Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.10.2015

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Zeugen überwältigen mutmaßlichen Vergewaltiger

Ein 33-Jähriger wird verdächtigt in den frühen Morgenstunden am Samstag in Heilbronn eine 29-Jährige sexuell missbraucht zu haben. Die beiden Personen hatten sich zuvor in einer Gaststätte kennen gelernt. Im Bereich der Lohtorstraße soll der Mann die Frau gegen ihren Willen in das Holzhaus eines Spielplatzes gezogen und sich an ihr vergangen haben. Drei Fußgänger wurden auf die Situation aufmerksam und kamen der Frau zu Hilfe. Der Tatverdächtige bemerkte dies und flüchtete zu Fuß vom Tatort. Die Zeugen verfolgten den Mann. Sie konnten ihn im Bereich der Harmonie schließlich stellen und der hinzugerufenen Polizei übergeben. Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen und im Verlauf des Samstags einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Der beantragte Haftbefehl wurde in Vollzug gesetzt. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eigeliefert. Nur dem beherzten und vorbildlichen Eingreifen der drei Zeugen ist die schnelle Festnahme des Mannes zu verdanken.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: