Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 29.09.2015

Heilbronn (ots) - Mosbach: Brand in Wohnhaus

Zwei Hausbewohner mussten nach einem Brand in einem Wohnhaus in der Mosbacher Schlesienstraße am Dienstagnachmittag vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Um 13.38 Uhr wurde per Notruf gemeldet, dass es in dem Haus brenne. Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen bereits die Flammen in dem Gebäude hoch. Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach, die mit 40 Einsatzkräften anrückte, bekam den Brand rasch unter Kontrolle und konnte ein Ausweiten verhindern. Trotzdem wurden alle drei Stockwerke beeinträchtigt. Ein 69 Jahre alter Bewohner versuchte noch zu löschen, wobei er sich verletzte. Außerdem erlitt er, wie auch seine 48-jährige Tochter, ein Rauchgasvergiftung. Der Gesamtschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt. In dem Zweifamilienhaus wohnten lediglich die beiden Verletzten. Andere Personen wurden nicht gefährdet. Die Ursache des Brandes, der im Keller ausbrach, ist bislang unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: