Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.09.2016 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Motorradfahrer nach Sturz leicht verletzt

Zu einem Unfall mit einem leicht verletzten Motorradfahrer ist es am Samstag, gegen 17.25 Uhr, in Heilbronn-Böckingen gekommen. Ein 22-jähriger Mann war mit seiner Suzuki auf der Brackenheimer Straße in Richtung Böckingen unterwegs und schätzte anscheinend die Verkehrssituation an der Kreuzung zur Viehweide falsch ein. Er betätigte die Vorderradbremse seines Motorrads daraufhin so stark, dass er nach vorne über den Lenker abgeworfen wurde. Im Anschluss daran wurde er noch durch sein Motorrad erfasst und leicht verletzt. Auch einen entgegenkommenden Pkw beschädigte das Motorrad, in dem es gegen die Fahrzeug-Front rutschte. Der 22-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht - an den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von zirka 5.000 Euro.

Heilbronn: Geparkter Pkw beschädigt - Zeugen gesucht

Schaden in Höhe von zirka 1.500 Euro hat ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug am Freitag an einem in der Herbststraße in Heilbronn abgestellten Pkw verursacht. Ein 61-Jähriger parkte seinen grauen Mitsubishi Outlander, zwischen 8 und 8.25 Uhr, ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand. Als er wieder zum Pkw zurückkam, stellte er die Beschädigungen am linken Außenspiegel sowie am linken vorderen Kotflügel fest. Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich eventuell um ein größeres, blaues Fahrzeug handeln. Hinweise auf den Verursacher oder das Fahrzeug gehen unter der Telefonnummer 07131 1042500 an das Polizeirevier Heilbronn.

Heilbronn: Parkplatzrempler - Unfallhergang unklar

Die Heilbronner Polizei sucht Zeugen eines Unfall, der sich bereits am letzten Donnerstag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Urbanstraße in Heilbronn ereignet hat. Gegen 16.15 Uhr stieß ein 82-Jähriger mit seinem BMW-Kombi beim rückwärts Ausparken gegen einen Dacia Sandero. Während der Unfallaufnahme gab der Mann an, dass sich der Dacia bewegt hätte. In diesem saß aber lediglich die 14-jährige Tochter des Fahrzeughalters. Sie bestritt mit dem Fahrzeug gefahren zu sein. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 1042500 zu melden.

Eppingen: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Zum Glück bei Sachschaden ist es bei einem Unfall am Freitag, gegen 07.23 Uhr, auf der B293 geblieben. Ein 30-Jähriger wollte mit seinem Klein-Lkw mit Pritschenaufbau zwischen Eppingen und Stabbach in Richtung Heilbronn einen Lkw überholen und scherte hierzu auf die Gegenfahrbahn aus. Er übesah allem Anschein nach jedoch eine von hinten mit ihrem BMW Mini bereits überholende 29-Jährige. Die Frau musste mit ihrem Pkw nach links ausweichen und touchiert hierbei einen Leitpfosten. Dadurch wurden sowohl die Fahrertüre, als auch der Außenspiegel beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 2.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen unter der Telefonnummer 07262 60950 zu melden.

Güglingen: Sachbeschädigung - 3.000 Euro Schaden

Einen Schaden von knapp 3.000 Euro haben in der Nacht von Sonntag auf Montag Unbekannte in der Emil-Weber-Straße in Güglingen verursacht. Zuerst entwendeten die Unbekannten Brüstungsgeländerteile einer Firma und begaben sich anschließend auf die gegenüberliegende Straßenseite. An der dortigen - seit über einem Jahr geschlossenen - Gaststätte, die aus mehreren ausrangierten und umgebauten Eisenbahnwaggons besteht, schlugen die Täter mehrere Scheiben, Lampen und einen Schaukasten kaputt. Hinweise gehen an den Polizeiposten Güglingen unter der Telefonnummer 07135 6507.

Widdern: Sturz auf Schotter - Fahrer leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat sich am Sonntag, gegen 11.10 Uhr, ein Motorradfahrer bei einem Unfall zwischen Jagsthausen und Unterkessach zugezogen. Der 49 Jahre alte Mann kam mit seiner Maschine in einer leichten Linkskurve durch Schotter auf der Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Er überfuhr noch einen Leitpfosten und kam zusammen mit seinem Krad auf dem angrenzenden Wiesengrundstück zum Liegen. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf zirka 2.000 Euro.

Neckarsulm: Mit über zwei Promille unterwegs

Zuerst eine Blutprobe und anschließend auch seinen Führerschein abgeben, musste am Sonntagmorgen, gegen 5 Uhr, ein 39-jähriger Mann in Neckarsulm. Er war mit seinem Auto auf der Neuenstädter Straße unterwegs, als er einer Streife des Neckarsulmer Polizeireviers durch seine extrem langsame Fahrweise und eine deutliche Schlangenlinie auffiel. Nachdem der Mann weder auf die Leuchtschrift "Stop Polizei", noch auf das Blaulicht reagierte, schalteten die Polizisten das Martinshorn an. Hierdurch anscheinend aufgeweckt, hielt er letztendlich an. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann viel zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Bad Friedrichshall: Altkleidercontainer angezündet

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag, gegen 1.10 Uhr, einen Altkleidercontainer in Bad Friedrichshall, Am Plattenwand, in Brand gesteckt. Durch die alarmierte Feuerwehr Bad Friedrichshall, die mit neun Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz war, konnte der Brand jedoch schnell gelöscht werden. Eine Gefahr der Ausbreitung bestand nicht. Hinweise auf die Täter gehen an das Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710.

Obersulm: Nachbarkatze in Lebendfalle gefangen

Aus einer Lebendfalle musste die Polizei am Sonntagmorgen, gegen 7.30 Uhr, eine Katze in Obersulm befreien. Die Eigentümerin der Katze alarmierte die Polizei, da der Nachbar auf seinem Grundstück in der Hangstraße eine Lebendfalle aufgebaut hatte und das Tier darin gefangen war. Nachdem die Polizei mit dem "Fallensteller" ein Gespräch geführt hatte, wurde die Katze umgehen befreit. Welche Tiere der 50-Jährige mit der Falle genau fangen wollte ist nicht bekannt. Da er generell nicht im Besitz der erforderlichen Erlaubnis ist, droht ihm nun eine Anzeige nach dem Landesjagdgesetz.

Bad Rappenau: Vier Verletzte bei Unfall

Zu einem Unfall mit insgesamt vier verletzten Personen ist es am Sonntag, kurz nach 18 Uhr, zwischen Bad Rappenau und Bad Wimpfen gekommen. Ein 33-Jähriger kam mit seinem Opel Astra höchstwahrscheinlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich im Grünstreifen und kam nach zirka 60 Metern auf dem Dach zum Liegen. Durch den Unfall wurden zwei Insassen leicht und zwei weitere schwer verletzt. Der Sachschaden am Pkw wird auf zirka 2.000 geschätzt.

Bretzfeld / A6: Pkw übersehen - Drei Leichtverletzte

Da ein 72-Jähriger beim Überholen einen neben ihm fahrenden Pkw übersehen hat, kam es Samstag, gegen 18.20 Uhr, auf der A6 auf Höhe der Anschlussstelle Bretzfeld zu einem folgenschweren Unfall. Der Mann wollte vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Hierbei kam es zur seitlichen Berührung mit dem Audi eines 26-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt auf dem linken Fahrtstreifen fuhr. Durch die Berührung kam der Renault des 72-Jährigen ins Schleudern, drehte sich mehrfach um die eigene Achse, prallte gegen die Schutzplanke und kam erst nach zirka 100 Meter entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Alle drei Insassen des Renaults wurden hierbei leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Pressestelle
Telefon: 07131 104-1011

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: