Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom Sonntag 07.12.2014

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn Bad-Rappenau / Grombach: Einfamilienhaus aufgebrochen Am Samstag, 06.12.2014, in der Zeit zwischen 11.00 - 20.00 Uhr, gingen Einbrecher ein Ein-famileinhaus in der Rathausstraße an. Der oder die Täter wuchteten die Terrassentüre des Objektes auf und gelangten so in die da-hinterliegenden Wohnräumlichkeiten. Im Erd- und im Obergeschoß wurden alle Räumlichkeiten durchsucht. Entwendet wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Bargeldbetrag in vierstelliger Höhe, zwei ältere Handys, eine Armbanduhr und diverse Schmuckstücke. Sachdienliche Hinweise erbittet das Revier Eppingen unter Telefon 07266/60950

Brackenheim: Einbrecher unterwegs - Wertvollen Schmuck erbeutet Am Samstag, 06.12.2014, zwischen 13.15 Uhr - 18.50 Uhr brachen Einbrecher eine Wohn-räumlichkeit in der Chemnitzer Straße auf. Der oder die Täter stemmten zunächst das Fenster zum Eßzimmer auf. Anschließend entfernte er das davor befindliche Fliegengitter und legte es auf dem Boden ab. Auffallend war, das diverse Gegenstände, die auf der Fensterbank abge-stellt waren beim Eindringen des Täters zu Boden fielen und dann vom Täter wieder ordentlich aufgestellt wurden. Nach dem Betreten der Wohnung wird ein Sekretär durchsucht. In den weiteren Räumlichkeiten wird vom Täter ein vierstelliger Bargeldbetrag in Scheingeld vorgefunden und entwendet. Aus einer Schmuckschatulle werden von dem Täter drei hochwertige und auffällige Ringe im nahezu fünfstelligen Gesamtwert entwendet. Der oder die Täter hielten sich wohl nur im Erdgeschoß auf und verließen das Haus über eine Terrassentüre, die sie von innen öffneten und von außen wieder zuschoben. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07133/2090 beim Polizeirevier Lauffen zu melden.

Heilbronn-Horkheim: Offenbar Einbrecher beobachtet Am Samstag, 06.12.2014 hörte eine aufmerksame Zeugin in der Siebenbürgenstraße zu-nächst verdächtige Geräusche aus der Wohnung ihrer Nachbarin. Bereits um 09.00 Uhr vernahm sie das Öffnen der Terrassentüre der Geschädigten, vermutete jedoch, dass ihre Nachbarin zu Hause ist. Am Nachmittag wurde die Zeugin auf das Zuschlagen der Gartentüre aufmerksam und beo-bachtete durch das Küchenfenster die Umgebung. Im Bereich der Terrasse ihrer Nachbarin konnte sie einen unbekannten Mann erkennen, den sie wie folgt beschreibt: Mollige Statur, 30 - 40 Jahre alt, kurze dunkle Haare, dunkler Hauttyp, 3 Tage-Stoppelbart. Die Zeugin wurde nun doch unsicher und rief an der Arbeitstelle ihrer Nachbarin an. Diese bat sie die Wohnung zu überprüfen. Bei der anschließenden Überprüfung konnte die Nachbarin dann feststellen, dass die Terrassentüre lediglich zugezogen und nicht verriegelt war, ein daneben befindliches Fenster war gekippt. Als die Nachbarin schließlich von der Arbeit nach Hause kam, begaben sich die beiden Frauen erneut in die Wohnung. Dort konnten sie bemerken, dass sich an der Haustüre frische Hebelspuren befanden. Veränderungen oder fehlende Wertgegenstände waren nicht festzustellen. Der Täter wurde vielleicht durch das Laute Bellen des in der Wohnung befindlichen Hundes der Geschädigten gestört. Sachdienliche Hinweise, insbesondere zu dem beobachteten Unbekannten, nimmt das Polizeirevier Heilbronn unter 07131/104-2500 entgegen.

Heilbronn: Zu schnell gefahren - Unfall gebaut Am Samstag, 06.12.2014, gegen 19.35 Uhr, befuhr eine 23-jährige Weinsbergerin mit ihrem VW Golf zunächst die Paul-Göbel-Straße in Richtung Kreuzung Oststraße/Weinsberger Straße. Offensichtlich fährt die 23-jährige Weinsbergerin in die Kreuzung mit stark überhöhter Geschwindigkeit bei Gelblicht ein. Im Bereich des Einfädelungsstreifens von der Weinsberger Straße kommend in die Oststraße kollidiert sie mit dem Pkw Audi A4 einer 23-jährigen aus Bad-Rappenau. Beide Fahrzeuge kommen im Bereich des Grünstreifens der Fahrbahnmitte zum Stehen. Hierbei überfuhr die Geschädigte mit ihrem Audi noch ein Verkehrszeichen mit Masten, dessen Betonsockel aus dem Boden gerissen wurde. Die Unfallverursacherin klagte nach dem Unfall über Schmerzen und wurde von einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt fast 20.000 Euro. Die Feuerwehr Heilbronn war ebenfalls mit einer Besatzung vor Ort. Zeugen zu dem Unfall werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter Telefon 07131/104-2500 in Verbin-dung zu setzen

Erlenbach: Gaststätte aufgebrochen - Täter flüchtet Am Samstag, 06.12.2014, in der Zeit zwischen 18.30 - 19.30 Uhr, war die Eigentümerin einer Gaststätte in der Friedenstraße kurz außer Haus. Als sie um halb acht wieder nach Hause kam und Licht machte, bemerkte sie einen Mann, der aus dem Küchenfenster der Besenwirtschaft flüchtete und draußen etwas rief. Die Geschädigte vermutet, dass ein weiterer Täter vor dem Objekt Schmiere stand. Der Einbrecher flüchtete schließlich über ein Flachdach einer angren-zenden Halle. Den Mann konnte die Besitzerin nicht näher beschreiben. Vermutlich drangen die Täter über ein Küchenfenster an der Südwestseite der Besenwirtschaft in das Objekt ein und gelangten über den Flur und das Treppenhaus in die Privatwohnung der Geschädigten. Dort wurde die Wohnungstüre aufgebrochen und es wurden verschiede Schränke durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, kann im Moment nicht gesagt werden. Zeugen die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter Telefon 07132/93710 zu melden.

Gemmingen: Einbrecher gehen Firma und Wohnhaus an In der Nacht von Freitag auf Samstag warfen wohl unbekannte Täter mit einem Stein ein Toilettenfenster an einer Fertigungshalle einer Firma in der Robert-Bosch-Straße ein. Der oder die Täter entriegelten schließlich das Fenster und stiegen in das Untergeschoß des angeschlossenen Bürotraktes ein. Im Anschluss durchsuchten sie sämtliche Büroräume im Unter- und Obergeschoß. Aus einem Schrank eines Angestellten im Obergeschoß entwendeten sie ein Lap-Top sowie einen Beamer. Durch ein geöffnetes Fenster im Untergeschoß verließen sie das Gebäude wieder. Der angerichtete Sachschaden am Gebäude beläuft sich auf 1000 Euro, den Wert des Diebesgutes beziffert der Geschädigte und die Polizei auf ca. 2000 Euro. Vermutlich die gleichen Täter gehen in der Industriestraße ein Einfamilienhaus an. Hier brachen sie ein Fenster zum Gäste-WC auf und gelangten so in das Innere. Sie durchsuchten und durchwühlten sämtliche Schränke und Schubladen. In einem Raum entwendeten sie einen kleinen grauen Möbeltresor mit Zahlenschloss in dem sich Bargeld und eine Münzsammlung befanden. Aus einem weiteren Tresor entwendeten die Täter nochmals eine kleinere Münzsammlung im Werte von ca. 1000 Euro. Zwei an der Hauswand angebrachte Lampen mit Bewegungsmeldern rissen die Täter ab. Zeugen zu den Einbrüchen werden gebeten sich beim Polizeirevier Eppingen unter Telefon 07262/60950 zu melden.

Schwaigern: Einfamilienhaus Ziel von Langfingern Am Freitag, 05.12.2014, in der Zeit von 11.45 - 21.30 Uhr, gingen Einbrecher ein Einfamilien-haus im Finkenweg an. Zunächst hebelten sie ein Fenster, welches zur Gartenseite hin gelegen ist, auf und gelangten so in das Wohnobjekt. Im Gebäudeinneren durchwühlten sie sämtliche Schränke und Behältnisse. Über die Höhe des Schadens ist noch nichts genaues bekannt. Zeugen die sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier in Lauffen unter Telefon 07133/2090 in Verbindung zu setzen.

Neckar-Odenwald-Kreis Elztal: Zwei Firmenwagen gehen in Flammen auf Im Laufe des Samstag, 06.12.2014, stellte der 60-jährige Geschädigte zwei seiner Firmenwa-gen auf dem Parkplatz der Elztalhalle ab, da er dies am kommenden Sonntag verkaufen wollte. Gegen 20.45 Uhr kam er nochmals zu seinen Fahrzeugen zurück und wollte diese starten und nach dem Rechten sehen, damit am Sonntag dann alles reibungslos ablaufen würde. Einer der Transporter sprang aber nicht mehr an, weshalb er diesen mit dem danebenstehenden Transporter überbrücken wollte. Beim Anbringen der Kabel an die Batterie des defekten Fahrzeuges gab es jedoch einen starken Funkenschlag und es brach ein Brand aus. Der Geschädigte flüchtete sofort in Richtung Muckentaler Straße und verständigte von dort die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Polizei stand der ursprünglich defekte Transporter komplett, der daneben stehende bereits zum Teil in Flammen. Die freiwillige Feuerwehr Elztal war mit 25 Mann im Einsatz. Eines der beschädigten Fahrzeuge war mit einer Autogasanlage ausgerüstet, weshalb die Feuerwehr diese mit Wasser herunterkühlen musste. Ein Fremdschaden entstand nicht, die Fahrzeug waren Totalschaden. Polizei und Feuerwehr gehen von einem Unglücksfall aus.

Aglasterhausen: Unfall beim Ausparken dann geflüchtet Am Samstag, 06.12.2014, in der Zeit zwischen 13.00 - 14.15 Uhr parkte ein 82-jähriger Ge-schädigter aus Aglasterhausen seinen Pkw Daimler-Benz im Bereich Neue Schulstraße beim dortigen Hallenbad. Anscheinend wurde sein geparkter Pkw von einem weiteren Verkehrsteil-nehmer angefahren, dieser ist dann von der Unfallstelle geflüchtet ohne sich um den Schaden zu kümmern. Von einem weiteren Zeugen wurde ein lilafarbener oder silberner VW Golf mit HD- Zulassung beobachtet, der als mögliches Verursacherfahrzeug in Betracht kommen könnte. Der entstande Sachschaden an dem Pkw des Geschädigten beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Weitere Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261/8090 in Verbindung zu setzen.

Osterburken: Pkw und Kennzeichen gestohlen Am Samstag, 06.12.2014, in der Zeit zwischen 02.30 - 07.45 Uhr entwendeten unbekannte Täter einen nicht zugelassenen Pkw Ford Mondeo Titanium S, Farbe silber, 5-türig, Baujahr 2009. Das Fahrzeug stand auf dem Hof eines Autohauses in der Merchinger Straße. Der Pkw wurde von den Tätern auf nicht näher bekannte Weise geöffnet und gestartet. Die beiden originalen Zündschlüssel waren im nahegelegenen Autohaus unversehrt vorhanden. Nahezu zeitgleich wurde bekannt, dass von einem in der Nähe abgestellten Pkw Honda beide Kennzeichen SI-VL 19 entwendet wurden. Vermutlich haben der oder die Täter den Ford Mon-deo damit versehen und flüchteten mit dem Fahrzeug vom Tatort. Zeugen zu den Diebstählen werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen unter Telefon 06281/9040 zu melden.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Geparkten Pkw angefahren Bereits am 01.12.2014, gegen 07.55 Uhr, stellte ein 20-jähriger Geschädigter seinen VW Polo auf dem Parkplatz der Berufsschule in der Jahnstraße ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurück-kam stellt er einen Schaden an der vorderen linken Stoßstange fest. Zeugen beobachteten den Unfall und konnten einen schwarzen Audi A3 S3 mit SHA-Zulassung als Verursacher erkennen. Jedoch passte das gesehene Kennzeichen nicht mit dem Bestand überein, so dass von einem Ablesefehler ausgegangen werden muss. Durch den Unfall entstand am Polo des Geschädigten ein Sachschaden von 500 Euro. Weitere Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter Telefon 07940/9400 in Verbindung zu setzen.

Schöntal-Marlach: Staubsaugerautomat aufgebrochen In der Zeit von Freitag bis Samstag 17.30 - 07.30 Uhr brachen unbekannte Täter mit einem Hebelwerkzeug die Metalltüre zu einem Kasseneinsatz einer Staubsaugerstation In der Gommersdorfer Straße auf. Den Kasseneinsatz des Staubsaugers entwendeten die Täter komplett mit ca. 10 Euro Münz-geld darin. Über das Polizeirevier Buchen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass vermut-lich die gleichen Täter in Merchingen auch dort den Staubsaugerautomaten aufgebrochen haben. Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise dem Polizeirevier in Künzelsau unter 07940/9400 zu melden.

Main-Tauber-Kreis: Lauda-Königshofen: Unfallflucht mit hohem Sachschaden Am Samstag, 06.12.2014, zwischen 20.00 - 23.00 Uhr parkte der 50-jährige Geschädigte sei-nen Pkw VW Passat Kombi mit TBB-Zulassung, auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Badstraße in Lauda-Königshofen. Das Fahrzeug war in Höhe des Einganges des Marktes geparkt. Vermutlich stößt der Unfallverursacher beim Rückwärtsausparken heftig gegen den hinteren Kotflügel des VW Passat. Der Passat wird durch die Wucht des Aufpralles sogar leicht seitlich versetzt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernt sich schließlich unerlaubt von der Unfall-stelle ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Durch den Unfall entstand am Fahrzeug des Geschädigten ein Sachschaden in Höhe von 4000 - 5000 Euro. Aufgrund der vorgefundenen Spuren hat die Unfallfluchtermittlungsgruppe des Polizeipräsidi-ums Heilbronn die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher geben können, werden gebeten mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/810 in Verbindung zu treten. Lauda-Königshofen: Unfall mit zwei Verletzten unter Alkoholeinfluss Am Freitag, 05.12.2014, kurz vor 18.00 Uhr, befuhr ein 41-jähriger aus Lauda-Königshofen mit seinem VW Transporter die Bundesstraße 290 aus Richtung Tauberbischofsheim. Auf Höhe der Einmündung Gerlachsheim will er an der dortigen Ampel nach links abbiegen und über-sieht hierbei den entgegenkommen 53-jährigen aus Königheim mit seinem VW Golf. Es kommt zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die Beifahrerin im VW Golf des Königheimers erleidet hierbei leichte Verletzungen. Sie wird in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Lenker des VW Golf begibt sich aufgrund seiner Schmerzen selbständig ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme wird beim 41-jährigen Unfallverursacher Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Der 41-jährige musste ein Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 20.000 Euro. Beide Fahrzeug mussten abgeschleppt werden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/810 entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfü-gung.

Michael Phillipp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: