Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

01.09.2015 – 15:15

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 01.09.2015
Stand: 15.10 Uhr
Main-Tauber-Kreis
Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

PRESSEMITTEILUNG vom 01.09.2015

Main-Tauber-Kreis

Weikersheim: Einbruch

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr suchte ein Einbrecher eine Firma in der Bahnstraße in Weikersheim heim und entwendete etwas Bargeld. Zwischen Samstag, 12 Uhr, und Montag, 7.10 Uhr, gelangte der Unbekannte über ein Kellerfenster in das Innere des Gebäudes. Im Erdgeschoss versuchte er eine Holztür zum Verkaufsraum des Geschäfts gewaltsam zu öffnen. Da dies misslang, begab sich der Unbekannte in eine Lagerhalle, wo er etwas Bargeld fand und einsteckte. Weitere Gegenstände entwendete der Täter bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht. Er hinterließ jedoch einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Weikersheimer Polizei unter Telefon 07934 9947-0 melden.

Bad Mergentheim: Betrunken auf dem Drahtesel Über 2,3 Promille zeigte das Alkoholmessgerät an, nachdem ein 52-jähriger Radfahrer hineingepustet hatte. Er war zuvor auf dem Gehweg der Bad Mergentheimer Mühlwehrstraße unterwegs und war über einen Fußgängerüberweg in der Boxberger Straße gefahren, wo er von einer Streife kontrolliert wurde. Da der Radfahrer stark nach Alkohol roch, musste er einen Alkoholtest durchführen. Da das Ergebnis deutlich über dem erlaubten Wert lag, musste der Mann eine Blutprobe abgeben. Eine Anzeige folgt.

Tauberbischofsheim: Audi - NSU beschädigt Sachschaden in noch unbekannter Höhe richtete ein bislang unbekannter Fahzeuglenker in Tauberbischofsheim an einem 23 Jahre alten Audi-NSU an und fuhr weiter, ohne den Vorfall bei der Polizei zu melden. Ein 50-Jähriger stellte seinen Audi am Montag, gegen 4.45 Uhr in der Goethestraße ab. Als er gegen 14 Uhr zurückkam, stellte er fest, dass ein Unbekannter vermutlich beim rückwärts fahren gegen die Front des Audis gefahren war und dadurch einen Sachschaden anrichtete. Aufgrund der Beschädigung ist es wahrscheinlich, dass das Fahrzeug des unbekannten Fahrers mit einer Anhängerkupplung versehen ist. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollten sich bei der Tauberbischofsheimer Polizei unter Telefon 09341 81-0 melden.

Lauda-Köngishofen: Hochsitz beschädigt Vermutlich mit einem Schlepper oder einem ähnlich großen Fahrzeug richtete ein bislang Unbekannter Sachschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro an. Im Gewann Schmachtenberg in Oberlauda war zwischen Donnerstag, 27. August, und Freitag, 28. August, eine fahrbare Ansitzkanzel auf einer Wiesenfläche abgestellt, als der Unbekannte mit seinem Gefährt dagegen fuhr und so enormen Schaden anrichtete. Hinweise auf den Fahrer hat die Polizei Lauda-Königshofen bislang nicht und hofft daher auf Zeugenhinweise unter Telefon 09343 6213-0.

Wertheim: Unfall in Reinhardshof Leichte Verletzungen erlitt ein 29-Jähriger beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge in Wertheim. Der Mann befuhr am Montag, gegen 21 Uhr, mit seinem Opel Astra die Theodor-Heuss-Straße in Richtung Halbrunnenweg. An der Einmündung musste er verkehrsbedingt anhalten, bog dann aber nach links ab. Dabei übersah er den heran fahrenden Audi A3 eines 18-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro.

Landkreis Heilbronn

BAB / Abstatt: Motorradfahrer bei Unfall verletzt Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 17-jährigen Leichtkraftradfahrer bei einem Unfall auf der Bundesautobahn bei Abstatt. Der Jugendliche befuhr mit seinem Moped gegen 21.30 Uhr die A81 in Richtung Weinsberger Kreuz. Er war zwischen den Anschlussstellen Ilsfeld und Untergruppenbach, auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs, als ein 32-Jähriger mit seinem Audi A1 von der linken auf die mittlere Fahrspur wechselte. Dabei übersah er vermutlich die KTM des 17-Jährigen und prallte mit diesem zusammen. Der Jugendliche stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Neckarsulm / Oedheim: Holz angezündet Zwei Fälle bei denen auf Grundstücken gelagertes Holz vermutlich angezündet worden war, wurden der Neckarsulmer Polizei in den vergangenen Tagen gemeldet. Von Besuchern eines Freizeitbades im Wilfenseeweg wurde am Samstagabend, gegen 21.55 Uhr beobachtet, wie ein größerer Holzstapel, der auf einem Baumgrundstück in der Nähe des neuen Hallenbades gelagert war, brannte. Daraufhin verständigte ein Zeuge Polizei und Feuerwehr, die das Feuer mit 24 Mann löschte. Ob das Feuer absichtlich gelegt worden war oder ob das Feuerwerk eines nahegelegenen Festes brandursächlich gewesen sein könnte, ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Nur durch das rasche Eingreifen zweier Spaziergängerinnen konnte die Ausbreitung eines Feuers am Montagmorgen in Oedheim verhindert werden. Die beiden Frauen waren zwischen 10 Uhr und 10.15 Uhr im Gewann "Untere Seewiese" zu Fuß mit ihrem Hund unterwegs, als sie bemerkten, dass ein Holzstapel, der sich mitten im Wald, in der Nähe des derzeit ausgetrockneten Lautenbachs befand, brannte. Geistesgegenwärtig reagierten die Frauen und erstickten das Feuer. Sie traten die Flammen aus, ehe sie nach Hause liefen und die Polizei alarmierten. Aufgrund der Gesamtumstände ist davon auszugehen, dass ein Unbekannter den Brand absichtlich gelegt haben muss. Wie bei den weiteren Ermittlungen in Erfahrung gebracht werden konnte, beobachtete eine weitere Zeugin einen jungen Mann mit kurzen Haaren und einem Rucksack in der Nähe der Brandstelle. Dieser habe auf einem angrenzenden Feld womöglich Gurken gestohlen. Ob der Unbekannte etwas mit dem Feuer zu tun hat, ist jedoch völlig unklar. In beiden Fällen hofft die Polizei auf Zeugenhinweise, die zur Aufklärung der zwei Fälle dienen. Personen die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Neckarsulmer Polizei unter Telefoen 07132 93710 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell