Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

11.04.2016 – 14:33

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.04.2016
Stand: 14.30 Uhr
Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Biker kontrolliert

Nur wenige Motorradfahrer mussten Beamte des Eppinger Polizeireviers am Sonntag bei Kontrollen beanstanden. Zwischen 14.45 Uhr und 17.30 Uhr überprüften mehrere Polizisten rund um Eppingen knapp 60 Motorräder. An einem Bike waren die Reifen nicht in Ordnung, weshalb der Fahrer eine Anzeige erhielt. Zudem führte der ein oder andere Biker seinen Führerschein nicht mit, weshalb die jeweiligen Motorradfahrer gebührenpflichtig verwarnt wurden.

Heilbronn: In Lokal eingebrochen

Bislang unbekannte Einbrecher suchten in der Nacht auf Montag ein Heilbronner Lokal heim. Zwischen 22.45 Uhr und 3.20 Uhr brachen die Täter eine Tür zu der Gaststätte am Jörg-Ratgeb-Platz auf. Nachdem sie ins Innere des Gastraumes gelangt waren, machten sie sich an mehreren Geldspielautomaten zu schaffen. Zwei davon brachen sie auf und entwendeten aus ihnen Münzgeld in noch unbekannter Höhe. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Heilbronner Polizei, Telefon 07131 104-2500, melden.

Heilbronn / Obersulm: Automatenaufbrecher aktiv

Vermutlich weil drei bislang Unbekannte versucht hatten, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, ergriffen sie bei Erkennen einer Streife die Flucht. Eine Streife befand sich gegen 23.30 Uhr am Industrieplatz in Heilbronn. Da sich dort drei Personen aufhielten, sollten sie kontrolliert werden. Als das Trio den Streifenwagen entdeckte, rannten sie in sämtliche Richtungen davon. Zurück ließen sie einen Rucksack mit Aufbruchswerkzeug, der von den Polizeibeamten sichergestellt wurde. Zudem stellten die Ordnungshüter fest, dass versucht wurde, einen in der Salzstraße aufgestellten Zigarettenautomat aufzubrechen. An den Inhalt gelangten die Diebe jedoch nicht. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, melden. Ebenfalls das Weite suchten vier unbekannte Automatenaufbrecher am Montagmorgen in Obersulm-Affaltrach. Ein Anwohner verständigte die Polizei, nachdem er beobachtete, wie mehrere Personen an einem Zigarettenautomaten in der Johanniterstraße manipulierten. Eine Streife rückte aus und sah noch, wie die Täter beim Erkennen des Streifenwagens die Flucht ergriffen und über die Bahngleise in Richtung Maisenbergstraße davonrannten. Auf ihrer Flucht verloren die Unbekannten diverse Werkzeuge, die von der Polizei sichergestellt wurde. Eine Fahndung durch mehrere Streifen führte nicht zum Erfolg. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Obersulmer Polizei, Telefon 07130 7077, melden.

Heilbronn: Mit zwei Promille Schaden verursacht

Über zwei Promille zeigte ein Alkoholmessgerät bei der Überprüfung eines Autofahrers am Sonntag in Heilbronn an. Ein 31-Jähriger befuhr gegen 23.45 Uhr mit seinem Seat die Olgastraße und bog in die Herrmannstraße ein. Da ihm ein Fahrzeug entgegenkam, musste er mit seinem PKW etwas zurücksetzen. Dabei streifte er den geparkten Opel eines 57-Jährigen. Dennoch fuhr der 31-Jährige weiter und parkte seinen Wagen in der Olgastraße. Durch Zeugen wurde er auf den Unfall aufmerksam gemacht. Da sich der Fahrer merkwürdig verhielt, verständigten sie die Polizei. Eine Streife war wenig später vor Ort und erkundete rasch, weshalb sich der Autofahrer so seltsam verhielt. Er hatte eindeutig zu tief ins Glas geschaut, ehe er sich ans Steuer seines Autos gesetzt hatte. Er musste eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben. Eine Anzeige folgt. Langenbrettach: Unter Alkohol

Eine Blutprobe und seinen Führerschein musste ein Autofahrer am Sonntagabend bei der Polizei abgeben. Die Beamten befanden sich gegen 19.30 Uhr auf Streife in Langenbrettach, als ihnen der Toyota eines 79-Jährigen auffiel. In der Bössinger Straße stoppten die Ordnungshüter den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Da der Senior allem Anschein nach betrunken war, musste er ins Alkotestgerät pusten. Dies zeigte rund 1,4 Promille an. Der 79-Jährige musste die Beamten daraufhin begleiten. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Möckmühl: Beim Diebstahl erwischt - Zeugin gesucht

Eine Frau, die am Samstag in einem Möckmühler Supermarkt einkaufen war, und womöglich bestohlen wurde, sucht die Polizei. Eine 61-Jährige befand sich gegen 12.30 Uhr in einem Discounter in der Züttlinger Straße. Sie bemerkte, dass eine Unbekannte zunächst ganz dicht neben ihr stand und ihr einen kurzen Augenblick später ihr Portemonnaie aus der Manteltasche entwendete. Die 61-Jährige bemerkte dies und verständigte eine Angestellte. Die 19-jährige, mutmaßliche Diebin legte die Geldbörse zwischen den Waren ab, wo sie kurz darauf auch gefunden wurde. Die 19-Jährige wurde daraufhin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Wie bei der Anzeigenaufnahme bekannt wurde, war eine Angestellte des Marktes von einer älteren Frau angesprochen worden. Auch sie gab im Gespräch an, dass die Diebin in ihre Tasche gegriffen hätte. Ob etwas gestohlen wurde, war nicht bekannt. Die Identität der älteren Frau ist nicht bekannt. Daher wird sie gebeten, sich bei der Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 9371-0, zu melden. Die mutmaßliche Diebin musste eine Sicherheitsleistung bezahlen und wurde dann wieder auf freien Fuß entlassen. Eine Anzeige folgt.

Wüstenrot: In Polizeigewahrsam

In Polizeigewahrsam endete das Wochenende für einen Asylbewerber in Wüstenrot. Kurz vor Mitternacht verständigte ein Bediensteter eines Sicherheitsunternehmens die Polizei, da es zu Streitigkeiten zwischen vier Personen in einer Asylunterkunft in der Jahnstraße gekommen war. Die Polizei fuhr daraufhin mit mehreren Streifen an. Wie sich herausstellte, hatte ein betrunkener 25-jähriger Algerier für Unruhe in der Unterkunft gesorgt. Auch während des Polizeieinsatzes ließ er sich nicht beruhigen und folgte Anweisungen nicht. Aufgrund dessen wurde er in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in einer Zelle des Polizeireviers verbringen. Zu strafbaren Handlungen kam es bisherigen Erkenntnissen nach nicht.

Ilsfeld: 21-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt

Mit leichten Verletzungen wurde ein Motorradfahrer am Sonntag ins Krankenhaus gebracht. Der 21-Jährige fuhr mit seiner Kawasaki gegen 15 Uhr auf der Landesstraße 1100 von Ilsfeld in Richtung Flein. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Die Maschine rutschte in den Straßengraben, worauf der junge Biker von seinem Motorrad geschleudert wurde. Mit einem Rettungswagen wurde er vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses nach einer Untersuchung wieder verlassen. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn