Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

13.07.2015 – 13:22

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 13.07.2015
Stand: 13.20 Uhr
Hohenlohekreis
Landkreis Heilbronn
Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Hohenlohekreis

Krautheim: Ohne Fahrerlaubnis gegen Brückengeländer Leichte Verletzungen erlitt eine 43-Jährige bei einem Unfall am Sonntag in Krautheim. Die Frau befuhr mit dem VW Passat ihres Ehemannes gegen 20 Uhr die Krautheimer Straße von Oberndorf kommend und bog nach links in die Assamstadter Straße ein. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und mangelnder Fahrpraxis verlor sie die Kontrolle über den PKW, der daraufhin gegen den Masten einer Straßenleuchte sowie das Geländer der Brücke des Erlenbachs prallte. Die 43-Jährige zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Ihr Ehemann, der zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem Beifahrersitz saß, blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hat die Frau keine Fahrerlaubnis und war offenbar dabei, unter der Aufsicht ihres Mannes, Fahrübungen zu praktizieren. Beide müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Braunsbach: Schläge nach Beleidigungen und Drohungen über soziales Netzwerk Mit Schlägen endeten in der Nacht zum Sonntag Beleidigungen und Bedrohungen, die zuvor zwischen mehreren Männern über ein soziales Netzwerk ausgetauscht worden waren. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhren drei Männer im Alter von 16, 18 und 48 Jahren von Öhringen nach Braunsbach-Döttingen, um die Angelegenheit zu klären. Bei dem Zusammentreffen mit ihren Kontrahenten kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung. Im Verlauf des Streits soll ein 57-Jähriger zunächst auf den 18-Jährigen losgegangen sein und ihn gewürgt haben. Auch ein 16-Jähriger, der dazwischen ging und den Streit schlichten wollte, soll zudem mehrere Schläge von dem 57-Jährigen erhalten haben und dadurch verletzt worden sein. Bei einem weiteren Versuch die Situation zu schlichten, wurde das T-Shirt eines 22-Jährigen zerrissen. Als sich noch ein anderer 22-Jähriger einmischte, ergriffen die drei mit dem Auto angereisten Männer die Flucht. Der 57-Jährige trat jedoch offenbar noch gegen die hintere linke Autotür und beschädigte diese. Die Ermittlungen dauern an.

Schöntal: Einbruchsversuch Sachschaden hinterließ ein bislang unbekannter Einbrecher beim vergeblichen Versuch in der Nacht zum Sonntag, in ein Gebäude des Klosterareals zu gelangen. Zwischen Samstag, 21.20 Uhr, und Sonntag, 6.40 Uhr machte sich der Täter an der Eingangstür des Gebäudes zu schaffen. Ins Innere des Hauses gelangte er nicht. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich bei der Polizei Künzelsau unter Telefon 07940 940-0 melden.

Öhringen: Nach Unfall das Weite gesucht Den Verursacher eines Unfalls am vergangenen Freitag in Öhringen sucht derzeit die Polizei. Kurz vor 12 Uhr stellte ein 58-Jähriger seinen silbernfarbenen 3er BMW auf dem Parkplatz einer Metzgerei in der Hirschgasse ab. Als er gegen 13 Uhr zurückkam musste er feststellen, dass ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen den rechten Kotflügel sowie die Stoßstange gefahren war und einen Sachschaden in Höhe von zirka 800 Euro anrichtete. Anstatt den Unfall der Polizei zu melden, fuhr der Unbekannte weg. Zeugen, die den Vorfall beobachetet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Öhringer Polizei unter Telefon 07941 9300 melden.

Neckar-Odenwald-Kreis Haßmersheim: 79-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt Tödliche Verletzungen erlitt ein 79-Jähriger bei einem Unfall am Sonntag in Haßmersheim. Zusammen mit einem 19-jährigen Verwandten befand sich der Senior gegen Mittag bei der Kornernte auf einem Feld im Gewann Vorderer Lerchenberg. Während der Fahrt stand er auf der Ladefläche eines Anhängers, der am Traktor des 19-Jährigen angebracht war, als das Gespann auf dem abschüssigen Feld ins Rutschen geriet. Der 79-Jährige stürzte herab und wurden von einem zweiten Anhänger überrollt. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Weitere Ermittlungen dauern an.

Landkreis Heilbronn Oedheim: 35-Jähriger nach Unfall mit Harley schwerverletzt Vermutlich weil sich ein 35-Jähriger unter Alkoholeinwirkung auf seine Harley gesetzt hatte, verlor er am Sonntag die Kontrolle über sein Bike und verursachte einen Unfall, bei dem er selbst schwere Verletzungen erlitt. Gegen 7.30 Uhr fuhr der 35-Jährige mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße 2140 von Heuchlingen kommend und geriet in einer Linkskurve, kurz vor dem Ortseingang Oedheim, nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Sturz erlitt der Mann, der offenbar zuvor Alkohol getrunken hatte, schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis steht derzeit noch aus. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Ilsfeld: Motorradunfall - 35-Jähriger verletzt Leichte Verletzungen zog sich ein 35-jähriger Kawasakifahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntag in Ilsfeld-Auenstein zu. Ein 27-Jähriger befuhr mit seinem Audi gegen 16.30 Uhr die Hauptstraße und wollte an der Einmündung zur Straße "Dorfwiesen" nach links einbiegen. Dabei übersah er vermutlich das entgegenkommende Motorrad des 35-Jährigen und prallte mit diesem zusammen. Der Biker stürzte und verletzte sich. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von knapp 2.000 Euro.

Main-Tauber-Kreis

Ahorn: Auffahrunfall auf der BAB Eine leichtverletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Sonntag auf der Autobahn 81 bei Ahorn. Ein 60-Jähriger befuhr mit seinem VW gegen 14.40 Uhr die Strecke zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Boxberg und erkannte vermutlich zur spät, dass sich der Verkehr staute. Er konnte einen Unfall nicht mehr verhindern, worauf sein Fahrzeug ins Heck des vorausfahrenden Autos prallte. Bei dem Unfall erlitt die 59-jährige Beifahrerin im VW leichte Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung