Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.11.2014
Stand: 15:40 Uhr
Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Bad Mergentheim: Zwei Personen beim Unfall verletzt

Zwei verletzte Personen sowie Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch bei Bad Mergentheim. Nach derzeitigem Erkenntnisstand überholte ein 25-jähriger Opelfahrer einen auf der Bundesstraße 19 von Stuppach kommend vorausfahrenden PKW. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Opel beim Wiedereinscheren ins Schleudern und rutschte quer in den Gegenverkehr, wo er gegen den Skoda einer 41-Jährigen prallte. Diese hatte zuvor noch versucht, auszuweichen, was ihr jedoch nicht gelang. Durch den Aufprall wurde der Opel gedreht und kam quer zu einem angrenzenden Hang zum Stehen. Beide Fahrzeuglenker erlitten bei dem Unfall Verletzungen. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme musste die Strecke voll gesperrt werden. Die PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Weikersheim: Fußgängerin angefahren

Mit leichten Verletzungen musste eine 48-jährige Fußgängerin ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie in Weikersheim von einem PKW angefahren wurde. Kurz vor 6:30 Uhr ging die Frau über die Bahnhofstraße. Der Fahrer eines VW Sharan bog von der Friedrichstraße nach links auf die Bahnhofstraße ein und sah die Fußgängerin vermutlich zu spät. Diese wurde vom PKW erfasst, zu Boden geschleudert und dabei leicht verletzt.

Assamstadt: 18-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Auf regennasser Fahrbahn geriet am Dienstag der 18-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades in der Krautheimer Straße in Assamstadt zu weit nach rechts und prallte dort gegen einen geparkten PKW. Durch den Aufprall stürzte der 18-Jährige und verletzte sich dabei leicht, wurde jedoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 2.000 Euro. Das Moped war nicht mehr fahrbereit.

Großrinderfeld: Auffahrunfall

Offensichtlich zu spät erkannte der 26-jährige Fahrer eines Audis am Mittwoch in Großrinderfeld, dass sich der Verkehr vor ihm verlangsamte und fuhr ins Heck des vorausfahrenden PKW. Gegen 17 Uhr befuhren mehrere Fahrzeuge hintereinander die Landesstraße 578 aus Richtung Würzburg-Kist in Richtung Großrinderfeld. An der Ortsumgehung Gerchsheim wollte ein Fahrzeuglenker nach links, in den Altertheimer Weg einbiegen, wodurch die nachfolgenden Fahrzeuglenker abbremsen mussten. Einen Unfall konnte der 26-Jährige nicht mehr verhindern und fuhr auf den PKW auf. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von knapp 2.000 Euro.

Großrinderfeld: Vorfahrt missachtet

Ein Sachschaden von rund 7.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch in Großrinderfeld. Gegen 10 Uhr befuhr ein 80-Jähriger mit seinem Volvo die Alte Schönfelder Straße vom Industriegebiet her kommend und bog nach links in die Kreisstraße 2811 ein. Dabei übersah er vermutlich den Skoda Oktavia einer 38-jährigen Frau, worauf es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Tauberbischofsheim: Von der Straße abgekommen

Mittelschwere Verletzungen erlitt eine 24-Jährige bei einem Unfall am Mittwoch bei Tauberbischofsheim. Mit ihrem BMW befuhr die Frau die Landesstraße 511 von Heckfeld kommend in Fahrtrichtung Oberlauda. Weil sie vermutlich einen Niesanfall erlitt, verlor sie die Kontrolle über ihren PKW, der von der Fahrbahn abkam, ein Feld sowie einen Entwässerungsgraben überfuhr, ehe dieses zum Stehen kam. Die 24-Jährige konnte durch acht Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Im Anschluss musste sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden am Fahrzeug blieb mit schätzungsweise 1.000 Euro gering, war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Ahorn: 58-Jähriger schwerverletzt

Bei einem Unfall am Mittwoch bei Ahorn erlitt ein 58-Jähriger schwere Verletzungen. Gegen 13 Uhr befuhr dieser mit seinem Mazda 323 die Landesstraße 1095 von Berolzheim kommend in Richtung Rosenberg. Vermutlich weil er seine Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn nicht angepasst hatte, verlor er in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses geriet ins Schleudern und schlidderte eine Böschung hinab, ehe es zum Stillstand kam. Der 58-Jährige, der sich zum Zeitpunkt des Unfalls alleine im Fahrzeug befand, erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Mazda entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro und musste abgeschleppt werden.

Tauberbischofsheim: Trickdiebe erfolglos

Offenbar gerade noch rechtzeitig entdeckte die Angestellte eines Tauberbischofsheimer Tabakwarenladens, was zwei bislang unbekannte Täter am Mittwoch beabsichtigten. Gegen 14 Uhr betrat zunächst einer der beiden das Geschäft in der Hauptstraße und lockte die Verkäuferin unter einem Vorwand an die Auslage eines Schaufensters. Während des Gesprächs betrat ein weiterer Täter den Verkaufsraum. Nachdem die Angestellte keinen Kunden sah, ging sie zurück in den Laden und stellte den Unbekannten in einem unverschlossenen Lagerraum fest. Dieser hatte bereits die Schublade eines Schranks geöffnet, vermutlich um etwas zu stehlen. Unter dem Vorwand, er habe eine Toilette gesucht, verschwanden die Männer aus dem Geschäft. Bei dem ersten Täter soll es sich um einen zirka 35-jährigen, etwa 1,70 Meter großen, schlanken Mann handeln. Dieser machte einen gepflegten Eindruck. Seine Haare waren kurz rasiert. Zum Tatzeitpunkt war dieser mit einer Jeans und einem weißen Schal bekleidet und sprach in italienischer oder rumänischer Sprache. Der zweite Täter hatte ein osteuropäisches Aussehen, soll etwa 50 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß sein. Er wirkte eher ungepflegt. Zur Tatzeit trug er eine graue Zipfelmütze und eine graue Trainingshose sowie einer Steppjacke. Hinweise auf die beiden Täter werden erbeten an die Tauberbischofsheimer Polizei unter Telefon 09341 81-0.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: