Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

04.11.2016 – 10:32

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 04.11.2016
Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn / Möckmühl / Nordheim: Einbrüche halten Polizei in Atem

Mit der Aufklärung mehrerer Einbrüche in Heilbronn sowie in Möckmühl sind Beamte des Polizeipräsidiums Heilbronn beschäftigt. Im Stadtteil Neckargartach verschafften sich Unbekannte am Donnerstag, zwischen 16.45 Uhr und 18 Uhr, gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten eines Einfamilienhauses im Falterhecklesweg. Nachdem sie die Terrassentür aufgebrochen und ins Innere gelangt waren, stöberten sie in den Zimmern nach möglicher Beute. Dabei fanden sie etwas Schmuck und nahmen diesen mit. An der aufgebrochenen Tür entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Polizei Neckargartach, Telefon 07131 2833-0, melden.

Auf der Suche nach möglicher Beute stiegen unbekannte Einbrecher am Donnerstag in zwei Wohnhäuser in Möckmühl ein. Gegen 18.15 Uhr wurde der Polizei zunächst ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Uhlandstraße gemeldet. Die Bewohner waren kurz zuvor nach Hause gekommen und bemerkten, dass ein Fenster aufgebrochen und Schränke sowie Schubladen durchstöbert worden waren. Da die Polizisten keinerlei Hinweise auf die Täter hatten, befragten sie mehrere Nachbarn. Dabei stellten sie einen weiteren Einbruch in ein nahegelegenes Haus fest. Auch hier hatten sich die Langfinger Zutritt verschafft, nachdem sie ein Fenster aufgewuchtet hatten. Ob sie auf ihrem Beutezug etwas entwendet haben, ist nicht bekannt. Der Sachschaden dürfte mehrere Hundert Euro betragen. Personen, denen in den vergangenen Tagen etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sollten sich unter Telefon 06298 9200-0 mit der Polizei Möckmühl in Verbindung setzen.

In Nordheim blieb ein Wohnhaus vor ungebetenem Besuch verschont. Ein Unbekannter brach am Donnerstagabend ein Fenster eines Einfamilienhauses in der Goethestraße auf, ließ aber aus unbekannten Gründen von seinem Vorhaben ab. Vermutlich war er bei der Tat gestört worden und hatte die Flucht ergriffen. Nachbarn bemerkten gegen 20 Uhr seltsame Geräusche, konnten jedoch zunächst nichts ungewöhnliches feststellen. Eine gute Stunde später sahen sie das offen stehende Fenster und verständigten die Polizei. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Polizei Lauffen, Telefon 07133 209-0, melden.

Heilbronn: Blechschaden beim Abbiegen

Vermutlich weil ein Autofahrer beim Abbiegen einen entgegenkommenden PKW übersehen hatte, kam es am Donnerstag bei Kirchhausen zu einem Unfall. Ein 20-Jähriger befuhr gegen 6.20 Uhr die Bundesstraße 39 in Richtung Heilbronn und wollte an der Einmündung zur Franz-Reichle-Straße in Richtung Böllinger Höfe nach links abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung Kirchhausen fahrenden BMW eines 46-Jährigen. Beide Autos wurden bei der Kollision erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Der Verkehr musste zeitweise durch Polizeibeamte geregelt werden.

Heilbronn: Weißer VW-Bus gesucht

Einen weißen VW-Bus sowie dessen Besitzer sucht die Polizei Heilbronn. Ein 24-Jähriger parkte am Donnerstag, gegen 7.30 Uhr, mit seinem blauen Renault Clio in der Ludwig-Pfau-Straße aus und streifte dabei einen rechts daneben geparkten VW-Bus. Der Unfallverursacher hinterließ daraufhin einen Zettel mit seinen Personalien am VW und fuhr weg. Im weiteren Verlauf informierte er die Polizei, hatte jedoch in der Aufregung vergessen, sich das Kennzeichen des VW's zu notieren. Zwischenzeitlich war wohl auch der VW-Fahrer zurück gekommen und weggefahren. Er müsste an der linken Fahrzeugseite beschädigt sein. Der Besitzer meldete sich bislang noch nicht und wird daher gebeten, sich unter Telefon 07131 104-2500, mit der Polizei Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Beilstein: Audi gestreift - 2.000 Euro Schaden

Ohne sich um einen verursachten Unfallschaden zu kümmern fuhr ein unbekannter Autofahrer in Beilstein einfach weiter. Eine 29-Jährige stellte ihren Audi am vergangenen Dienstag in der Langhansstraße, Höhe einer Gaststätte, ab. Als sie am Donnerstag mit ihrem PKW wegfahren wollte, sah sie einen Unfallschaden, der zuvor noch nicht dagewesen war. Offenbar hatte ein Unbekannter beim Vorbeifahren mit seinem Auto den PKW gestreift und dadurch Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro verursacht. Hinweise auf den Verursacher hat die Polizei Weinsberg nicht und hofft daher unter Telefon 07134 992-0 auf Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn