Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.11.2014

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Zwei Verletzte bei Brand

Ein Brand mit mindestens einem schwer verletzten Arbeiter in der Heilbronner Bergstraße wurde am Donnerstagmittag um 13.20 Uhr gemeldet. Die Einsatzkräfte stellten am Brandort fest, dass zwei Arbeiter in zehn Meter Höhe in einem Korb eines mobilen Hydraulikkrans die Dachrinne eines Mehrfamilienhauses reparieren wollten. Um etwas zu trocknen, benutzten die beiden 64 und 16 Jahre alten Männer einer Dachdeckerfirma einen an eine Fünf-Liter-Gasflasche angeschlossenen Bitumenbrenner. Aus nicht bekannten Gründen geriet der Verbindungsschlauch in Brand. Da dieser Schlauch wahrscheinlich falsch angeschlossen war, brannte der komplette Inhalt der Gasflasche mit einer Stichflamme ab. Durch diese erlitten die beiden Männer schwere Brandverletzungen und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Um 14.25 Uhr war der Brand gelöscht. An dem Korb des Krans entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Heilbronn mit 26 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen, darunter zwei Drehleitern. Außerdem waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Die Bergstraße wurde in beide Richtungen gesperrt, von der Südstraße musste ein Fahrstreifen belegt werden. Die Ermittlungen, inwieweit Sicherheitsvorschriften umgangen wurden und vor allem auch von wem, sind noch nicht abgeschlossen.

Heilbronn: Rasen mit Pkw gepflügt

Eine ungewöhnliche Tat ereignete sich am späten Mittwochabend gegen 22.00 Uhr, als ein Unbekannter das Rasengelände des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall in der Ferdinand-Braun-Straße 18 in Heilbronn mit seinem VW Golf regelrecht umpflügte und einen Sachschaden von geschätzten 1.500 Euro verursachte. Dabei blieb der Pkw jedoch im Rasen stecken und musste von zwei Mitfahrern wieder auf festen Boden geschoben werden. Dieser Sachverhalt ist bekannt, weil das Spektakel durch eine Überwachungskamera aufgenommen wurde. Es ist noch unklar, ob es sich bei der Tat um eine gewollte Sachbeschädigung, einen Fahrversuch im Rasen oder eine Unfallflucht handelt. Die geschädigte Firma und die Polizei erwarten nun, dass sich der Fahrer oder einer der Begleiter im eigenen Interesse oder Zeugen beim Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104-2500 melden, bevor die Strafanzeige fertig gestellt wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: