Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 08.10.2015

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Neckar-Odenwald-Kreis

Main-Tauber-Kreis

Schöntal: Vorfahrt missachtet

Sachschaden in Höhe von rund 2.700 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Sindeldorf. Gegen 14.15 Uhr fuhr ein 77-jähriger Hyundai-Fahrer aus der Straße "Am Ring" kommend in die Kreisstraße 2320 ein. Hierbei übersah er vermutlich den Pkw VW einer 47-Jährigen, die auf der Vorfahrtstraße unterwegs war. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Kupferzell: Arbeitsunfall

Mit schweren Verletzungen wurde ein 49-jähriger Arbeiter am Mittwochvormittag nach einem Arbeitsunfall in Kupferzell in eine Klinik eingeliefert. Er war aus bislang noch nicht bekannten Gründen auf einer Treppe ausgerutscht und zirka 2 Meter in die Tiefe gestürzt. Neben einem Notarzt und einer Rettungswagenbesatzung war auch die Freiwillige Feuerwehr Kupferzell mit drei Fahrzeugen und 14 Hilfskräften zur Bergung des Verletzten im Einsatz.

Schöntal: Von der Fahrbahn abgekommen und gegen Baum geprallt

Der Pkw Opel einer 19-Jährigen prallte am Mittwochmorgen zwischen Marlach und Sindeldorf gegen einen Baum. Zuvor war die junge Frau mit ihrem Pkw gegen 7.15 Uhr in einer Rechtskurve infolge vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und mit dem Fahrzeugheck gegen einen Baum geprallt. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Fahrerin blieb glücklicherweise unverletzt.

Öhringen: Unfallflucht - Zeugen gesucht.

Sachschaden in Höhe von geschätzt 1.500 Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeugführer bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Öhringen. In der Zeit zwischen 15.20 und 16 Uhr wurde ein auf einem Parkplatz in der Karlsvorstadt abgestellter VW Touran im hinteren linken Bereich beschädigt. Hinweise zum Unfall oder -verursacher nimmt die Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, entgegen.

Neuenstein: Firmeneinbruch

In der Zeit zwischen Dienstagabend, 22 Uhr, und Mittwochmorgen, 5 Uhr, gelangten Unbekannte auf noch nicht genau geklärte Weise in die Räumlichkeiten einer Firma im Neuensteiner Industriegebiet. Im Innern wurden aus Ausstellungsküchen mehrere neuwertige Backöfen, Kochfelder und Geschirrspüler ausgebaut. Diese wurden, zusammen mit mehreren Werkzeugen und Kleinmaschinen, in einen in der Produktionshalle stehenden Sprinter gebracht. Mit diesem wurde das Diebesgut letztlich abtransportiert. Der genaue Wert der Diebesbeute, einschließlich des gestohlenen Sprinters, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei Öhringen, Telefon 07941 9300, sucht Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch im Industriegebiet Neuenstein verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder zum Verbleib des Diebesgutes oder des DC Vito, amtliches Kennzeichen KÜN - KV 25, Angaben machen können.

Rosenberg: Pony stellte sich als Esel heraus

Ein freilaufendes Pony meldete ein Anrufer am Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr im Bereich eines Schulhofes in Rosenberg. Auch der dortige Bahnübergang war nicht allzu weit davon entfernt. Eine Polizeistreife traf den Ausreißer kurz danach an. Es war aber ein Esel, den die Beamten dann mit Hilfe eines Abschleppseils in Gewahrsam nahmen. Bis zur Ermittlung seines Eigentümers musste "Fridolin" dann an einem Fahnenmasten auf dem Rathausplatz warten.

Osterburken: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 515 in Osterburken entstand Sachschaden von rund 20.000 Euro. Gegen 15.05 Uhr bemerkte ein 25-jähriger BMW-Fahrer vermutlich zu spät, dass an der Einmündung zur "Alten Römerstraße" ein 60-jähriger BMW-Fahrer verkehrsbedingt angehalten hatte. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, versuchte der 25-Jährige noch nach rechts auszuweichen. Dabei streifte er jedoch mit seinem BMW die gesamte rechte Fahrerseite des stehenden BMW.

Buchen: Einfahrtspfosten beschädigt und geflüchtet

Sachschaden verursachte ein noch Unbekannter am Dienstagnachmittag in Buchen. In der Zeit zwischen 13 und 19.50 Uhr beschädigte er vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren mit seinem Fahrzeug einen Pfosten an einer Grundstückseinfahrt im Kettelerweg. Die Polizei Buchen, Telefon 06281 9040, nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Buchen: Beim Einbruch hohen Sachschaden verursacht

Bei rund 5.000 Euro dürfte der Sachschaden liegen, den ein Unbekannter bei einem Einbruch in ein Bürogebäude am Buchener Wimpianaplatz in der Zeit zwischen Dienstag, 20 Uhr, und Mittwoch, 4.40 Uhr, angerichtet hat. Nach Aufhebeln der Haupteingangstüre gelangte er ins Treppenhaus und von dort auch in die Büroräume. In allen drei Etagen wurden zum Betreten und Durchsuchen der Räume die jeweiligen verschlossenen Zugangstüren aufgebrochen. Beim Diebesgut handelt es sich nach bisherigen Feststellungen um einen geringen Münzgeldbetrag. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Elztal: Schwerer Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 27 bei Dallau wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 41.000 Euro. Eine 18-jährige Fahranfängerin war mit ihrem Skoda Citigo von Auerbach kommend auf die Bundesstraße 27 eingefahren. Hierbei übersah sie vermutlich aus Unachtsamkeit einen 22-Jährigen mit seinem Skoda Exeo, der auf der bevorrechtigten Bundesstraße 27 in Richtung Rittersbach unterwegs war. Die Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen und wurden dabei total zerstört. Die beiden Pkw-Lenker mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme und den Bergungsmaßnahmen teilweise vollgesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Wertheim: Kind bei Sturz auf Trampolinanlage leicht verletzt

Glück im Unglück hatte ein 5-jähriges Kind am Mittwochnachmittag auf einer Trampolinanlage auf einer Messe in Wertheim. Der Junge stürzte und verletzte sich dabei leicht. Nach bisherigem Erkenntnisstand löste sich aus noch nicht genau geklärter Ursache eines der beiden Gummiseile. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Schefflenz: Unfall in Kreisverkehr

Bei einem Verkehrsunfall in Schefflenz entstand am Mittwochmittag Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Die 77-jährige Fahrerin eines Opel Corsa war von der Brauereistraße aus in einen Kreisverkehr eingefahren. Hierbei übersah sie vermutlich aus Unachtsamkeit eine mit ihrem VW Golf bereits im Kreisverkehr befindliche 24- Jährige. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Die beiden Insassen blieben glücklicherweise unverletzt, was nicht zuletzt dem angelegten Sicherheitsgurt zu verdanken sein dürfte.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: