Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

20.06.2015 – 10:09

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Schwaigern- Buchen - Künzelsau - Wertheim- Bad Mergentheim

Heilbronn (ots)

PRESSEMITTEILUNG VOM 20.06.2015

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Schwaigern: Fahrzeug gestreift und geflüchtet Freitagnachmittag blieb ein bislang unbekannter PKW-Lenker , bei der Vorbeifahrt, an einem ordnungsgemäß geparkten PKW in der Ostendstraße hängen. Bei dem Streifvorgang entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden an dem geparkten PKW Fiat Seicento. Das Verursacherfahrzeug war rot lackiert. Entsprechende Lackantragungen am Geschädigtenfahrzeug konnten gesichert werden. Hinweise auf den Flüchtigen bitte an das Polizeirevier Lauffen unter Tel.Nr. 07133/2090

Neckar-Odenwald-Kreis Buchen: Kradlenker kommt durch Kinder auf der Fahrbahn zu Fall Freitagvormittag, kurz nach 09.00 Uhr, fährt ein 32-jähriger Motorradfahrer von der St. Rochus Straße nach links auf die L 522 ein. Nach seinen Angaben erkennt er beim Abbiegen Kinder auf der Fahrbahn. Durch das Ausweichmanöver stürzte er mit seinem Krad Kawasaki und zog sich eine Fraktur im Schulterbereich zu. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Tauberbischofs-heim ergaben, dass zum Unfallzeitpunkt eine 13-köpfige Schülergruppe aus dem dortigen Gymnasium zu Fuß unterwegs war. Sieben dieser Schüler hatten die L 522 auf geradem Weg bereits überquert und gaben gegenüber der Polizei an, dass die restlichen 6 Schüler noch auf dem Gehweg zurückblieben und warteten. Zum Unfallzeitpunkt waren nach Schülerangeben keine Personen auf der Fahrbahn. Zeugen, die Angaben machen können, wo sich die Schüler befanden, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Tauberbischofsheim unter Tel.Nr. 09341/60040 in Verbindung zu setzen.

Hohenlohekreis Künzelsau: Polizeieinsatz endete mit mehreren Festnahmen Samstagnacht, kurz nach Mitternacht, fiel einer Streife des Polizeireviers Künzelsau im Bereich der Straße Wertwiesen eine Personengruppe auf, die sehr laut war. Die Gruppe, offensichtlich alkoholisiert, wurde durch die Streife zur Ruhe ermahnt. Als die Streife kurz darauf wieder an der Personengruppe vorbeikam, wurden die Beamten als "verwichste Bullen" und "verpisst euch" tituliert. Bei der anschließenden Personenkontrolle zur Personalienfeststellung eskalierte das Ganze. Die Personengruppe, aus 6 Männern und einer Frau, im Alter von 17 - 21 Jahren, bestehend, ging äußerst aggressiv gegen die Beamten vor. Teilweise wurde versucht , bereits Festgenommene, und im Streifenwagen sitzende, wieder zu befreien. Erst unter Hinzuziehung weiterer Streifen und unter Einsatz von Pfefferspray, konnte die Polizei Herr der Lage werden. Die überwiegend aus Künzelsau stammenden Personen, türkischer, russischer, vietnamesischer und deutsch-brasilianischer Nationalität, wurden zum Polizeirevier verbracht. Dort wurde bei allen ein Alkoholtest durchgeführt. Die jungen Leute wurden zur Anzeige gebracht und anschließend nach Hause entlassen. Die erst 17-Jährige wurde an die Eltern überstellt. Drei eingesetzte Polizeibeamte wurden bei der Widerstandshandlung durch die Beschuldig-ten, in Form von Kratz und Schürfwunden, leicht verletzt.

Künzelsau: Auto auf Lehrerparkplatz beschädigt und anschließend geflüchtet Freitagmorgen, zwischen 07.00 und 07.30 Uhr, wurde ein PKW VW New Beetle Cabriolet, auf dem Lehrerparkplatz der ehemaligen Grund- und Hauptschule in der Schulstraße von unbe-kanntem Fahrzeuglenker beschädigt. Der Schaden entstand vermutlich beim Ein- oder Ausparken durch den flüchtig gegangenen Fahrzeuglenker. Hinweise bitte an das Polizeirevier Künzelsau, Tel.Nr. 07940/9400

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Diebesbande in Outlet Store Gleich mehrfach schlug eine Diebesbande Freitagnachmittag im Outlet Store in Wertheim zu. Abgesehen hatten es die Täter auf hochwertige Sonnenbrillen der Marken Prada, Persol, Em-porio. Insgesamt konnten sie sechs Sonnenbrillen im Gesamtwert von mehreren hundert Euro erbeuten. Die Täter fuhren mit einem weißen Peugeot Kleintransporter mit russischem Kennzeichen M322MY777 vom Tatort weg. Es handelte sich um eine Frau und zwei Männer, alle mit südländischem Erscheinungsbild und älter als 40 Jahre. Die Frau hatte ihre langen dunklen Haare nach hinten zu einem Zopf gebunden. Eventuell sind noch weitere Geschäfte von Diebstählen betroffen , die der Polizei bis jetzt nicht bekannt sind. Hinweise an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

Bad Mergentheim: Joggerin unsittlich berührt Donnerstagabend, kurz nach 20.00 Uhr, wurde eine 55-jährige Joggerin von einem unbekannten Mann unsittlich berührt. Die Frau war "Zwischen den Bächen" beim dortigen Bolzplatz, noch vor der Unterführung zu den Stadtwerken, unterwegs. Der Mann strich der Frau über das Gesäß. Sie wies den Unbekannten lautstark zurecht, wonach er das Weite suchte. Es handelte sich um einen 18 - 20-jährigen Mann, dunkelhäutig, 175 cm groß, kräftig, auffallend dunkle wuschelige Haare. Er trug zur Tatzeit ein Basecap mit dem Schild nach hinten. Nach Angaben der Joggerin soll sich der Mann des Öfteren mit weiteren dunkelhäutigen Freunden im Bereich der Unterführung beim Bolzplatz "Zwischen den Bächen" aufhalten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel.Nr. 07931/54990, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn