Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 15.09.2016 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn: Einbruch in Zweifamilienhaus

Ein Unbekannter stieg am Montag, gegen 1 Uhr, in ein Haus in der Berliner Straße in Walldürn ein. Durch eine Bewohnerin und den aufmerksamen Hund der Familie wurde der Täter bei seiner Tatausführung jedoch gestört und flüchtete. Der Dieb entwendete trotz der Störung einen Rucksack, welcher verschiedene persönliche Gegenstände enthielt. Dieser wurde noch am selben Tag gefunden und bei der Polizei abgegeben. Aus dem Rucksack fehlte lediglich ein MP3-Player. Der Täter wird als schlank, sportlich und zirka 1,75 - 1,85 Meter groß beschrieben. Während der Tat trug er einen grauen Pullover mit Kapuze, welche er über seinen Kopf gezogen hatte. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Walldürn unter der Telefonnummer 06282 926660 zu melden.

Walldürn: Garage beschädigt

Mit seinem Fahrzeug beschädigte ein Unbekannter zwischen Dienstag, 6.45 Uhr, und Mittwoch, 7.30 Uhr, eine Garage in der Walldürner Straße "An den Hofäckern". Vermutlich wollte er wenden und geriet mit dem Kugelkopf der Anhängerkupplung ans Garagentor. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte er sich daraufhin vom Unfallort. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 in Verbindung zu setzten.

Mosbach - Neckarelz: Einbruch in eine Firma

In der Nacht zum Donnerstag, gegen 0.50 Uhr, brachen Unbekannte in eine Firma in der Neckarelzer Industriestraße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. Dort durchwühlten sie mehrere Schubladen. Durch die alarmierte Polizei wurden die Diebe jedoch bei ihrer Tat gestört und flüchteten. Zeugen, denen in der Nacht zum Donnerstag Verdächtiges in der Industriestraße und in deren Umgebung aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit dem Mosbacher Polizeirevier unter der Telefonnummer 06261 8090 in Verbindung zu setzten.

Ravenstein: Hoher Sachschaden durch Unfall

Rund 23.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Mittwoch bei Ravenstein. Ein 24-Jähriger war mit seinem Mercedes auf der Autobahn 81 unterwegs, verließ diese und wollte Richtung Ravenstein weiterfahren. Er übersah jedoch offensichtlich den aus Richtung Ravenstein heranfahrenden Seat einer 51-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Durch den Aufprall wurde der Seat abgewiesen und gegen einen verkehrsbedingt stehenden LKW geschleudert. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Mosbach: Fahrrad aus Garage gestohlen

Auf ein Fahrrad hatte es ein Dieb zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 9.30 Uhr, in Mosbach abgesehen. Aus einer Garage in der Straße "Am Henschelberg" entwendete er das rote Damenfahrrad der Marke Stevens Trekking Jazz Lady im Wert von zirka 400 Euro. Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Zweirades erbittet das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090.

Billigheim: Motorsägen gestohlen

Zwei Motorsägen stahlen unbekannte Langfinger zwischen Freitag, 9.September, und Samstag, 10.September, in Billigheim. Die Werkzeuge im Wert von zirka 1.000 Euro waren in einer Garage in der Straße "An der Hohl" gelagert. Zeugen, denen im Tatzeitraum Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei dem Polizeiposten Schefflenz unter der Telefonnummer 06293 233 zu melden.

Mosbach: Leicht verletzte Person nach Unfall

Bei einem Unfall am Mittwochmorgen in Mosbach wurde ein Mann leicht verletzt. Ein 54-Jähriger war mit seinem VW auf der B27 unterwegs und wollte nach rechts in die Pfalzgraf-Otto-Straße einbiegen. Diese befuhr zu diesem Zeitpunkt jedoch ein 50 Jahre alter Mann mit seinem PKW in Richtung Mosbacher Straße. Offensichtlich erkannte der 54-Jährige diesen zu spät, sodass es trotz des Versuches noch zu bremsen zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Dabei zog sich der 50-Jährige die Verletzungen zu und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: