Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.07.2016

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Polizeirazzia in Asylbewerberunterkunft

Eine großangelegte Razzia in der Asylbewerberunterkunft in der Heilbronner Austraße führten am frühen Donnerstagmorgen Polizisten des Polizeipräsidiums Heilbronn durch. Zielrichtung der Aktion war insbesondere die gezielte Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität, nachdem sich im Rahmen von Ermittlungen Hinweise auf dort wohnhafte Tatverdächtige ergeben hatten. Nachdem sowohl uniformierte als auch zivil gekleidete Polizisten der Kriminalpolizei, des Polizeireviers Heilbronn, der Polizeihundeführerstaffel sowie des Polizeipräsidiums Einsatz die Unterkunft kurz nach 6 Uhr betreten hatten, wurden im Voraus festgelegte Zimmer mehrerer Bewohner durchsucht. Hierbei konnte unter anderem eine Luxus-Armbanduhr - welche vermutlich bei einem Wohnungseinbruchsdiebstahl entwendet wurde - aufgefunden und sichergestellt werden. Zudem fanden die Ermittler einen falschen 1000 DM-Schein und offensichtlich aus Ladendiebstählen stammende Kleidungsstücke. Im Rahmen der anschließenden Personenüberprüfungen wurden mehrere Reisepässe einbehalten sowie vier "Fremdschläfer" - also Personen, die sich unerlaubt in der Unterkunft aufgehalten hatten - festgestellt. Insgesamt fünf Personen im Alter von 24 bis 26 Jahren wurden vorläufig festgenommen, nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt. Insgesamt waren 87 Beamtinnen und Beamten eingebunden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36001 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1011 (Pressestelle Polizeipräsidium Heilbronn) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Pressestelle
Telefon: 07131 104-1011

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: