Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn und dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn, Autobahn 6: Räder verloren

Am Montag, gegen 3.00 Uhr morgens, befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Hyundai die Autobahn 6 zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Heilbronn/Untereisesheim. Plötzlich lösten sich an einem Lkw aus unbekannter Ursache zwei Räder, wodurch die Fahrbahn in Mitleidenschaft gezogen wurde. Als der nachfolgende Lenker des Hyundai einen der Reifen überfuhr, wurde sein Pkw stark beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Hardthausen am Kocher: Wildunfall

Ein Sachschaden von zirka 3.000 Euro ist das Ergebnis eines Wildunfalls am Montagmorgen, gegen 3.00 Uhr, bei Hardthausen am Kocher. Der Lenker eines Sattelzugs befuhr die Bundesautobahn 81 zwischen Möckmühl und Neuenstadt, als von links zwei Wildscheine die Fahrbahn überquerten. Beide Schwarzkittel wurden von der Frontseite des Lkw erfasst und verendeten noch an der Unfallstelle. Der Fahrer blieb unverletzt.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Seniorin schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Buchen wurde am Sonntag eine Seniorin schwer verletzt. Die 79-Jährige wollte aus Richtung Stadtmitte kommend gegen 17.30 Uhr den Fußgängerüberweg beim Kreisverkehr zur Walldürner Straße überqueren. Ein Pkw-Lenker beabsichtigte zu diesem Zeitpunkt, vom Schrankenberg aus über den Kreisel geradeaus in die Walldürner Straße einzufahren. Offenbar bemerkte der 28-Jährige die Fußgängerin zu spät. Als diese bereits auf dem unmittelbar hinter dem Kreisverkehr befindlichen Zebrastreifen lief, kam es zur Kollision mit dem VW Polo des jungen Mannes. Die Frau prallte dabei mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Fahrzeugs und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Am Auto des 28-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: