Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.10.2016 mit Berichten aus dem Neckar-Oderwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Oderwald-Kreis

Buchen: An LKW vorbeigequetscht

4.000 Euro Sachschaden entstand am Mittwoch, gegen 11 Uhr, bei einem Unfall in Buchen. Ein 87-Jähriger war mit seinem BMW auf der Hochstadtstraße in Fahrtrichtung Musterplatz unterwegs. Zur selben Zeit stand dort der LKW eines 58-jährigen Lieferanten mit eingeschaltetem Warnblinklicht am Straßenrand. Der Abstand des LKW zum rechts angrenzenden Mauerwerk betrug lediglich knapp zwei Meter. Offenbar unterschätzte der heranfahrende 87-Jährige die Breite seines PKW und presste diesen in die Engstelle. Dabei entstand sowohl am BMW als auch am LKW erheblicher Schaden. Verletzt wurde bei diesem Manöver glücklicherweise niemand.

Buchen: 250 Liter Diesel geschläuchelt

Kraftstoffdiebe machten sich zwischen Dienstag und Mittwoch in der Buchener Röntgenstraße ans Werk. Die Täter schläuchelten zirka 250 Liter Diesel aus einem auf einem Grundstück abgestellten LKW. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Polizei Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 in Verbindung zu setzen.

Buchen: PKW gestreift - Zeugen gesucht

Den Verursacher eines Unfalls am Mittwochmorgen in Buchen sucht die Polizei. Ein 81-Jähriger befuhr gegen 10.15 Uhr mit seinem VW Golf die Straße "Am Haag" vom Kreisverkehr an der Post kommend. Auf Höhe der Einfahrt zum Musterplatz fuhr dann ein dunkler PKW unvermittelt von rechts auf die Fahrbahn und streifte den VW. Nach der Berührung der beiden Fahrzeuge konnte der Golf-Fahrer aufgrund von hohem Verkehrsaufkommen nicht sofort anhalten. Er wendete im Kreisverkehr und kam danach zurück zur Unfallstelle. Den anderen Unfallbeteiligten konnte der Mann aber nicht antreffen. Die Polizei Buchen bittet unter Telefonnummer 06281 9040 um Hinweise auf den mutmaßlichen Unfallverursacher bzw. dessen Fahrzeug.

Walldürn: Versuchter Einbruch in Kosmetikstudio

Ein Unbekannter versuchte zwischen Dienstag, 18.30 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, in ein Kosmetikstudio in der Oberen Vorstadtstraße in Walldürn einzubrechen. Der Täter warf eine Scheibe des Geschäfts ein und entriegelte das Fenster. Vermutlich wurde er bei seiner "Arbeit" gestört und flüchtete, da nichts entwendet wurde. Zeugen, denen in der Nacht zum Mittwoch Verdächtiges auffiel, werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeipostens Walldürn unter der Telefonnummer 06282 926660 in Verbindung zu setzen.

Buchen: Fahrertür zerkratzt

Einen in der Rostocker Straße in Buchen geparkten BMW zerkratzte ein Unbekannter zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 8 Uhr. Der Täter verursachte dabei an der Fahrertür Sachschaden in Höhe von zirka 200 Euro. Hinweise in dieser Sache bitte an das Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040.

Hardheim: Trickdiebinnen unterwegs

Zwei junge Trickdiebinnen waren offenbar am Mittwochvormittag in der Nähe der Hardheimer Volksbank in der Wertheimer Straße unterwegs. Ein 78-Jähriger wurde dort von zwei zirka 20 bis 25 Jahre alten und 1,60 Meter großen Frauen angesprochen. Sie baten ihn um eine Spende für Hilfsbedürftige und zeigten ihm ein Bild eines Schwerbehinderten im Rollstuhl. Außerdem hatten sie noch eine Unterschriftenliste bei sich. Da sich die beiden dunkelhaarigen Frauen sehr aufdringlich verhielten, gab ihnen der Mann an seinem PKW etwas Bargeld. Seinen Geldbeutel legte er anschließend wieder in sein Fahrzeug. Eine der beiden Unbekannten umarmte ihn daraufhin und wollte ich küssen. Im selben Augenblick muss die andere offensichtlich das Portemonnaie samt Inhalt entwendet haben. Der Polizeiposten Hardheim nimmt unter der Telefonnummer 06283 50540 Hinweise auf die beiden dunkel gekleideten Frauen entgegen.

Mosbach: Pöbler in Gewahrsam genommen

Einen betrunkenen und herumpöbelnden Mann musste die Polizei am Mittwochabend in Mosbach in Gewahrsam nehmen. Nachdem er zunächst in der "Alten Bergsteige" bei einem Streit mit einer weiteren Person gestürzt war, musste er ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach der ärztlichen Versorgung sollte der 36-Jährige die Klinik wieder verlassen. Damit war er offensichtlich nicht einverstanden und begann Angestellte und Besucher zu belästigen und anzupöbeln. Eine alarmierte Polizeistreife stellte fest, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Weil er völlig uneinsichtig war, wurde er in Gewahrsam genommen. In einer Zelle des Polizeireviers durfte er den Rest der Nacht verbringen.

Schwarzach: Auto beschädigt und geflüchtet

Ein Unbekannter beschädigte mit seinem Fahrzeug am Dienstag, gegen 8.30 Uhr, einen auf einem Parkplatz in der Straße "Am Wachtsbuckel" geparkten PKW Dacia. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern flüchtete der Unfallverursacher. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Aglasterhausen unter der Telefonnummer 06262 9177080 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: