Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

09.06.2016 – 11:21

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 09.06.2016

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen: Unfall beim Ausparken

Sachschaden in Höhe von knapp 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag in Eppingen. Eine 62-Jährige parkte mit ihrem Pkw Citroen auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße rückwärts aus. Gleichzeitig wollte eine 84-Jährige mit ihrem Pkw Audi noch hinter dem Citroen durchfahren. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Audi-Fahrerin lenkte ihren Pkw daraufhin nach rechts und stieß noch mit einem geparkten Mercedes zusammen. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn: Unfall im Begegnungsverkehr - Zeugen gesucht

Zu einem Verkehrsunfall am Dienstagabend zwischen Heilbronn und Weinsberg sucht die Polizei Zeugen. Gegen 17.30 Uhr fuhr eine 42-Jährige mit ihrem Pkw auf der Öhringer Straße, als kurz nach der Abzweigung zum Wartberg ein vor ihr fahrender schwarzer BMW auf die Gegenfahrbahn geriet. Daraufhin kam es zur seitlichen Berührung mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Durch herumfliegende Spiegelteile wurde das Auto der Frau beschädigt. Die Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, sucht Zeugen des Unfalls. Auch werden die Fahrer der beiden beteiligten Fahrzeuge, des schwarzen BMW und des entgegenkommenden Fahrzeugs, die sich an den Spiegel berührten, gesucht.

Lauffen am Neckar: Kind leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 12-jähriges Mädchen bei einem Unfall am Dienstagnachmittag in Lauffen. Gegen 15.45 Uhr befuhr sie mit ihrem Fahrrad die Hölderlinstraße. Im Kreuzungsbereich zur Schillerstraße kam es zur Kollision mit dem Pkw Opel einer 39-Jährigen, die auf der vorfahrtberechtigten Schillerstraße fuhr. Der Sachschaden liegt bei rund 150 Euro.

Neckarsulm: Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Neckarsulm. Gegen 16 Uhr bemerkte ein 23-Jähriger auf der Brückenstraße vermutlich zu spät, dass ein 38-jähriger Nissan-Fahrer an der Einmündung der Neckartalstraße vor ihm verkehrsbedingt abbremsen musste. Er fuhr mit seinem Pkw Mitsubishi auf. Dabei wurde die 37-jährige Beifahrerin im Nissan leicht verletzt.

Bad Wimpfen: Unfall durch Aquaplaning

5.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Aquaplaningunfalls am Mittwochabend in Bad Wimpfen. Ein 67-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Audi die L 1107 von Bonfeld kommend in Richtung Bad Wimpfen. Der Pkw geriet zunächst ins Schlingern, rutschte anschließend durch den Kreisverkehr Stein-/Rohrweg, prallte danach gegen eine Straßenlaterne, drehte sich und kam schließlich auf einem Erdhügel im Steinweg zu Stehen.

Unwetterlage

Landkreis Heilbronn:

Der Zentrum des schweren Unwetters am späten Mittwochnachmittag lag im Bereich Untergruppenbach. Im Stadtkern kam es teils zu großflächigen Überflutungen. Mehrere Fahrzeuge "schwammen" im Wasser. Aus einem dieser Fahrzeuge wurde ein Kleinkind von DRK-Einsatzkräften gerettet. Um einen reibungslosen Feuerwehreinsatz zu gewährleisten, wurden die Zufahrtsmöglichkeiten in die Stadt zeitweise gesperrt. Zu weiteren Überflutungen kam es auch in den Bereichen Neckarsulm, Bad Friedrichshall, Leingarten, Schwaigern, Kirchhausen, Massenbach, Bad Rappenau, Gundelsheim und Eppingen. Teilweise mussten Straßen gesperrt werden. Auch Keller wurden durch die Wassermassen in bestimmten Bereichen geflutet. Personenschäden wurden bislang nicht bekannt, zu den Sachschäden können keine Angaben gemacht werden.

Neckar-Odenwald-Kreis:

Hier lag der Schwerpunkt des Unwetters in den Bereichen Aglasterhausen, Mudau, Fahrenbach, Hüffenhardt, Neunkirchen, Schwarzach und Neckargerach. Durch Starkregen wurden Straßen und Keller überflutet und Erdreich und Geröll auf die Fahrbahnen gespült.

Hohenlohe- und Main-Tauber-Kreis:

Hier wurden der Polizei keine Meldungen über Hochwasser / Unwetter bekannt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung