestellt. Als er um Mitternacht zurückkam, sah er den Schaden. Hinweise gehen an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Güglingen: Sachbeschädigungen in Schule

Auf das Flachdach der Güglinger Katharina-Kepler-Schule stiegen Unbekannte im Laufe des vergangenen Wochenendes. Dort rissen sie sechs Lüftungsabdeckungen und einen Blitzableiter heraus und verteilten alles auf dem Dach. Dann stiegen sie eine Feuerleiter entlang nach oben und verbogen zwei Führungsschienen von Sonnenschutzjalousien. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mindestens 1.000 Euro. Hinweise auf die Täter gibt es keine.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: