Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

13.01.2016 – 11:52

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 13.01.2016
Stand: 11.50 Uhr
Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Künzelsau: Absperrpfosten gestohlen Offenbar nicht zum ersten Mal entwendete ein Unbekannter einen Absperrpfosten an einer Fußgängerbrücke zum Sportheim in Künzelsau. Zwischen Sonntag, 3. Januar, und vergangenem Freitag montierte der Dieb den Pfosten ab und ließ die aus dem Boden stehenden Schrauben zurück. Dabei schien es ihn nicht zu interessieren, dass es für Radfahrer und Fußgänger nicht ungefährlich sein kann. Die Polizei Künzelsau bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07940 940-0.

Forchtenberg: 37-Jähriger nach Überschlag verletzt Leichte Verletzungen sowie Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Dienstag in Forchtenberg. Eine 71-Jährige befuhr mit ihrem BMW gegen 16 Uhr die Landesstraße 1050 bei Sindringen und überholte einen vorausfahrenden VW Golf. Anschließend scherte sie vermutlich zu knapp wieder ein, weshalb der 37-jährige VW-Fahrer abbremsen und ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW der von der Fahrbahn geriet und sich überschlug. Zu einer Kollision mit dem Golf kam es nicht. Der 37-Jährige erlitt leichte Verletzungen, sein Beifahrer blieb unverletzt.

Dörzbach: Streitigkeiten eskalierten - drei Personen verletzt In einer psychatrischen Klinik endeten Vorfälle in der Nacht zum Mittwoch für einen 31-jährigen Flüchtling. Kurz nach 1 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei, nachdem der 31-Jährige in einem Dörzbacher Lokal derart in Rage geriet, dass er randalierte, sich selbst, die Wirtin und einen Gast verletzte. Beim Eintreffen von drei Streifen stand der Flüchtling blutverschmiert mitten im Ort vor einem Bankgebäude und hielt sich einen Gegenstand, bei dem es sich, wie später in Erfahrung gebracht werden konnte, um eine spitze Schere handelte, an den Hals. Mehreren Aufforderungen, den Gegenstand wegzulegen kam er nicht nach. Durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es den Beamten den 31-Jährigen dazu zu bewegen, die Schere wegzulegen und den zusehends aggressiver werdenden Mann festzunehmen. Während des Vorfalls sprach er mehrere Drohungen aus. Erst als ihm die Handschließen angelegt worden waren, konnte er nach einer medizinischen Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht werden. Wie bei ersten Ermittlungen in Erfahrung gebracht wurde, kam es in der Gaststätte zwischen der 38-jährigen Wirtin und dem 31-Jährigen wegen einer zurückliegenden Auseinandersetzung, bei dem das Mobiltelefon des Mannes beschädigt worden war, erneut zu Streitigkeiten. In deren Verlauf schlug der 31-Jährige die Wirtin mit der Faust ins Gesicht und fügte ihr sowie einem 34-jährigen Gast leichte Schnittverletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten. Anschließend wurde der 31-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Ingelfingen: Unter Drogen Auto gefahren Eine Blutprobe musste ein 25-Jähriger am Dienstag abgeben, weil er sich allem Anschein nach unter Drogeneinfluss ans Steuer seines Autos gesetzt hatte. Eine Streife befuhr gegen 17.40 Uhr die Künzelsauer Straße in Ingelfingen. Dabei fiel den Polizisten ein vorausfahrender BMW auf, der die Strecke in leichten Schlangenlinien befuhr. Bei einer darauffolgenden Kontrolle stellten die Beamten Anzeichen auf Drogenkonsum fest, weshalb ein Urintest durchgeführt wurde. Dieser bestätigte den ersten Verdacht, weshalb der 25-Jährige die Beamten zum Bluttest begleiten musste. Weiterhin wurde ihm die Weiterfahrt vorübergehend untersagt. Die Eine Anzeige folgt.

Öhringen: Ladendieb verfolgt - Zeugen gesucht Die Verfolgung eines Ladendiebs nahm ein 27-Jähriger am Dienstagabend in Öhringen auf. Der Angestellte beobachtete einen Unbekannten gegen 17.35 Uhr dabei, wie er vom Außenständer eines Sportgeschäfts in der Poststraße eine Jacke nahm, diese unter den Arm klemmte und davon rannte. Der 27-Jährige rannte dem Dieb nach, dessen Flucht auf der Poststraße am Eiscafe vorbeiging und durch das Martersgässle in die Marktstraße und anschließend in die Wintergasse führte, wo der Langfinger seine Diebesbeute verlor. Ungeachtet dessen rannte der Unbekannte weiter von der Hirschgasse in die Schlachthausgasse, wo der Dieb über die Stadtmauer im Hofgarten verschwand. Aufgrund der Dunkelheit erschien dem 27-Jährigen eine weitere Verfolgung zu gefährlich, weshalb er richtigerweise abbrach. Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 20-28 jährigen Mann. Er ist etwa 1,75 Meter groß, schlank. Der arabisch aussehende Mann mit schwarzen kurzen Haaren war zur Tatzeit mit einer dunklen Jacke und einer hellen Hose bekleidet. Zeugen, welche die Verfolgung beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zur Identität oder dem Aufenthaltsort des Diebes geben können, sollten sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 930-0, melden.

Pfedelbach: Fußgänger angefahren Leichte Verletzungen erlitt ein 49-jähriger Fußgänger beim Zusammenstoß mit einem Auto am Dienstagmorgen in Pfedelbach. Der Mann ging gegen 7.30 Uhr auf dem linken Gehweg der Hohenlohe Allee in ortauswärtiger Richtung und war gerade im Begriff die Kirchfeldstraße zu überqueren, als er vom PKW einer 55-Jährigen erfasst und gegen die Winschutzscheibe geschleudert wurde. Die Fahrerin hatte den Fußgänger vermutlich nicht oder zu spät gesehen, als sie mit ihrem Auto in die Straße einbog. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die 55-Jährige blieb unverletzt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Öhringen: Auto übersehen Bei Blechschaden blieb es bei einem Unfall am Dienstag in Öhringen. Eine 19-Jährige fuhr gegen 6.45 Uhr mit ihrem VW Polo die Hunnenstraße aus Richtung Löwenkreuzung und wollte nach links in den Pfaffenmühlweg einbiegen. Dabei übersah sie vermutlich den entgegenkommenden Opel Astra eines 20-Jährigen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn