Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

07.09.2016 – 11:24

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Hohenlohekreis

Kupferzell: Vier hochwertige Quads entwendet

Auf hochwertige Quads hatten es Diebe in der Nacht zum Montag in Kupferzell abgesehen. Sie drangen gewaltsam in ein Firmengebäude in der Straße Am Wasserturm ein und gelangten so an die Vierräder der Marken CAN-AM Renegade und CAN-AM Outlander, zwei mit den Kennzeichen KÜN-AD 75 bzw. KÜN-AF 4, die beiden anderen ohne Zulassung. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter zum Abtransport der Quads einen größeren Lkw eingesetzt haben müssen. Der Transporter war während der Tatausübung möglicherweise auf einem Feldweg, hinter der etwa fünf Meter erhöhten Böschung abgestellt. Ein schwarz-gelber Motorradhelm der Marke Convert Hawk fehlt ebenfalls. Der durch die Täter angerichtete Sach- und Diebstahlschaden bewegt sich im fünfstelligen Euro-Bereich. Wer im Tatzeitraum zwischen Sonntag, 17.40 Uhr, und Montag, 7.40 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Kupferzeller Industriegebietes Am Wasserturm bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400 zu melden.

Mulfingen-Hollenbach: In Kiosk eingestiegen

Einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro hinterließ ein Einbrecher am Montag am Kiosk des Hollenbacher Sees im Mönchswald. Der Täter wuchtete in der Zeit zwischen 0.15 und 8.20 Uhr ein Fenster des Verkaufsstandes auf und durchsuchte im Inneren mehrere Schubladen und Schränke. Er fand nichts Stehlenswertes und musste ohne Beute wieder abziehen. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Krautheim, Telefon 06294 234, entgegen.

Künzelsau-Gaisbach: Unvorsichtig ausgewichen - Hoher Sachschaden und Verletzte

Am Montag, gegen 17.40 Uhr, war eine junge Autofahrerin auf der Robert-Bosch-Straße in Künzelsau-Gaisbach unterwegs. Sie befuhr mit ihrem VW Eos in langsamer Geschwindigkeit den dortigen, neben der Fahrbahn befindlichen Parkstreifen und wollte von hier aus nach rechts in eine Tankstelle abbiegen. Ein 36-jähriger kam mit seinem VW-Transporter aus der Gegenrichtung und wollte ebenfalls nach links auf das Tankstellengelände einfahren. Als die 18-Jährige dies erkannte, lenkte sie ihr Auto auf die Fahrbahn um dem VW-Bus auszuweichen. Dabei übersah sie offenbar einen dort in ihrer Fahrtrichtung befindlichen VW Golf eines 23-Jährigen. Es kam unweigerlich zum Zusammenstoß mit dem Pkw des jungen Mannes und anschließend auch noch mit dem Klein-Lkw des 36-Jährigen. Sowohl die mutmaßliche Unfallverursacherin wie auch der VW-Golf-Fahrer erlitten bei der Kollision leichte Verletzungen. Zudem entstand ein Schaden von insgesamt 18.000 Euro.

Ingelfingen-Stachenhausen: Schlepperreifen entwendet

Am vergangenen Wochenende entwendeten Unbekannte zwei Schlepperreifen, die auf dem Betriebsgelände eines landwirtschaftlichen Marktes in Ingelfingen-Stachenhausen gelagert waren. Im Zeitraum zwischen Samstagmittag und Montagmorgen durchtrennten die Täter die Umzäunung des Grundstücks in der Straße Im Fehlenweiler und nahmen die beiden neuen Reifen der Größe 540/65 R 34 im Wert von etwa 1.700 Euro mit. Wer sachdienliche Hinweise zu der Tat geben kann, sollte sich bei der Polizei in Niedernhall, Telefon 07940 8294, melden.

Künzelsau-Amrichshausen: Kirchenfenster zerschossen

Während eines Taufgottesdienstes in der katholischen Kirche in Amrichshausen schoss am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, ein Unbekannter ein Fenster ein. Vermutlich benutzte der Täter eine Schleuder oder ähnliches, um die Stahlkugel in einer Höhe von etwa fünf Metern Höhe durch die Fensterscheibe zu schießen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden muss noch ermittelt werden. Personen, die Hinweise auf den Schützen geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, in Verbindung zu setzen.

Pfedelbach: Rotes Fahrrad gestohlen

Am Samstag erbeuteten Diebe in Pfedelbach ein rotes Mountainbike. Sein Besitzer hatte das Fahrrad in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr im Wachholderring mit einem Spiralschloss gesichert abgestellt. Die Täter überwanden die Sicherung auf unbekannte Weise und nahmen das Mountainbike der Marke Focus im Wert von etwa 500 Euro mit. Hinweise zur der Tat oder den Verbleib des Fahrrads nimmt die Öhringer Polizei unter Telefonnummer 07941 9300 entgegen.

Pfedelbach: Einbruch scheiterte - Sachschaden angerichtet

Beim Versuch in ein Gebäude in der Pfedelbacher Brunnenfeldstraße einzubrechen, ist ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag offensichtlich gescheitert. In der Zeit zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, wollte er die Schlösser der Eingangstüren zu einem Sonnenstudio sowie zu den Wohnungen mit einem unbekannten Werkzeug aufbrechen. Die Türschlösser hielten jedoch den Bemühungen des Täters stand. Allerdings entstand bei der Tat ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Öhringer Polizei nimmt unter der Telefonnummer 07941 9300 sachdienliche Hinweise zu dem Einbruchsversuch entgegen.

Pfedelbach: Diebe in Transportunternehmen

Auf das Gelände eines Transportunternehmens in der Pfedelbacher Brunnenfeldstraße sind am vergangenen Wochenende unbekannte Täter eingedrungen. Auf dem Hof der Firma montierten sie zwei Radabdeckungen mit Beleuchtungseinrichtung sowie die hinteren Kennzeichen HN-MX 1614 von einer dort abgestellten Sattelzugmaschine und nahmen sie mit. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 1.600 Euro. Wer in der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr, und Montag, 5.30 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatortes beobachtet hat, sollte dies der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, mitteilen.

Neuenstein - Autobahn 6: Auffahrunfall - Lkw-Fahrer eingeklemmt

Die Autobahn 6 von Neuenstein in Fahrtrichtung Öhringen musste am Dienstagmorgen für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Grund waren Bergungs- und Rettungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall, der sich gegen 8.20 Uhr ereignet hatte. Als ein 36-jähriger Sattelzugfahrer verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte dies ein 51 Jahre alter Lkw-Fahrer hinter ihm offensichtlich zu spät. Er fuhr mit seinem Renault-Laster nahezu ungebremst auf den Truck des 36-Jährigen auf. Der 51-Jährige wurde bei dem Aufprall in der Fahrerkabine seines Lkws eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde durch ein Rettungsteam in eine Klinik gebracht. Bei dem Auffahrunfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme entwickelte sich zwischen Kupferzell und Öhringen ein Stau von etwa neun Kilometern. Die Öhringer Feuerwehr war mit 20 Kräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn