Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.07.2016

Heilbronn (ots) - Öhringen: Kleinkind bei Branddemonstration schwer verletzt - aktueller Sachstand

Wie in der Pressemeldung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.07.2016 bereits mitgeteilt, kam es am Sonntagnachmittag auf dem Gelände der Landesgartenschau in Öhringen zu einem folgenschweren Unfall, bei dem ein 15 Monate altes Kleinkind schwer verletzt wurde. Es zog sich bei einer Vorführung von Mitgliedern der Kreisjugendfeuerwehr schwere Brandverletzungen zu. Zur Klärung des Unfallhergangs sind am heutigen Dienstag Sachverständige des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg in Öhringen. Zudem werden auch heute noch weitere Personen vernommen, um den Ablauf des Unglücks rekonstruieren zu können. Erst wenn der Hergang geklärt ist, wird die Frage möglicher strafrechtlicher Verantwortlichkeiten abschließend geprüft. Der verletzte Junge befindet sich zur Behandlung der schweren Brandverletzungen derzeit noch in einer Spezialklinik.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36112 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1015
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: