Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 15.06.2016
Stand: 10.15 Uhr
Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Adelsheim: Palme ausgegraben und gestohlen Auf eine Palme, die auf einer Verkehrsinsel in Adelsheim eingepflanzt war, hatte es ein bislang unbekannter Dieb abgesehen. Offenbar hatte die Pflanze das Interesse des Langfingers geweckt, sodass sich dieser in den vergangenen Tagen oder Nächten auf der Verkehrsinsel in der Marktstraße, Ecke Hardtstraße zu schaffen gemacht und sie mitgenommen hatte. Der Diebstahl wurde am Dienstagmorgen bei der Polizei angezeigt, die unter Telefon 06291 64877-0 auf Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang hofft. Der Wert der Palme ist nicht bekannt.

Buchen: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall Zwei verletzte Personen sowie Sachschaden im vierstelliger Höhe sind die Folgen eines Auffahrunfalls in Buchen. Eine 46-Jährige befuhr am Dienstag mit ihrem Skoda den Kreisel in der Buchener Straße und wollte diesen an der Ausfahrt in Richtung Hainstadt ausfahren. Dabei erkannte sie offenkundig zu spät, dass ein 37-jähriger Seat-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste. Sie fuhr mit ihrem Auto ins Heck des Seats. Bei dem Unfall erlitten die mutmaßliche Unfallverursacherin sowie der 36-jährige Mitfahrer im Seat leichte Verletzungen.

Osterburken: Motorradfahrer übersehen - zwei Personen verletzt Ein schwerer Verkehrsunfall bei dem zwei Personen verletzt wurden und Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro entstand ereignete sich am Dienstagmorgen in Osterburken. Mit einem Ford Fiesta fuhr eine 53-Jährige kurz vor 8 Uhr auf der Galgensteige und wollte die Rosenberger Straße an der Einmündung überqueren. Sie musste wegen eines abbiegenden Linienbusses kurz anhalten, fuhr dann aber los. Hierbei erkannte sie wahrscheinlich nicht, dass ein 25-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad von links herangefahren kam. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorrad. Der 25-jährige Fahrer sowie die mutmaßliche Unfallverursacherin zogen sich bei der Kollision teils schwere Verletzungen zu und wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden an der Ducati dürfte rund 15.000 Euro betragen.

Mosbach: Zeuge beobachtete Unfallflucht - Verursacher ermittelt Wegen Fahrerflucht muss sich ein Autofahrer nach einem Unfall am Dienstag in Mosbach verantworten. Der 73-Jährige hatte kurz nach 9 Uhr mit seinem VW Golf auf dem Parkplatz einer Apotheke in der Harnischgasse eingeparkt und dabei einen daneben abgestellten VW Passat massiv beschädigt. Einer Zeugenaussage zufolge stieg der Fahrer danach aus, schaute sich den angerichteten Schaden an und fuhr anschließend weg. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen des mutmaßlichen Verursachers und übergab dieses der Besitzerin das Passats, die wiederum die Polizei verständigte. Aufgrund der Beobachtungen des aufmerksamen Zeugen, konnten die Beamten wenig später den Fahrer ausfindig machen und die Unfallflucht, bei der Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstand aufklären.

Mosbach: Versuchte Abzocke am Telefon Beharrlich aber dennoch nicht erfolgreich versuchte eine Betrügerin an die Bankdaten eines Mosbachers zu kommen. Mindestens zehn Mal rief die Unbekannte am vergangenen Freitagnachmittag bei dem 59-Jährigen an und versuchte diesen dazu zu bewegen, seine Kontodaten preis zu geben. Hierfür fielen ihr zahlreiche fadenscheinige Argumente wie etwa die Teilnahme an einem Gewinnspiel ein. Beim dritten Anruf gab der Mann unmissverständlich zu verstehen, dass er nicht interessiert sei, was die Anruferin schlichtweg ignorierte und weitere Versuche startete. Nach dem zehnten gescheiterten Anruf ließ die Betrügerin von ihren gescheiterten Vorhaben ab. Die Telefonnummer, die im Display des Telefons angezeigt wurde, war nicht vergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: