Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

30.12.2015 – 14:03

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 30.12.2015 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Unterland: Erneut Wohnungseinbrüche

Einbrecher suchten am Montag und Dienstag mehrere Zuhause von Menschen in Gemeinden des Stadt- und Landkreises Heilbronn heim. Ein Unbekannter drang am Dienstag, zwischen 07.30 Uhr und 18.10 Uhr, in eine Obergeschosswohnung eines Hauses in der Böckinger "Ludwig-Essinger-Straße" ein, indem er die Fensterscheibe der Balkontüre einschlug und diese so entriegeln konnte. Nach der Tat flüchtete der Dieb unerkannt. Ob und was gestohlen wurde ist noch unklar. Zwischen Montag, 16.30 Uhr und Dienstag, 09.00 Uhr verschaffte sich ein Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der in Böckingen gelegenen Martin-Niemöller-Straße. Er brach ein Fenster auf und stieg in das Gebäude ein. Nach bisherigem Ermittlungsstand verließ der Täter die Örtlichkeit ohne Beute. Vermutlich durch die Rückkehr der Bewohner gestört fühlte sich ein Langfinger am Montag, gegen 19.30 Uhr, in der Schwaigerner Schillerstraße. Er flüchtete unerkannt, nachdem er versuchte hatte ein Fenster aufzubrechen, wobei mehrere Hundert Euro Sachschaden entstanden. Brachiale Gewalt wendeten Täter an, als sie eine Türe zu einem Haus in der Kirchstraße in Neckarsulm-Obereisesheim aufbrachen. Im Gebäude suchten die Unbekannten nach Wertgegenständen, ob sie fündig wurden, ist noch unklar. Etwa 2.000 Euro Sachschaden entstanden am Montag, zwischen 16.45 Uhr und 21.00 Uhr, in Ilsfeld als ein Einbrecher versuchte die Terrassentüre eines Hauses in der Schozacherstraße aufzubrechen. Er gab aber aus noch unbekanntem Grund auf, ohne in das Haus zu gelangen.

Heilbronn-Neckargartach: Bei Rot in die Kreuzung gefahren

Ein 20-Jähriger fuhr am Dienstag, gegen 15.00 Uhr, mit seinem Audi A3 auf der Frankenbacher Straße in Neckargartach. Dabei war er in Richtung Frankenbach unterwegs und soll er an der Einmündung zur Römerstraße trotz Rotlicht weitergefahren sein. Im Einmündungsbereich kollidierte der Audi mit dem VW Kleinbus eines 52-Jährigen, der gerade dabei war von der Römerstraße aus nach links auf die Frankenbacher Straße abzubiegen. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt 6.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, insbesondere den Fahrer eines silberfarbenen Mercedes, der unmittelbar hinter dem Audilenker gefahren sein soll. Den Beamten des Polizeireviers Böckingen, die unter 07131-204060 zu erreichen sind, geht es vor allem um die Klärung der Frage, wer bei Rot über die Ampel fuhr.

Kirchardt/ Eppingen: Auto durch verlorenes Gerüstteil beschädigt

Ein 20-Jähriger fuhr am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, auf der Landesstraße 1110 von Kirchardt-Berwangen in Richtung Eppingen-Richen. Im Bereich des Sandbrunnenweges prallte der Wagen gegen ein etwa 60 Zentimeter großes Gerüstteil, das zuvor vermutlich vom unbekannten Lahrer eines anderen Fahrzeugs verloren worden sein dürfte. Beim Unfall entstanden etwa 2.000 Euro Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei Eppingen bittet unter 07262-60950 um Zeugenhinweise auf denjenigen, der das Gerüstteil verloren hat.

Heilbronn: Randaliererin in Obdachlosenunterkunft

Ein Zeuge verständigte am Dienstagabend die Heilbronner Polizei, weil sich eine 36-Jährige in einer Obdachlosenunterkunft, wo sie untergebracht war, daneben benahm. Die Frau soll unter anderem auf ihr Bett uriniert und deutlich unter Alkoholeinfluss stehend, nackt in ihrem Zimmer randaliert haben. Dem daraufhin ausgesprochenen Hausverbot durch den Zeugen kam sie nicht nach. Die hinzugerufenen Polizeibeamten beleidigte die Frau mit üblen Schimpfwörtern und verhielt sich sehr aggressiv. Auch dem Platzverweis der Polizisten leistete sie keine Folge, weshalb sie ihren Rausch in einer Zelle des Polizeireviers ausschlafen musste. Bei der Gewahrsamnahme trat sie einem der Beamten gegen das Schienbein, der dabei nicht verletzt wurde. Bei einem Alkoholtest auf der Dienststelle erreichte die Frau einen Wert von etwa vier Promille.

Neckarsulm: Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes riefen am Dienstagabend in Neckarsulm die Polizei zu Hilfe, weil sie sich von einer Gruppe bestehend aus etwa 50 Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft nach Streitigkeiten bedroht fühlten. Insgesamt neun Streifenwagenbesatzungen kamen vor Ort und zeigten sichtbar Präsenz. Etwa 50 syrische Staatsangehörige befanden sich in aufgebrachter Stimmung und konnten nach Ansprache des Einsatzleiters unter zu Hilfenahme eines Dolmetschers beruhigt werden. Hintergrund für die Auseinandersetzung der Bewohner mit dem Sicherheitsdienst waren vermutlich Konflikte wegen der Einhaltung der Hausordnung. Straftaten lagen nicht vor.

Neckarsulm: Gruppe junger Männer wirft Böller

Eine Gruppe von etwa sechs jungen Männern soll am Dienstag, gegen 22.30 Uhr, vor einem Neckarsulmer Gastronomiebetrieb in der Marktstraße Silvesterböller gezündet haben. Daraufhin kamen der Inhaber, ein Angestellter, sowie zwei Gäste des Betriebs nach draußen, um die Störenfriede zur Rede zu stellen. Als Reaktion auf die Bitte, den Betrieb nicht zu stören, soll eine Person aus der Gruppe die Zündschnur eines Böllers angezündet und in Richtung der Männer geworfen haben. Der Gegenstand verfehlte offenbar nur knapp den Kopf eines 41-Jährigen und explodierte auf dem Boden. Daraufhin rannten die jungen Männer davon. In der Schlossgasse sollen sie kurze Zeit später noch einen weiteren Silvesterkracher in Richtung eines Passanten geworfen haben. Dieser explodierte unter dem Auto des Mannes, das dabei wohl nicht beschädigt wurde. Die Polizei Neckarsulm ermittelt und bittet unter 07132-93710 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn