Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 12.12.2014

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald- und Main-Tauber-Kreis

Walldürn: Fensterbruch und Einbruch

Ein geparkter Van Citroen in der Mittenberger Straße in Walldürn war im Zeitraum zwischen Montag und Mittwoch das Ziel eines bislang unbekannten Täters. Er schlug das rechte Heckfenster ein und erkannte dann, dass im Laderaum des Fahrzeuges nichts Stehlenswertes zu holen war. Der Sachschaden beträgt etwa 350 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass diese Tat im Zusammenhang mit einem Diebstahl mehrerer Motorsägen aus einer Maschinenhalle in unmittelbarer Nähe zusammen hängt. Für diese Tat wurde das Rolltor am Nebengebäude nach oben geschoben, um so ins Gebäude zu kommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Walldürn unter der Tel.Nr.: 06282 92666-11 entgegen.

Waldbrunn: Zwei Tageswohnungseinbrüche

Im Laufe des Donnerstags wurden gleich zwei Wohnhäuser von mindestens zwei unbekannten Personen ausgekundschaftet und aufgebrochen. Im Krappenwald in Waldbrunn- Mulben betraten die Täter zwischen 08:20 und 18:20 Uhr das Haus über das Dach der angrenzenden Garage. Dort hebelten sie das Küchenfenster auf und stiegen hinein. Nachdem sie das komplette Wohnhaus durchsucht hatten, verließen sie es mit ihrer Diebesbeute in Form von vier Alukoffern wieder. Im Laufe des Donnerstagnachmittags und -abends verschafften sich vermutlich dieselben Täter durch das Aufhebeln der Terrassentüre an der Gebäuderückseite Zugang zum einem Wohnhaus im Wagenschwendter Weg. Dort durchwühlten sie Schränke und entwendeten mehrere Dinge. Unter anderem wurden zwei Antiquitäten, Bargeld, Designer-Handtaschen, Schmuck und Papiere gestohlen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mosbach unter der Tel.Nr.: 06261 809-0 entgegen.

Mosbach: Zeugenaufruf

Eine eingeschlagene Scheibe war der erste Anblick eines 63-Jährigen als er nach einer halben Stunde an sein Fahrzeug in der Mosbacher Nüstenbacher Straße zurückkehrte. Zwischen 16:00 und 16:30 Uhr schlug ein bisher unbekannter Täter die Heckscheibe des Opels Meriva ein, welcher vorwärts auf einer Grundstückseinfahrt parkte. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mosbach unter der Tel.Nr.: 06261 809-333 entgegen.

Haßmersheim: Unachtsamkeit

Achtsamkeit im Straßenverkehr ist nicht zu unterschätzen. Dies merkte auch ein 36-Jähriger am Donnerstagabend in Haßmersheim in der Theodor-Heuss-Straße. Dieser kam mit seinem Fahrzeug vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit nach links von der Straße ab und beschädigte ein geparktes Fahrzeug. Der Gesamtschaden wird auf 4.500 Euro geschätzt. Der Grund der Unachtsamkeit ist der Polizei nach jetzigem Ermittlungsstand nicht bekannt.

Seckach: Kontrollstelle mit Erfolg

Anlässlich der Kontrollwoche zur Bekämpfung von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr errichtete eine Streife des Polizeireviers Buchen am Donnerstagabend eine Kontrollstelle in der Seckacher Straße in Großeicholzheim. Gleich das erste Fahrzeug, das kontrolliert wurde, war ein Treffer. Bei dem Fahrer konnten während der Kontrolle Anzeichen auf Drogeneinfluss festgestellt werden. Es wurde ein Urin-Test durchgeführt, welcher ebenfalls ein positives Ergebnis anzeigte. Zur genauen Beweissicherung wurde der Fahrer mit ins Krankenhaus genommen, dort konnte Blut entnommen werden. Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Unfall mit der Polizei

Etwa 7.000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Verkehrsunfalls in der Kreuzung John-F.-Kennedy-Straße und Theodor-Heuss-Straße in Wertheim. Eine 76-jährige Fahrerin missachtete an der Einmündung die Vorfahrt eines Polizeifahrzeuges, welches ordnungsgemäß nach links abbiegen wollte. Hierdurch kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Da das Fahrzeug der Polizei nicht mehr fahrbereit war, musste es abgeschleppt werden.

Creglingen: Zeugenaufruf

Zu einem etwas anderen Unfall kam es am Donnerstagabend in der Hauptstraße in Creglingen. Ein dunkler Pkw bog in Richtung Tauberbrücke ab, tat dies jedoch nicht schnell genug, sodass die 19-jährige Fahrerin eines Peugeot, welche auf der Hauptstraße fuhr, sehr stark bremste musste um einen Unfall zu vermeiden. Durch die regennasse Fahrbahn kam ihr Fahrzeug ins Rutschen und prallte gegen einen geparkten Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa je 3.000 Euro. Der dunkle Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Da nur ein Teil des Kennzeichens bekannt ist, bittet die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel. Nr. 07931 5499 0 um sachdienliche Hinweise.

Bad Mergentheim: Unfallflucht

Einen unerwünschten Anblick hatte der Fahrer eines silbernen Audis, als er am 6.Dezember an sein Fahrzeug zurückkehrte. Er hatte dieses am 4.Dezember auf dem Parkplatz der "Klinik ob der Tauber" in der Bismarckstraße in Bad Mergentheim abgestellt. Er entdeckte frische Unfallschäden an der Stoßstange und dem Radkasten seines PKW. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, bitte bei der Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.-Nr.: 07931 54 99 0 melden.

Tauberbischofsheim: Verletzter Fußgänger nach Unfall

Eine verletzte Person ist die Folge eines Verkehrsunfalls auf der Kolpingstraße in Tauberbischofsheim am Donnerstag um 16:45 Uhr. Ein 62-Jähriger bog mit seinem Pkw von der Kapellenstraße kommend nach links in die Kolpingstraße ein. Beim Abbiegen übersah er offensichtlich ein Ehepaar, das zu Fuß die Kolpingstraße schon fast überquert hatte. Er erwischte die beiden mit der Front seines Fahrzeuges, wodurch der Mann auf die Motorhaube flog. Die Frau konnte sich rechtszeitig darauf abstützen. Nachdem der Fahrer sah, dass das Ehepaar auf den Gehweg lief, fuhr er weg, da er davon ausging, dass nichts passiert sei. Der Ehemann wurde zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Die Polizei ermittelte den Fahrer. Er machte ähnliche Angaben wie das Ehepaar, muss sich jetzt jedoch für den Vorfall verantworten. Ob es sich um eine Unfallflucht handelt, wird noch geprüft.

Wertheim: Fahrlässige Brandstiftung

Bei der Lagerung bestimmter Dinge neben einer Feuerstelle sollte man vorsichtig sein! Dies zeigte ein Feuer, das in den Riedwiesen in Wertheim in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ausbrach. Auf einem Gartengrundstück wurde ein Räucherofen angefeuert, welcher acht Stunden lang einen Schinken räuchern sollte. Der seitlich gelagerte Brennholzhaufen fing plötzlich, wahrscheinlich aufgrund eines Funkenfluges, Feuer und wurde durch den Wind angefacht. Durch starken Funkenflug sprang es auf das nebenstehende Gewächshaus über und entzündete zusätzlich noch ein weiteres Gewächshaus auf dem Nachbarsgrundstück. Durch Bewohner aus Hasloch wurde die Feuerwehr verständigt, welche mit drei Fahrzeugen anfuhr und das Feuer löschte. Der Schaden dürfte bei ungefähr 3.000 Euro liegen.

Boxberg: Unfall mit Leichtverletztem

Zu einem Unfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Donnerstagmittag in der Boxberger Marktstraße. Ein Audi-Fahrer fuhr hinter einem Lkw her und wollte an der Einmündung Bobstadt nach links abbiegen. Er übersah hierbei jedoch einen bevorrechtigten VW im Gegenverkehr. In der Einmündung kam es dann zum Zusammenstoß, durch welchen der Beifahrer des VW leicht verletzt wurde. Die Fahrerin und ein Säugling blieben glücklicherweise unverletzt. Der Audi musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von geschätzten 11.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: