Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

26.08.2015 – 11:21

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 26.08.2015 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Nordheim-Nordhausen: Einbrecher im TSV-Heim

Vergeblich versuchten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag zunächst die Vorder- und anschließend die Hintertüre der TSV-Gaststätte in Nordheim-Nordhausen aufzuhebeln. Nach diesen zwei misslungenen Versuchen drangen die Einbrecher durch ein Fenster in das Gebäudeinnere ein. Als sie eingestiegen waren, löste die akustische und optische Alarmanlage aus. Die Diebe schnappten sich ein Handy und eine Kleinbildkamera und verschwanden. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Heilbronn: Seniorin über´s Ohr gehauen

Keinen Respekt vor dem Alter zeigte ein Trickdieb am vergangenen Montag. Der Unbekannte gelangte unter dem Vorwand, mit dem Wasser sei etwas nicht in Ordnung, in die Wohnung einer 92-jährigen Heilbronnerin. Er setzte die Seniorin in ihr Schlafzimmer und erklärte ihr, sie solle horchen, ob die Heizung Geräusche macht. Als ihr dies zu lange dauerte schaute sie nach, doch da war der Dieb schon mit ihrem Ersparten weg. Wieviel Bargeld der Täter stehlen konnte, ist noch unklar. Beschrieben wurde er vom Opfer als etwa 1,75 Meter großer Ausländer mit einer leicht untersetzten Figur. Bekleidet war er zur Tatzeit mit einer weißen Jacke aus Stoff. Hinweise auf den Mann gehen an den Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefon 07131 64-37600.

Brackenheim: Unfallursache offenbar Alkohol

Alkohol war offensichtlich die Ursache eines Unfalls und die anschließende Unfallflucht eines 54-Jährigen am frühen Mittwochmorgen bei Brackenheim. Der Mann fuhr gegen 3 Uhr von Neipperg in Richtung Dürrenzimmern. Auf einer langen Geraden kam sein Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Trotz seiner Verletzungen konnte der Mann sich selbst aus dem Wrack seines Wagens befreien. Er ging zu Fuß in Richtung Neipperg weg, obwohl ein Zeuge ihn aufhalten wollte. Ein Autofahrer nahm den 54-Jährigen mit und übergab ihn in Neipperg einer dort gerade fahrenden Streife. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zweieinhalb Promille. Der Fluchtversuch hatte allerdings auch noch andere Gründe. Der benutzte Ford ist seit Januar stillgelegt, die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu diesem Fahrzeug, sondern wurden im Februar gestohlen. Den Führerschein konnten die Beamten dem Mann aus Rheinland-Pfalz nicht abnehmen, das geschah schon vor langer Zeit woanders.

Heilbronn: Warnung vor falschen Stromberatern

Gerade als ein Heilbronner Rentnerehepaar am Dienstagvormittag nach Hause kam, wurde es von einem Unbekannten angesprochen, der behauptete, er käme von einem hiesigen Grundversorger und könne mitteilen, dass die Eheleute 54 Euro aus der letzten Stromrechnung und 150 Euro aus der Gasrechnung wegen Überzahlungen zurückerhalten würden. Der 76-Jährige verweigerte dem Mann jedoch die Herausgabe seiner Unterlagen und forderte erst einmal das Vorzeigen eines Ausweises. Da der Unbekannte sich nicht legitimieren konnte, drohte der Heilbronner mit der Polizei, worauf sein Gegenüber die Flucht ergriff. Da der Mann im Laufe des Gesprächs auch erwähnt hatte, dass er von einer in der Heilbronner Innenstadt angesiedelten Firma sei, wurde dort nachgefragt. Dort war dieser Mitarbeiter jedoch nicht bekannt. Er ist etwa 45 bis 50 Jahre alt, seine 1,85 große Figur ist kräftig. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Zur Tatzeit hatte er einen graumelierten Vollbart und ebenfalls graue, volle Haare.

Heilbronn: Einbruch in Wohnhaus

Offensichtlich über ein aufgewuchtetes Wohnzimmerfenster gelangten Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Heilbronn. Die Bewohner des Hauses im Reisacher Weg gingen am Dienstagabend, kurz nach 19.30 Uhr weg. Als sie gegen 22 Uhr zurückkamen, sahen sie, dass in der Wohnung ein großes Durcheinander war und alle Schränke offen standen. Stehlenswert war für die Einbrecher offensichtlich nur ein Geldbeutel, in dem sich 10 Euro befanden.

Heilbronn-Frankenbach: Gerüstteile gestohlen

Gerüstteile im Wert von über 10.000 Euro stahlen Unbekannte in den vergangenen Tagen vom Lagerplatz einer Firma in Heilbronn-Frankenbach. Die Diebe knackten das Vorhängeschloss des Tores in der Bamberger Straße und gelangten so auf das Areal. Zum Abstransport der Teile müssen die Täter sicherlich ein größeres Fahrzeug benutzt haben. Hinweise auf die Diebe hat die Polizei keine.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn