Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

21.05.2015 – 11:58

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 12.00 Uhr Neckar-Odenwald-Kreis Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Neckar-Odenwald-Kreis

Hardheim: Einsätze in Asylbewerberunterkunft

Gleich zwei Mal mussten die Beamten des Buchener Polizeireviers in der Nacht zum Donnerstag zu Einsätzen in der Hardheimer Asylbewerberunterkunft "Am Triebweg" anrücken. Am Mittwoch, gegen 22.20 Uhr, wurde die Polizei verständigt, dass dort ein Mann mit Flaschen um sich werfen und dadurch andere Personen verletzen würde. Ein 19-jähriger Bosnier hatte offenbar Streit mit seiner Ehefrau und wurde dabei ihr gegenüber auch handgreiflich. In der Folge warf er mehrere Flaschen in den Gang, wodurch wiederum ein anderer Asylbewerber leicht verletzt wurde. Dem war noch nicht genug, denn danach schmiss der junge Mann einen Stuhl aus dem Zimmer und traf damit einen 6-Jährigen, welcher ebenfalls leicht verletzt wurde. Noch vor Eintreffen der Polizei hatte der 19-Jährige zusammen mit seiner Frau die Unterkunft verlassen. Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache dauern derzeit noch an.

Am Donnerstag, gegen 02.20 Uhr, musste erneut die Polizei tätig werden. Ein Syrer und ein Kurde hatten zunächst eine Diskussion zu politischen Themen. Dieses Gespräch mündete jedoch offenbar in deutlich unterschiedliche Ansichten, woraufhin der syrische Staatsangehörige ein Messer ergriff und seinen Kontrahenten damit bedrohte. Nachdem die Polizei mit mehreren Streifenwagenbesatzungen zum Ort des Geschehens angerückt war, konnte die Lage beruhigt werden. Das Messer wurde sichergestellt. Der 26-jährige Tatverdächtige war alkoholisiert. Da dessen Aggressivität jedoch weiterhin fortbestand, wurde er zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszelle gebracht. Auch in diesem Fall sind noch weitere Ermittlungen zu tätigen.

Walldürn-Ripperg: Einbruch

Wegen eines Einbruchsdeliktes ermittelt derzeit die Polizei Walldürn. In der Zeit von Donnerstag, 07. Mai bis Mittwoch, 20. Mai 2015, war eine Wohnung in der Ripperger Straße "Sommerbergring" das Ziel eines Unbekannten. Der Täter brach eine Tür auf und konnte so in das Innere der Räumlichkeiten gelangten. Bei seinem Beutezug ließ der Einbrecher Bargeld, Schmuck, Werkzeuge und diverse, persönliche Papiere mitgehen. Bei den bisherigen Ermittlungen wurde bekannt, dass in der Nähe des Tatortes ein weißer Fiat Ducato mit verdunkelten Scheiben gesehen wurde. Ob diese Beobachtung mit dem Einbruch in einem Zusammenhang steht, ist bislang noch nicht gesichert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Walldürn unter der Tel.Nr.: 06282 92666-0 entgegen.

Mudau: Verkehrsunfall

Zwei verletzte Personen und ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 09.20 Uhr, auf der Landstraße 585. Eine 18-Jährige hatte mit ihrem Pkw Ford die Strecke von Schlossau in Richtung Mudau befahren. Aus bislang unbekannter Ursache geriet die Fahrerin nach einer Kurve mit ihrem Fiesta auf den rechten Grünstreifen, lenkte dagegen und kam von der Fahrbahn ab. Danach prallte das Auto gegen eine Böschung, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Heranwachsende und deren 16-jährige Mitfahrerin wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Mosbach: Pkw-Brand

Ein Pkw-Brand beschäftigte am Mittwoch, kurz nach 17.00 Uhr, die Feuerwehr und die Polizei. Ein auf dem Parkplatz eines Discounters in der Mosbacher Eisenbahnstraße abgestellter Pkw der Marke MG hatte plötzlich, möglicherweise wegen eines technischen Defektes, Feuer gefangen. Das Auto brannte vollständig aus. Wegen der Rauchentwicklung musste der angrenzende Supermarkt kurzfristig geschlossen werden. Durch das Feuer wurden lediglich der Stellplatz und eine Lampenabdeckung beschädigt.

Mosbach: Einbruch

Ein Restaurant in der Mosbacher Straße "An der Bachmühle" war in der Nacht zum Mittwoch das Ziel eines Unbekannten. Der Täter drang durch ein Fenster in die Räumlichkeiten des Lokals ein und ließ bei seinem Beutezug etwas Bargeld und mehrere Schlüssel mitgehen. Etwaige Zeugen des Einbruchs oder Personen, die Hinweise zur Identität des Einbrechers geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06261 809-0 mit der Polizei Mosbach in Verbindung zu setzen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Einbruch

Ein Handygeschäft in der Heilbronner Sülmerstraße war am Donnerstag, kurz nach Mitternacht, das Ziel eines Unbekannten. Der Täter schlug vermutlich mit einem Stein die Schaufensterscheibe ein und griff sich aus der Auslage etwa zehn Mobiltelefone im Wert von mehreren hundert Euro. Einige Passanten, die sich zur Tatzeit in der Nähe des Geschehens aufhielten, konnten noch beobachten, wie der Mann durch die Sonnengasse in Richtung Allee davon rannte. Es handelt sich dabei vermutlich um einen Afrikaner im Alter von etwa 25 Jahren. Dieser ist zirka 190 cm groß, hat eine schlanke Figur, sehr kurze Haare, einen 3-Tages-Bart und war mit einem graufarbenen Pullover mit Reißverschluss an der Vorderseite, einem hellen T-Shirt, hellblauer Jeans-Hose und dunklen, knöchelhohen Schuhen bekleidet. Sachdienliche Hinweise zur Identität des Gesuchten nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

Heilbronn: Verdacht des Raubdeliktes

Wegen des Verdachts eines Raubdeliktes ermittelt derzeit die Kriminalpolizei Heilbronn. Am Mittwoch, gegen 19.45 Uhr, meldete sich eine 58-Jährige bei der Polizei und gab an, dass ein Unbekannter kurz zuvor in der Heilbronner Hellmuth-Hirth-Straße versucht hatte, sie zu berauben. Demnach hatte der Täter sich der Frau von hinten mit einem Fahrrad genähert, ihr mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen, um ihr danach den Rucksack zu entreißen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Nach der Tat radelte der Unbekannte in Richtung Kreuzäckerstraße/Kolpingstraße davon. Etwaige Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-4444 mit der Heilbronner Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Einbruchsversuche

Auf rund 150 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein bislang Unbekannter in der Zeit von Montag bis Mittwoch bei einem Einbruchsversuch in ein Wohn- und Geschäftshaus am Heilbronner Marktplatz anrichtete. Der Täter hatte sich an der Wohnungseingangstür zu schaffen gemacht, um so in das Gebäude zu gelangen. Allerdings hielt die Tür stand und der verhinderte Einbrecher musste unverrichteter Dinge von dannen ziehen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

In der Zeit von Montag, 06.00 Uhr, bis Dienstag, 17.00 Uhr, war eine Gaststätte in der Heilbronner Bergstraße das Ziel eines Unbekannten. Dieser hatte versucht, die Rollläden des Lokals zu öffnen, um so in das Innere des Lokals zu gelangen. Offenbar wurde der Einbrecher bei seiner weiteren Tatausführung gestört und flüchtete. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

Möckmühl: Einbruch

Das Gebäude der Postfiliale in der Waagerner Straße im Möckmühl war am Donnerstag, gegen 02.00 Uhr, das Ziel eines Einbrechers. Der Täter schlug ein Fenster ein und verschaffte sich so Zugang zu den Räumlichkeiten. Bei seiner Tat wurde der Unbekannte offenbar gestört und flüchtete. Nach den bisherigen Ermittlungen ließ er lediglich einige Schachteln Zigaretten mitgehen. Über die Höhe des angerichteten Sachschadens ist nichts bekannt. Hinweise zum Einbruch nimmt die Neckarsulmer Polizei unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn