Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 05.10.2015 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Einbruch gescheitert

In ein Wohnhaus in der Heilbronner Zügelstraße wollten Unbekannte in der vergangenen Woche, in der Zeit zwischen Donnerstagmorgen und Sonntagabend, einbrechen. Zunächst warfen die Täter einen Stein gegen ein Fenster. Dieses ging jedoch nicht zu Bruch, weshalb sie versuchten, das Schlafzimmerfenster und die Terrassentür aufzuhebeln. Sie scheiterten an beiden und trollten sich ohne Beute. Sollten jemandem im tatrelevanten Zeitraum verdächtige Personen im Bereich der Zügelstraße aufgefallen sein, sollte die Heilbronner Polizei unter der Telefonnummer 07131 104-2500 benachrichtigt werden.

Heilbronn: Ungebetener Besuch im Landratsamt

Dass das Landratsamt Heilbronn von einer Alarmanlage gesichert wird, hätten sich Einbrecher, die dem Gebäude in der Lerchenstraße einen ungebetenen Besuch abstatteten, eigentlich denken können. Die Unbekannten hebelten am Sonntagmorgen, gegen 6.30 Uhr, ein Fenster zur Kantine des Landratsamtes auf und stiegen durch dieses ein. Offensichtlich flüchteten sie ohne Beute, als der Alarmmelder auslöste.

Heilbronn: 2,5 Promille morgens um acht

Den ganzen Sonntag musste ein 27-Jähriger in einer Zelle des Polizeireviers Heilbronn verbringen, um dort seinen Rausch auszuschlafen. Vorausgegangen war eine Fahndung der Polizei am Sonntagmorgen, kurz vor acht Uhr, in deren Rahmen der Mann zusammen mit einem Bekannten an der S-Bahn-Haltestelle Moltkestraße angetroffen und kontrolliert wurde. Obwohl er sich nicht ausweisen konnte, entschied er, sich nicht mehr an der Kontrolle zu beteiligen und ging einfach weg. Als ein Beamter dies verhindern wollte, weigerte er sich vehement und musste zu Boden gebracht sowie mit einer Handschließe versehen werden. Laut den Polizeibeamten beleidigte und bedrohte er diese auf das Übelste. Ein Atemalkoholtest ergab kurz vor acht Uhr einen Wert von immerhin 2,5 Promille.

Cleebronn: Gegen Baum geschleudert

Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn war wahrscheinlich die Ursache eines Unfalls am Sonntagnachmittag bei Cleebronn. Eine 37-Jährige fuhr mit ihrem VW Passat zwischen Cleebronn und Bönnigheim, als das Auto ins Schleudern geriet, nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort gegen einen Baum prallte. Die Fahrerin musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Von der Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers geht die Polizei nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen nicht aus.

Neckarsulm: In Kindertagesstätte eingebrochen

Ohne Beute beendeten Unbekannte einen Einbruch in die Neckarsulmer Kindertagesstätte in der Binswanger Straße. In der Zeit zwischen Samstagabend und Montagmorgen schlugen sie mit einem Werkzeug ein zur Straße hin gelegenes Fenster ein. Ob sie dann ins Gebäude einstiegen ist unklar, denn dort wurde nichts durchsucht oder entwendet. Zeugen, denen am Wochenende verdächtige Personen im Bereich der Kindertagesstätte "Kinder in Bewegung GmbH" aufgefallen sind, werden gebeten, dies dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, mitzuteilen

Bad Friedrichshall-Jagstfeld: Einbruch misslungen

In ein Einfamilienhaus in der Jagstfelder Jahnstraße wollten Unbekannte am Samstag, in der Zeit zwischen 18 und 22 Uhr, einsteigen. Die Täter versuchten an fast 30 Stellen die Terrassentüre und ein Fenster aufzubrechen. An beiden scheiterten die Langfinger. Sie mussten ohne Beute abziehen. Verdächtige Beobachtungen in der tatrelevanten Zeit im Bereich der Jahnstraße sollten dem Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, mitgeteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: