Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: TEXT FÜR HEADER
NEWS AKTUELL Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis, dem Hohenlohekreis PRESSEMITTEILUNG vom 08.07.2016

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Kupferzell: Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von rund 6.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag bei Kupferzell. Gegen 13.30 Uhr fuhr eine 75-Jährige mit ihrem Pkw Opel Astra auf der B 19, Höhe Belzhag, vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf den Pkw Peugeot eines 58-Jährigen auf, der verkehrsbedingt vor ihr anhalten musste.

Waldenburg: Vorfahrt missachtet

Sachschaden in Höhe von rund 4.400 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmittag in Hohebuch. Gegen 12.15 Uhr wollte eine 18-jährige VW-Fahrerin von Waldenburg kommend auf die L 1036 einbiegen. Hierbei übersah sie vermutlich den aus Richtung Neuenstein kommenden Lkw eines 41-Jährigen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Öhringen: Wohnungseinbruch

Noch ist die Höhe des Diebstahls- und Sachschadens nicht bekannt, der bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Öhringen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag entstand. Zwischen 22.30 und 8 Uhr hebelte ein Unbekannter eine Tür zum Haus auf. Durchsucht wurde offensichtlich das gesamte Gebäude. Die Hausbesitzerin, die in ihrem Schlafzimmer schlief, bemerkte davon nichts. Zeugen, die Hinweise zum Einbruch machen können oder in der Nacht auf Donnerstag im Bereich Hohenlohestraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Öhringen, Telefon 07941 9300, zu melden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Einbruch in Kiosk

Am frühen Freitagmorgen brachen Unbekannte in den Bahnhofskiosk Neckarelz ein. Vermutlich gegen 3 Uhr hebelten sie ein Oberlichtfenster des Daches auf und stiegen so ins Gebäude. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob und was entwendet wurde. Die Beamten des Polizeipostens in Diedesheim, Telefon 06261 67570, nehmen Zeugenhinweise entgegen. Wer im Bereich des Bahnhofes oder des Güterhallenweges verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich zu melden.

Mosbach: Streitigkeiten endeten mit Körperverletzung

Zu einer größeren Schlägerei wurde die Polizei am Donnerstagabend, gegen 23 Uhr, in die Mosbacher Asylbewerberunterkunft gerufen. Mit drei Streifenbesatzungen rückte die Polizei an. Wie sich herausstellte, hatten sich zwei Flüchtlinge geschlagen, die anderen standen nur dabei. Die Ursache des Streites konnte bislang noch nicht abschließend geklärt werden. Ein 28-jähriger Flüchtling hatte leichte Verletzungen im Gesicht, sein Kontrahent war beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort.

Mosbach: Unfall beim Rückwärtsfahren

Weil eine 42-Jährige am Donnerstagabend, gegen 20 Uhr, vermutlich unachtsam rückwärts von der Martin-Butzer-Straße auf die Hauptstraße fuhr, stieß sie mit ihrem Ford Fiesta mit dem Pkw Peugeot eines 43-Jährigen zusammen, der zu diesem Zeitpunkt die Hauptstraße befuhr.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: