Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

23.03.2016 – 14:05

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 23.03.2016 Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mudau: Pkw auf Parkplatz beschädigt und geflüchtet

Ein Unbekannter verursachte am Dienstag, zwischen 16.30 Uhr und 17.10 Uhr, in Mudau etwa 1.000 Euro Sachschaden an einem VW Fox und fuhr mit seinem Wagen davon, ohne den Unfall zu melden. Der Fahrer stieß vermutlich beim Aus- oder Einparken mit seinem Fahrzeug gegen den schwarzen VW, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofstraße stand. Am Fox wurde beim Zusammenstoß die hintere Stoßstange in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei Buchen nimmt unter 06281 9040 Hinweise zur Ermittlung des Unfallverursachers entgegen.

Buchen: Mehrere Pkw aufgebrochen und hochwertige Teile gestohlen

Unbekannte brachen in der Nacht von Montag auf Dienstag in Buchen mindestens drei Pkw auf und entwendeten hochwertige Fahrzeugteile. An einem weißen BMW Typ 218 d schlugen die Täter in der Meißener Straße vor Gebäude Nr. 5 eine Scheibe ein und konnten so in das Wageninnere gelangen. Dort bauten sie ein Navigationssystem und einen CD-Player aus. Das Gleiche Vorgehen legten sie im "Löserweg" an den Tag. Hier entwendeten sie aus einem neueren BMW 535 d das Lenkrad samt Airbag sowie ein Navigationsgerät und Instrumentenanzeigen vom Armaturenbrett. Ein schwarzer Audi A3 war in der Heinrich-Lauer-Straße betroffen. Die Täter nahmen auch hier das Navigationsgerät und ein Multimedia-Infotainmentsystem mit. In allen drei Fällen gelang es den Dieben ihre Beute unerkannt wegzuschaffen und zu flüchten. Der entstandene Sach- und Diebstahlschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Polizei Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 06281 9040 um Hinweise zur Aufklärung der Straftaten.

Walldürn: Geschäftsräume aufgebrochen und Motorsägen gestohlen

Unbekannte verschafften sich in der Nacht auf Dienstag gewaltsam Zugang zu einem Geschäft für landwirtschaftliche Güter in Walldürn. Im Inneren der Firma dursuchten sie die Räume nach Stehlenswertem und entwendeten, nachdem sie noch eine Zwischentüre aufgebrochen hatten, mindestens fünf Kettensägen der Marke "Husqvarna". Samt Beute gelang im Anschluss unerkannt die Flucht. Das Diebesgut dürfte mit einem Fahrzeug abtransportiert worden sein. Die Höhe des angerichteten Sach- und Diebstahlschadens ist noch unbekannt. Am Montagmorgen hatten zwei Männer das Geschäft betreten und sich in auffälliger Weise umgeschaut. Dabei sollen sie sich auch stark für die Motorsägen interessiert haben. Die Männer sollen etwa 25 Jahre alt gewesen sein. Einer sei etwa 170 cm groß, der zweite kleiner gewesen. Außerdem habe einer kurze helle und der andere kurze dunkle Haare gehabt. Die Polizei Walldürn bittet unter 06282 926660 um Zeugenhinweise.

Fahrenbach: Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei - Zeugen gesucht

Weil er ihnen mit seinem Roller auf der Landesstraße 525 zwischen Fahrenbach und Robern vermutlich zu schnell, ohne funktionierende Beleuchtung und ohne Kennzeichen entgegen kam, wollte eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Mosbach einen 15-Jährigen am Dienstagabend anhalten und kontrollieren. Der Rollerfahrer soll jedoch das Blaulicht und mehrfache Aufforderungen zum Anhalten ignoriert und mit hoher Geschwindigkeit versucht haben zu flüchten. Er fuhr dabei auf der Fahrenbacher Hauptstraße in Schlangenlinien und soll beim Versuch in die Straße "Am Rundblick" abzubiegen, in den Gegenverkehr geraten sein. Auf dem Gehweg der Hauptstraße ging die Flucht weiter in Richtung Ortsmitte. Weiterhin mit hoher Geschwindigkeit kreuzte er von der Adolf-Weber-Straße aus die Hauptstraße und fuhr weiter auf der Bahnhofstraße. Auf der Hauptstraße musste der vorfahrberechtigte Fahrer eines weißen Pkw stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Zweirad zu verhindern. Der junge Mann kam schließlich in die Rosenstraße und dort auf die Grünfläche des Sportgeländes der Fahrenbacher Sporthalle. In einem Kiesbett stürzte der Jugendliche und konnte von den Polizisten vorläufig festgenommen werden. Er blieb unverletzt. Es besteht der Verdacht, dass der Roller durch technische Veränderungen schneller fährt, als erlaubt. Das Zweirad wurde beschlagnahmt. Den jungen Mann erwarten Anzeigen. Die Polizei Mosbach sucht zur Aufklärung des Vorfalls Zeugen. Insbesondere der Fahrer des weißen Pkw in der Hauptstraße, der stark abbremsen musste, aber auch weitere Menschen, die durch die Flucht kurz nach 19.00 Uhr gefährdet wurden, sollen sich unter 06261 8090 melden.

Mosbach: Hoher Sachschaden bei Unfallflucht

Ein Unbekannter blieb am Samstag, zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Mosbacher Pfalzgraf-Otto-Straße mit seinem Fahrzeug an einem geparkten Mercedes hängen. Anschließend fuhr der Gesuchte weiter, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro zu kümmern. Am Mercedes wurde die linke, vordere Seite beschädigt. Hinweise auf der Unfallverursacher liegen nicht vor. Zeugen des Unfalls sollten sich unter 06261 8090 bei der Mosbacher Polizei melden.

Schefflenz/ Neckarzimmern: Unbekannter beschädigt mehrere Pkw

Mehrfach hatten es zwischen Freitag und Dienstag Unbekannte auf geparkte Fahrzeuge abgesehen. So zerstachen sie den Reifen eines Pkw Golf in der Neckarzimmerner Waldstraße und zerkratzten dort auch die Fahrer- und Beifahrertüre eines Fiat Panda. Einen weißen Audi TT zerkratzten Täter zwischen Sonntag und Montag im Schefflenzer Kreuzwiesenweg und zwischen Montag und Dienstag einen blauen VW Crafter in der Odenwaldstraße ebenfalls in Schefflenz. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise gehen für die Tat in Neckarzimmern an die Polizei Mosbach-Diedesheim 06261 67570 oder Schefflenz 06293 233.

Buchen: Schwerer Verkehrsunfall

Eine 41-Jährige erlitt bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen, gegen 05.40 Uhr, in Buchen schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt 6.000 Euro. Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem 19 Jahre alten Beifahrer in einem Fiat Sprinter auf der Götzinger Straße in Rinschheim. Dabei kreuzte er die bevorrechtigte Landesstraße 522 und übersah vermutlich aus Unachtsamkeit die 41-Jährige mit ihrem Fiat Punto. Die Frau fuhr auf der L522 in Richtung Hettingen. Die Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Der Wagen der Frau wurde durch die Wucht des seitlichen Aufpralls noch gegen eine Hauswand geschleudert. Die Freiwillige Feuerwehr Buchen musste die Verunglückte aus ihrem Fahrzeug befreien. Mit einem Rettungswagen wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Personen im Sprinter blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung