Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 12.07.2016
Neckar-Odenwald-Kreis
Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis Buchen: Gefährlicher Hund und Drogen - Polizeihundestaffel im Einsatz Mit entsprechenden Konsequenzen muss ein Pärchen nach einer Kontrolle der Polizeihundestaffel Buchen am Montag rechnen. Aufgrund eines Hinweises überprüften die Beamten einen neun Monate alten Hund, den eine junge Frau offenbar über ein Inserat auf einer Internetplattform erworben hatte. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei dem Tier wahrscheinlich um einen American Staffordshire-Terrier. Eine erforderliche Erlaubnis für die Haltung des als gefährlichen Hund eingestuften Vierbeiners konnte die Besitzerin nicht vorweisen. Sollte sich der Verdacht bestätigen muss die Hundehalterin daher mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen, die ein Bußgeld nach sich ziehen wird. Während der Kontrolle fanden die Polizisten zudem einen Joint sowie mehrere Utensilien auf, die auf einen illegalen Drogenkonsum hinweisen. Da der Freund der Hundebesitzerin mit einer Wohnungsdurchsuchung einverstanden war, wurde diese mit Rauschgiftspürhund "Hades" durchsucht. Weitere Betäubungsmittel fand der vierbeinige Ordnungshüter nicht. Neben einer Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz muss der Mann auch mit einer Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen, da die Beamten ein verbotenes Messer auffanden und sicherstellten.

Walldürn: Unfall - zwei Personen schwer verletzt Zwei schwerverletzte Personen sowie Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Montag in Walldürn. Mit seinem Ford Fiesta befuhr ein 29-Jähriger die Panzerstraße in Richtung B27. An der Kreuzung zum Gemeindeverbindungsweg zwischen Walldürn und Hainstadt kam es zum Zusammenstoß mit dem Skoda einer 48-Jährigen. Diese hatte den Fiesta beim Überqueren der Kreuzung offenbar nicht gesehen. Durch den Aufprall drehte sich der Ford um die eigene Achse und überschlug sich, ehe er auf dem Dach am linken Fahrbahnrand zum Liegen kam. Der 29-jährige Fahrer sowie die mutmaßliche Unfallverursacherin erlitten schwere Verletzungen und mussten mit Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden.

Main-Tauber-Kreis Großrinderfeld: Mit Porsche ins Schleudern geraten Unverletzt blieb ein Porschefahrer bei einem Unfall am Montag auf der Autobahn bei Großrinderfeld. Ein 46-Jähriger befuhr kurz vor 17 Uhr mit seinem 911er die A81 von Tauberbischofsheim kommend in Richtung Würzburg. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Mann auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Sportwagen. Dieser geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Schutzplanke. Der 46-Jährige steuerte seinen PKW noch bis zum nächsten Parkplatz und verständigte von dort aus die Polizei. Der Sachschaden wird auf knapp 21.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: