Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

17.04.2015 – 14:48

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 17.04.2015 Neckar-Odenwald-Kreis/Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Mosbach: Begenung der dritten Art?! Einen Mann in Begleitung eines Elefanten habe sie in Mosbach-Neckarselz gesehen, meldete eine Frau am Donnerstagabend der Polizei. Der Unbekannte habe sie beleidigt. Falls an dieser Meldung etwas dran sein sollte, überlegten die Beamten, könne es sich eigentlich nur um Mensch und Tier aus einem Zirkus handeln und fuhren, nachdem in der Innenstadt das beschriebene Paar nicht angetroffen werden konnte, zum Messplatz. Tatsächlich stolzierte dort eine Elefantendame mit dem Namen "Baby" zusammen mit dem Zirkuschef umher. Der Dompteur bestätigte den Ausflug. Er erinnerte sich auch an die verbale Auseinandersetzung mit der 78-Jährigen, die ihn der Tierquälerei bezichtigte. Beleidigungen habe es nach seinen Angaben nicht gegeben. Da der Anblick des Dickhäuters den Verkehr auf der Heidelberger Straße beeinträchtigte, musste der Zirkuschef das Tier ins Zirkusareal bringen. "Baby" nahm die polizeiliche Anordnung gelassen und spazierte gehorsam hinter ihrem Herrchen her.

Mosbach: Unfallverursacher da - Geschädigter gesucht

Einmal ganz anders müssen derzeit Beamte des Mosbacher Polizeireviers ermitteln. Am Donnerstagvormittag befuhr ein 32-Jähriger mit seinem roten Peugeot die Renzstraße und streifte mit diesem einen in einer Kurve geparkten PKW. Da er einen dringenden Termin hatte, fuhr er weiter, kehrte aber später wieder zurück. Der beschädigte Wagen war zu diesem Zeitpunkt allerdings wieder weg. Falls jemand sein Auto zum Unfallzeitpunkt an der genannten Stelle in Mosbach geparkt hatte und das Fahrzeug dort einen Schaden am Fahrerspiegel erlitt, sollte sich der Besitzer mit der Polizei in Mosbach, Telefon 06261 8090, in Verbindung setzen.

Mudau: Feuerwehreinsatz wegen qualmendem Brett

Ein Kellerbrand im Mudauer Eichenweg wurde der Feuerwehr am Donnerstagabend gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass wohl beim Putzen aus Versehen eine Herdplatte eingeschaltet wurde, auf der ein Holzschneidebrett lag. Dieses begann irgendwann zu kokeln und zu qualmen. Löschen musste die angerückte Feuerwehr nicht.

Bad Mergentheim: Nach Sachbeschädigung drei Jungen gesucht

Drei Jungen im Alter zwischen zehn und 14 Jahren sucht die Polizei nach einer Sachbeschädigung in Bad Mergentheim. Zeugen beobachteten, wie das Trio am Donnerstagabend, kurz nach 21 Uhr im Erdgeschoss des Parkhauses in der Zaisenmühlstraße einen Stein gegen einen geparkten Renault Clio warfen. Danach rannten sie in Richtung Bahnhof weg. Der Steinewerfer soll etwa 1,55 Meter groß und "auffallend moppelig" sein. Zeugen schätzten sein Gewicht auf bis zu 70 Kilogramm. Er hat kurze, schwarze, stoppelige Haare und war zur Tatzeit mit einem erkennbar verschwitzten, dunklen Basketballshirt bekleidet. Seine Begleiter waren etwa gleich alt, allerdings jeweils einen halben Kopf kleiner. Einer der beiden hat blonde, der andere braune Haare. Wer das Trio kennt, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54660, zu melden.

Bad Mergentheim: Gestohlenen PKW gefunden

Seit drei Wochen stehe ein PKW auf dem Parkplatz des Bad Mergentheimer Berufsschulzentrums in der Seegartenstraße, wurde der Polizei am Donnerstagnachmittag gemeldet. Als die Beamten das Fahrzeug überprüften stellten sie fest, dass der weiße Skoda in der Nacht zum 2. April gestohlen wurde. Unbekannte waren damals in eine Möckmühler Firma eingestiegen, stahlen Geld, eine Digitalkamera und ein Laptop. Außerdem nahmen sie den Zündschlüssel des Skodas und fuhren mit dem Auto weg. Die Polizei hofft, dass jemand gesehen hat, wann und durch wen der weiße Skoda mit Heilbronner Kennzeichen auf dem Parkplatz abgestellt wurde. Hinweise gehen an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54660.

Bad Mergentheim: Bacardi-Trinker zerstört Zauntüre

Vermutlich mit einem gewaltigen Tritt schaffte es in der Nacht zum Donnerstag ein Unbekannter, in der Neunkircher Straße die Türe eines Jägerzauns komplett aus den Metallscharnieren zu befördern. Außerdem warf der Täter eine leere Glasflasche "Bacardi Black" auf den Rasen des Grundstücks, die durch den Aufprall zerbrach. Hinweise auf den Täter hat die Polizei keine. Deshalb werden Zeugen gebeten, sich mit dem Revier in Bad Mergentheim, Telefon 07931 54660, in Verbindung zu setzen.

Creglingen: Heizöltanks im Wald entsorgt

Zwei Heizöltanks aus Plastik entsorgten Unbekannte am Samstag vor einer Woche im Bereich der Windradbaustelle im Greglinger Klosterwald. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass am Vormittag dieses Tages drei Männer mit einem weißen Sprinter mit bulgarischer Zulassung das Stadtgebiet von Creglingen befuhren und offensichtlich nach Schrott suchten. Als sie sahen, dass vor einem im Umbau befindlichen Wohnhaus Schrott und drei Plastikheizöltanks mit dicken Stabilisierungseisenbändern lagen, kauften sie dem Bauherren alles für einige Euro ab. Offensichtlich machten sie die Eisenbänder der Tanks ab und warfen zwei der großen Plastikbehälter in den Wald. In beiden waren noch 30 bis 50 Liter Heizöl. Der dritte Tank wurde im Wald Eulenberg auf der Gemarkung Creglingen-Waldmannshofen abgeladen. Der Fahrer des Trios ist Anfang 40, untersetzt und spricht gebrochen Deutsch. Die beiden anderen sind zirka 20 und 35 Jahre alt. Bei allen handelt es sich um slawische Typen. Auch in anderen Orten rund um Creglingen ist in der kommenden Woche Sperrmüll. Eventuell sind die Männer auch dort mit dem bulgarischen, weißen Kastenwagen unterwegs. Die Polizei bittet, sofort verständigt zu werden, wenn das Fahrzeug irgendwo auftaucht. Die Verständigung darf durchaus über den Notruf 110 erfolgen.

Bad Mergentheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Autofahrer an einem in Bad Mergentheim geparkten PKW. Ein 25-Jähriger stellte seinen braunlackierten PKW Kia cee'd am Sonntag, 12. April, gegen 18:30 Uhr in der Uhlandstraße ab. Als er gegen 19:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass es am linken Fahrzeugheck beschädigt worden war. Offenbar hatte ein anderer Autofahrer beim Ein- oder Ausparken mit seinem Fahrzeug den Kia gestreift. Anstatt den Vorfall der Polizei zu melden, fuhr der Unbekannte weiter. Zeugen des Vorfalls sowie Personen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Unfallflucht geben können, sollten sich bei der Bad Mergentheimer Polizei unter Telefon 07931 5499-0 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn