Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.09.2016 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Forchtenberg: Schmierereien mit Rasierschaum

Unbekannte waren in der Nacht auf Samstag in Forchtenberg mit Rasierschaum unterwegs. Diese besprühten damit unter anderem fünf Autos und eine Mauer in der Straße "Im Kupfertal". Vermutlich dieselben Täter rollten außerdem einen Handwagen in eine steil abfallende Hofeinfahrt. Dieser stieß dann gegen ein Schuppentor und beschädigte eine Glasscheibe. Zeugen, denen in der Nacht zum Samstag Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Niedernhall unter der Telefonnummer 07940 8294 in Verbindung zu setzten.

Pfedelbach: Diebe unterwegs auf Gartengrundstück

Diebe waren zwischen Samstag, 12 Uhr, und Montag, 11 Uhr, auf einem Gartengrundstück in der Pfedelbacher Mozartstraße zugange. Die Langfinger entwendeten zwei Oberlenker, mehrere Sicherungsbolzen und ein Mulchgerät von zwei Traktoren. Der Wert des Diebesgutes beträgt zirka 300 Euro. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden.

Öhringen: Widerspenstiger Betrunkener

Mit einem aufsässigen Trunkenbold hatte es die Polizei am Samstag, gegen 3.30 Uhr, in Öhringen zu tun. Weil der 22-Jährige vor einer Gaststätte in der Unteren Torstraße lärmte, wurden die Beamten gerufen. Anstatt jedoch einfach leiser zu sein, beschimpfte er die eintreffenden Polizisten und wurde dann auch handgreiflich. Sowohl Hand- als auch Fußfesseln mussten dem jungen Mann angelegt werden um ihn einigermaßen unter Kontrolle zu halten. Die Bewegungseinschränkung hielt den Rebell jedoch nicht davon ab weiterhin wüste Beschimpfungen von sich zu geben. Seinen Rausch von 2,8 Promille durfte er letztentlich in der Gewahrsamszelle des Reviers ausschlafen.

A6/Bretzfeld: Sprinter wurde gespalten

Vermutlich weil er unaufmerksam war, verursachte ein 46-Jähriger am Montagmorgen einen Unfall auf der Autobahn 6 bei Bretzfeld. Der Mann befuhr mit seinem Sprinter die rechte von drei Fahrspuren und erkannte einen vor ihm fahrenden Sattelzug offensichtlich zu spät. Trotz des Versuches noch nach links auszuweichen, fuhr der Sprinter auf den Sattelzug auf. Dabei wurde er in der Mitte regelrecht gespalten und nach links abgewiesen, sodass er erst nach zirka 100 Metern an der Mittelplanke zum Stehen kam. Der 46 Jahre alte Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf zirka 4.200 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: