Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Öhringen: Seniorin durchschaut fiesen Trick

In den vergangenen Tagen erhielt eine Öhringerin einen Telefonanruf einer angeblichen Staatsanwältin. Die Unbekannte behauptete, dass eine "Akte" gegen die Seniorin vorliegen würde. So hätte diese angeblich ein Abonnement für ein Gewinnspiel gebucht, dieses aber nicht bezahlt. Es lägen nun finanzielle Forderungen in Höhe von über 8.600 Euro gegen sie vor. Als die 78-Jährige der angeblichen Amtsperson auf Nachfrage bestätigte, dass sie Rentnerin sei, räumte die Anruferin ihr einen "Rabatt" von 50 % ein, so dass nun nur noch 4.300 Euro fällig seien. Diese solle die Frau über Western Union an einen Adressaten in der Türkei überweisen, dann könne man ihre Akte vorläufig schließen. Die ältere Dame fiel glücklicherweise nicht auf den fiesen Trick der Betrügerin herein und alarmierte stattdessen die Polizei. Bei solchen Anrufen ist immer Vorsicht geboten. Besonders wenn Geldforderungen laut werden, sind fast immer Betrüger am Werk. Deshalb sollten Betroffene im Zweifelsfall keine Geldbeträge an dubiose Empfänger überweisen sondern immer zuerst die Polizei verständigen.

Öhringen - Autobahn 6: Reifenplatzer verursacht hohen Sachschaden

Nach einem Reifenplatzer auf der Autobahn 6 bei Öhringen am Dienstag, gegen 3.50 Uhr, entstand hoher Sachschaden. Ein 56-jähriger Lkw-Führer war dort in Richtung Anschlussstelle Neuenstein unterwegs, als sich plötzlich die Karkasse vom Reifen seines Lastwagens löste. Sowohl ein 51 Jahre alter Toyota-Lenker als auch ein 27-jähriger Skoda-Fahrer sowie der 23 Jahre alte Fahrer eines 3,5-Tonners konnten dem Reifenteil nicht mehr ausweichen. Durch das Überfahren entstand an den drei Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 8.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Öhringen: Fallrohr beschädigt und geflüchtet

Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand bei einem missglückten Fahrmanöver in der Zeit zwischen dem vorletzten Wochenende und vergangenem Samstag in Öhringen. Ein Unbekannter fuhr in diesem Zeitraum in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Trajanstraße ein oder aus und blieb dabei mit seinem Fahrzeug an einem Fallrohr hängen. Obwohl dieses dabei beschädigt wurde, setzte der Schadensverursacher einfach seine Fahrt fort. Wer Hinweise zu dem Flüchtigen geben kann, sollte sich bei der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Öhringen: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Montagnachmittag drangen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Karl-Huber-Straße in Öhringen ein. Sie hatten in der Zeit zwischen 16 und 19.20 Uhr an der Nordseite des Gebäudes ein Fenster im Erdgeschoss geöffnet und waren von dort aus in die Innenräume gelangt. Hier durchsuchten sie zahlreiche Räume und Schränke. Den Einbrechern fielen Schmuckstücke und Uhren in Höhe von noch nicht ermitteltem Wert in die Hände. Vermutlich verließen die Täter das Haus über die Eingangstür. Wer im Tatzeitraum etwas Verdächtiges im betreffenden Wohngebiet beobachtet hat, sollte sich bei der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Bretzfeld: Zu weit nach links geraten

Auf der Landesstraße zwischen Bretzfeld und Scheppach kam es am Montag, gegen 12.30 Uhr, zu einer unsanften Begegnung zweier Fahrzeuge. Ein 38-Jähriger war dort mit seinem Mercedes-Transporter in Richtung Scheppach unterwegs. Als ihm im Verlauf einer scharfen Linkskurve ein 76-jähriger Suzuki-Fahrer entgegenkam, stießen die Fahrzeuge der beiden Männer zusammen. Zeugenaussagen zufolge hatten beide Verkehrsteilnehmer nicht genau ihre Straßenseite eingehalten. Die zwei Unfallbeteiligten bestreiten allerdings, zu weit links gefahren zu sein, so dass die genaue Unfallursache noch ermittelt werden muss. Bei dem Zusammenstoß ist ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: