Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 02.10.2015
Stand: 11.10 Uhr
Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Ins Gesicht geschlagen Einen bislang Unbekannten sucht die Heilbronner Polizei nach einer Auseinandersetzung am Freitagmorgen in Heilbronn. Bisherigen Erkenntnissen zufolge verließ ein 21-Jähriger gegen 2.45 Uhr eine Diskothek in der Etzelstraße. Er wurde auf dem angrenzenden Parkplatz zunächst verbal von einem unbekannten Mann angegangen der ihm kurz darauf einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Der 21-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen. Zeugen des Vorfalls sollten sich bei der Polizei unter Telefon 07131 104-2500 melden.

Neckarsulm: VW-Bus gestohlen Einen VW-Bus entwendeten bislang unbekannte Diebe in der Nacht zum Donnerstag in Neckarsulm. Auf dem Ausstellungsgelände eines Autohauses in der Werner-Haas-Straße war der schwarze VW-Bus, T5, Typ Caravelle 2.0 TDI abgestellt. Vermutlich durch eine List waren die dreisten Täter an den Originalschlüssel gelangt und fuhren mit dem nicht zugelassenen Fahrzeug vom Hof. Tags zuvor waren zwei Männer beim Autohaus erschienen, die vorgaben Kaufinteresse zu haben. Ein Zusammenhang mit dem Diebstahl scheint wahrscheinlich zu sein. Personen, die in der Nacht etwas Verdächtiges bemerkt haben, sollten sich bei der Neckarsulmer Polizei unter Telefon 07132 9371-0 melden.

Gundelsheim: Angriff mit Auto? Wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr ermittelt die Neckarsulmer Polizei nach einem Vorfall am Mittwoch in Gundelsheim. Gegen 15.15 Uhr ging eine 62-jährige zu Fuß mit ihrer Schwester auf dem Gehweg in die Nordstraße. Da die beiden Frauen eine Leiter trugen, gingen sie hintereinander her. Eine 66-Jährige Peugeotfahrerin befuhr zurselben Zeit die Nordstraße und soll nach bisherigen Schilderungen ihr Fahrzeug gewendet haben und absichtlich auf den Gehweg gefahren sein, auf dem die beiden Frauen liefen. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte die 64-Jährige verhindern, von dem Wagen der 66-Jährigen erfasst zu werden. Anschließend soll die Autofahrerin die beiden Fußgängerinnen mit Schimpfwörtern beleidigt haben. Als Hintergrund können längerandauerne Streitigkeiten nicht ausgeschlossen werden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollten sich bei der Polizei Gundelsheim unter Telefon 06269 41042 melden.

Gundelsheim: Zwei Personen bei Unfall leicht verletzt Leichte Verletzungen erlitten zwei Fahrzeuginsassen bei einem Unfall am Donnerstagmorgen in Gundelsheim. Mit seinem Kia befuhr ein 48-Jähriger gegen 6.15 Uhr die B27 in Richtung Mosbach, als ein 36-Jähriger mit seinem Opel Astra aus der Mühlstraße auf die B27 in Richtung Heilbronn einbog und den Kia offenbar übersah. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurden der 48-Jährige sowie dessen 38-jähriger Beifahrer leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von zirka 9.000 Euro.

Weinsberg: Einbrüche Derzeit noch unbekannte Täter sucht die Weinsberger Polizei nach zwei Einbrüchen in Weinsberg. Bereits in der Nacht zum Donnerstag verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt in die Räumlichkeiten eines Kindergartens in der Wimmentaler Schlegelstraße. In einem Büro durchstöberte er eine Kommode nach möglicher Diebesbeute, fand aber offensichtlich nichts. Auch in ein Wohnhaus im Stadtgarten brach ein Unbekannter ein. Nachdem er ein Fenster des Gebäudes aufgebrochen hatte, gelangte der Täter zwischen 18.50 Uhr und 20.30 Uhr ins Innere des Hauses. Vermutlich wurde er bei der Tat gestört und ergriff die Flucht. Gestohlen wurde nichts. Die Polizei hofft in beiden Fällen auf Zeugenhinweise unter Telefon 07134 513-0.

Weinsberg: Ziegen ausgebüchst Zwei Ziegen machten sich am Donnerstag in Weinsberg auf Wanderschaft und spazierten durch das Wohngebiet im Stadtseetal. Eine Anwohnerin verständigte die Polizei, da die Tiere in der Erwin-Heim-Straße sowie in der Stadtseestraße frei herumlaufen würden. Eine Streife des Polizeireviers fand die beiden Ausbrecher wenig später im Bereich der Reitanlagen und machte sie bis zum Eintreffen des Besitzers dingfest. Wie sich herausstellte waren die Vierbeiner im Bereich der Ziegelei untergebracht gewesen und nutzten einen defekten Zaun aus, um die Gegend zu erkunden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: