Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

17.06.2015 – 15:28

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 17.06.2015

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Angeblicher Polizeibeamter erschwindelte Geld

Einen Geldbetrag im niedrigen fünfstelligen Bereich erschwindelte ein bislang noch Unbekannter am Dienstagabend von einem älteren Mitbürger in Heilbronn. Er rief dort im Laufe des Tages mehrmals an und gab sich als "BKA-Beamter" aus. Letztlich konnte er den Geschädigten dazu überreden, ihm einen Geldbetrag in Scheinen zu übergeben. Angeblich wollte er diese Geldscheine markieren und wieder zurückgeben. Nachdem er das Geld erhalten hatte, verschwand er auf Nimmer-Wiedersehen. Mit großer Wahrscheinlichkeit dürfte diese Tat im Zusammenhang mit einer Serie von Anrufen am Dienstagabend bei Bürgerinnen und Bürgern im Heilbronner Stadtgebiet Heilbronn stehen - wir berichteten bereits heute Morgen darüber. Die Polizei warnt auch deshalb nochmals davor, fremden Personen Geld auszuhändigen, sie in die Wohnung zu lassen oder ihnen persönlich, telefonisch oder schriftlich Bank-, Konto- oder sonstige persönliche Daten mitzuteilen. Über Notruf "110" sollte sofort die Polizei verständigt werden, falls entsprechende Anrufe eingehen.

Rainer Ott

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn