Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

08.04.2016 – 15:12

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.04.2016
Stand: 15.10 Uhr

Heilbronn (ots)

Heilbronn/Schwäbisch Hall: Zigarettenautomatenaufbrecher festgenommen

Bereits seit Februar ermittelt die Kriminalpolizei Heilbronn gegen eine Gruppe in Heilbronn wohnhafter Asylbewerber aus dem Kosovo wegen des Verdachts, Zigarettenautomaten aufzubrechen und auszuräumen. Aufgrund erster Erkenntnisse wurden die Männer zunächst beobachtet und dabei festgestellt, dass sie sich nach ihren Touren in eine Wohnung in Heilbronn, in der sie nicht gemeldet sind, zurückzogen. Nachdem vier der überwachten Männer am Mittwochmorgen mit gefüllten Sporttaschen in diese Wohnung zurückgekehrt waren, durchsuchten die Ermittler die Wohnung und nahmen dort vier Asylbewerber und zwei illegal in Deutschland lebende Männer aus dem Kosovo im Alter zwischen 19 und 33 Jahren fest. In der Wohnung fand die Polizei über 600 Zigarettenpackungen, ca. 1.200 EUR Bargeld sowie Werkzeug, das zum Aufbrechen von Automaten geeignet ist. Außerdem hatten die Tatverdächtigen Bahntickets aus dem Raum Schwäbisch Hall bei sich, wo in der Nacht auf den Mittwoch vier Automaten aufgebrochen und geleert worden waren. Die sechs Männer wurden inzwischen dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn Haftbefehl erließ. Anschließend wurden die Tatverdächtigen in Haftanstalten verbracht. Die Ermittlungen dauern an, da die Tatverdächtigen möglicherweise auch im Unterland und in weiteren Landkreisen Zigarettenautomaten aufgebrochen haben könnten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-3655 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell