Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

06.09.2016 – 13:52

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 06.09.2016
Stadt- und Landkreis Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 06.09.2016 / Stadt- und Landkreis Heilbronn
  • Bild-Infos
  • Download

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Mit Promille Kinder nach Hause gefahren Als ziemlich verantwortungslos könnte man das Verhalten einer Autofahrerin bezeichnen, die am Montag betrunken mit ihren Kindern nach Hause gefahren ist. Die Polizei wurde gegen 18.20 Uhr verständigt, da eine 35-Jährige im Krankenhaus gegenüber einer Pflegerin renitent geworden war. Mittlerweile habe die Frau zusammen mit ihren beiden Kleinkindern das Gebäude verlassen und sei mit ihrem Auto weggefahren. Da der Polizei das Kennzeichen bekannt war, ermittelten die Beamten rasch, wo die Frau wohnt. Dort trafen sie die Gesuchte an, die gerade dabei war, ihre Kinder aus dem Wagen zu holen. Da die Frau einen betrunkenen Eindruck machte, musste sie ins Alkoholmessgerät pusten. Dieses zeigte einen Wert von über 1,6 Promille an. Die 35-Jährige musste die Beamten begleiten und eine Blutprobe abgeben. Eine Anzeige folgt.

Heilbronn: Schaden verursacht - auf und davon gemacht Auf schätzungsweise 3.000 Euro beläuft sich der Schaden, den ein Unbekannter am Montag in Heilbronn-Sontheim anrichtete und weg fuhr, anstatt den Schaden bei der Polizei zu melden. Gegen 17.30 Uhr stellte ein 51-Jähriger seinen BMW auf dem Parkplatz der TSG in der Hofwiesenstraße ab. Als er gegen 19.15 Uhr zurückkam, sah er, dass sein Wagen beschädigt wurde. Offenbar fuhr ein anderer mit seinem Fahrzeug gegen den hinteren rechten Kotflügel sowie die Tür. Anschließend fuhr er weg. Aufgrund des Unfallschadens könnte es sich bei dem Verursacher um einen Lieferwagen oder ähnliches handeln. Hinweise auf den Verursacher hat die Polizei nicht und hofft daher unter Telefon 07131 104-2500 auf Zeugenhinweise.

Heilbronn: Handtasche mit jeder Menge Bargeld gestohlen Auf eine Handtasche mit Bargeld in fünfstelliger Höhe hatte es ein Dieb am Montagabend in Heilbronn abgesehen. Eine 30-Jährige stellte ihren PKW gegen 18 Uhr auf einem Parkplatz in der Badstraße, in der Nähe eines Biergartens ab. Gegen 18.15 Uhr bemerkte sie, dass ihre im Auto zurückgelassene Handtasche fehlte. Darin befanden sich nach Angaben der Frau diverse persönlichen Gegenstände sowie das Bargeld, bei dem es sich offenbar um die Tageseinnahmen eines Heilbronner Lokals handelte. Ein Zeuge gab an, dass ihm ein hellblauer Kleinwagen, möglicherweise ein Renault Twingo oder ein Opel Corsa aufgefallen ist. Dieser habe in der genannten Zeit neben dem PKW der 30-Jährigen gestanden. Die Beamten des Polizeipostens Heilbronn-Innenstadt haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat gegen können, sollten sich unter Telefon 07131 37600 melden.

Heilbronn: Reifen und Öl gestohlen Ein teurer Satz Autokompletträder sowie zwei Fässer Motorenöl fiel unbekannten Einbrechern in der Nacht auf Samstag in die Hände. Vermutlich kurz vor 2 Uhr verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt in die Garage eines Geschäfts in der Heilbronner Fontanestraße. Aus dieser nahmen sie einen Satz Reifen der Marke Continental auf AMG-Felgen mit. Darüber hinaus entwendeten sie zwei Fässer Öl (3W/40). Der Schaden wird auf rund 3.300 Euro beziffert. Zeugen hatten einen weißen Lieferwagen mit polnischer Zulassung zur Tatzeit beobachtet. Möglicherweise handelt es sich hierbei um das Fahrzeug, mit dem das Diebesgut abtransportiert wurde. Weitere Hinweise gehen in diesem Fall an die Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Lauffen: Feuerwehreinsatz auf Balkon Ein brennender Balkon wurde der Polizei am Montag in Lauffen gemeldet. Neben einer Streife der Polizei rückte auch die örtliche Wehr mit rund zehn Mann in die Schillerstraße aus. Da auf Läuten niemand öffnete schlugen die Nachbarn die Tür ein, um in die Wohnung des Mehrfamilienhauses zu gelangen und das Feuer auf dem Balkon mithilfe eines eigenen Feuerlöschers zu bekämpfen. Der Brand hatte bereits eine Scheibe zum Bersten gebracht und den Rollladen, Fensterrahmen sowie ein Teil der Dachunterverkleidung in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein Bewohner kurz zuvor geraucht und die Kippe in einem Pflanzkübel nicht richtig ausgedrückt.

Güglingen: Unfall beim Überholen verursacht - Zeugen gesucht Nach einem gefährlichen Überholmanöver, durch das es am Montag zu einem Unfall kam, sucht die Polizei den mutmaßlichen Unfallverursacher. Mit ihrem Fiat Punto befuhr eine 22-Jährige gegen 9.20 Uhr die Kreisstraße 2150 von Cleebronn in Richtung Brackenheim-Frauenzimmern. Ihr kam auf der Strecke ein LKW entgegen, als hinter diesem plötzlich ein älterer roter VW Golf oder Polo zum Überholen ausscherte. Die 22-Jährige verlor beim Versuch einen Unfall zu verhindern die Kontrolle über ihren Wagen und geriet ins Schleudern. Der PKW kam von der Fahrbahn ab, schlitterte über ein angrenzendes Feld und kam auf der Straße zum Stehen. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei Lauffen sucht nun Zeugen des Unfalls. Diese mögen sich unter Telefon 07133 209-0 melden.

Neuenstadt: Hund "Maggie" finden hilflosen Mann Ihre Spürnase führte Mischlingshündin "Maggie" am Dienstagmorgen zu einem hilflosen Mann, der seit Montagvormittag als vermisst galt. Am frühen Montagabend wurde der Polizei gemeldet, dass ein 72-Jähriger in Neuenstadt fehle und sich möglicherweise in einer hilflosen Lage befindet. Noch bis zur einsetzenden Dunkelheit suchte die Polizei vergeblich mit mehreren Streifen sowie einem Polizeihubschrauber nach dem gesundheitlich etwas angeschlagenen Senioren. Bereits um 7 Uhr am Morgen ging die Suche weiter. Auch ein Personenspürhund war angefordert worden und traf wenig später ein. Kurz nach 9 Uhr verständigte die Hundebesitzerin von "Maggie" die Polizei. Ihre Hündin hatte auf einem Feldweg zwischen Kochterürn und Stein angeschlagen und zog ihr Frauchen in Richtung des Straßengrabens. Beim Nachschauen erkannte die Frau, dass ein Mann eine etwa zwei Meter tiefe Böschung hinabgestürzt war. Dabei handelte es sich um den Gesuchten. Seine eigenen Kräfte hatten nicht mehr ausgereicht, um sich selbst aus seiner misslichen Lage zu befreien. Mit einem Rettungswagen wurde der geschwächte aber weitgehend unverletzte Mann in ein Krankenhaus gebracht. Für "Maggie" dürfte das Finden des Vermissten hoffentlich mit einem extra Leckerli belohnt worden sein. (siehe Bild)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung