Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.07.2016 Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Ingelfingen: Verursacherin nach Unfallflucht ermittelt

Eine 18-jährige Volvo-Fahrerin wurde nachdem sie am Donnerstag einen Verkehrsunfall in Ingelfingen verursacht hatte, anschließend jedoch einfach weiter fuhr, nur kurze Zeit später durch die Polizei ermittelt. Die junge Frau war gegen 18.25 Uhr von der Goethestraße in die Künzelsauer Straße eingebogen und missachtete hierbei die Vorfahrt einer 36 Jahre alten VW-Fahrerin, weswegen es zur Berührung der beiden Pkw kam. Doch anstatt anzuhalten fuhr die Frau mit ihrem Volvo einfach weiter. Über das Kennzeichen des Pkw, welches sich die 36-jährige Unfallgegnerin gemerkt hatte, konnte die Polizei die Flüchtige jedoch schnell ausfindig machen. Ihr droht nun eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernen von der Unfallstelle. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf zirka 1.000 Euro.

Ingelfingen: Unfallflucht - Verursacher flüchtet

Zum Glück nur geringer Sachschaden ist bei einem Unfall am Donnerstag, gegen 16 Uhr, in der Ingelfinger Georg-Fahrbach-Straße entstanden. Ein 13-jähriges Kind wartete an der dortigen Ampelkreuzung, um bei Grün die Straße überqueren zu können. Mit dabei hatte das Mädchen noch ein sogenanntes Longboard, das neben ihr auf dem Boden stand. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein Unbekannter mit seinem Ford mit KÜN-Kennzeichen nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr das Longboard, welches dadurch zerbrach. Zu einer Berührung zwischen dem Pkw und dem Mädchen kam es nicht. Das Polizeirevier Künzelsau bittet um Hinweise zum Unfallverursacher unter der Telefonnummer 07940 9400.

Forchtenberg: Drei Verletzte nach Vorfahrtsunfall

Drei verletzte Personen ist die Folge eines Unfalls am Donnerstagmittag im Bereich der Kreuzung L1050 / K2017 bei Forchtenberg. Gegen 12.15 Uhr befuhr ein 42-jähriger BMW-Fahrer die K2017 vom Pfitzhof kommend und wollte geradeaus über die L1050 in Richtung Schöntal weiterfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer auf der L1050 von Jagsthausen in Richtung Sindringen fahrenden 50 Jahre alten VW-Fahrerin, weswegen es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Der VW kam hierdurch ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Sowohl der Unfallverursacher, als auch beide Insassinnen des VW wurden leicht verletzt. Außerdem entstand ein Gesamtsachschaden von zirka 7.000 Euro an der Fahrzeugen und an einem Verkehrsschild.

Öhringen: Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro entstand bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der Uhlandstraße in Öhringen. Gegen 17.45 Uhr fuhr eine 54-Jährige mit ihrem BMW auf der Uhlandstraße in Richtung Nussbaumweg. Höchstwahrscheinlich aus Unachtsamkeit bemerkte sie zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihr abbremsten, weswegen sie auf das Heck eines VW Golf auffuhr. Der Golf wurde dadurch seinerseits nach vorne auf einen Audi A5 geschoben. Der 45 Jahre alte VW-Fahrer erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Pressestelle
Telefon: 07131 104-1011

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: