Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 12.11.2014

Heilbronn (ots) - Land- und Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn: Auto aufgebrochen und zerkratzt Auf weit über 1.000 Euro wird der Schaden an einem Peugeot geschätzt, den Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in einer Tiefgarage der Heilbronner Werderstraße aufbrachen und rundum zerkratzten. Die Täter schlugen an dem PKW die Scheibe der Fahrertüre ein und bauten den Radio-CD-Player aus. Außerdem durchsuchten sie das Handschuhfach, in dem sich jedoch nichts Stehlenswertes befand. Hinweise auf den oder die Täter hat die Polizei keine.

Bad Friedrichshall: PKW aufgebrochen

Nur für fünfeinhalb Stunde parkte ein 49-Jähriger seinen BMW am Dienstag im Bad Friedrichshaller Fahrberg. In dieser Zeit zwischen 17.30 und 23 Uhr wurde das Fahrzeug von Unbekannten aufgebrochen. Aus dem Auto stahlen die Diebe einen Geldbeutel ohne Bargeld, allerdings mit dem Ausweis, dem Führerschein und anderen Dingen des PKW-Besitzers. Einen Tatverdacht hat die Polizei nicht.

Großgartach/Güglingen: Wohnungseinbrecher aktiv

Ein Fenster brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Donnerstag, 6. November und dem vergangenen Dienstag an einem Wohnhaus in der Großgartacher Theodor-Heuss-Straße auf. Durch dieses gelangten sie in das Innere des Gebäudes. Dort durchwühlten sie Schränke und Kommoden. Die Täter ließen Schmuck mit noch nicht bekanntem Wert mitgehen. In Güglingen hatten es Einbrecher ebenfalls auf Schmuck abgesehen. Wie erst am Dienstag bei der Polizei angezeigt wurde, brachen die Täter in der Zeit zwischen dem 3. und 9. November im Fasanenweg die Haustüre auf und gelangten so in das Gebäude. Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge gehen an die jeweils zuständige Polizeidienststelle.

Obersulm: Kurioser Unfall

Zu einem nicht alltäglichen Unfall wurde am Dienstagnachmittag die Weinsberger Polizei gerufen. Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in Obersulm wollte der Fahrer eines Fiats mit Automatikgetriebe einparken. Dabei rutschte er nach eigenen Angaben vom Brems- auf das Gaspedal ab. Dadurch "schanzte" der PKW regelrecht über die Parkflächenbegrenzung und stieß gegen die Front eines dort stehenden Audi. Hinter diesem stand gerade eine 76-Jährige und lud ihre Einkäufe in den Kofferraum. Die Frau wurde von ihrem Fahrzeug weggeschoben und letztendlich zu Boden geworfen. Sie hatte Glück und kam mit leichten Verletzungen davon. Der Schaden an den beiden Autos wurde von der Polizei auf knapp 3.000 Euro geschätzt.

Oedheim: Zigarettenautomat aufgebrochen

Recht professionell brachen Unbekannte in der Zeit zwischen dem 3. und 11. November einen in der Oedheimer Hauptstraße aufgestellten Zigarettenautomaten auf. Die Täter wussten offensichtlich, wo sie ansetzen mussten, um den Schließmechanismus zu überwinden. Aus dem Gerät stahlen sie sowohl die noch darin befindlichen Zigaretten als auch das Bargeld. Der Wert der Beute wird auf knapp über 1.000 Euro geschätzt, der entstandene Sachschaden dürfte in gleicher Höhe liegen. Verdächtige Wahrnehmungen sollten dem Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, gemeldet werden.

Offenau: Nach Unfall geflüchtet

Lediglich für fünf Minuten parkte am Dienstagabend ein 63-Jähriger seinen Peugeot auf dem Gelände einer Tankstelle im Offenauer Talweg. Als er kurz vor 19 Uhr zurückkam sah er, dass ein Unbekannter beim Ausparken mit seinem PKW rückwärts gegen die Seite des Peugeots gefahren war und über 1.000 Euro Sachschaden hinterlassen hatte. Der Unfallverursacher flüchtete. Anhand eines gefundenen Rücklichts und aufgrund von Zeugenaussagen konnte die Polizei ermitteln, dass es sich bei dem Fahrzeug des Geflüchteten um einen Audi Avant handelt. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Rauschgiftkontrollen erfolgreich

Alle aus Richtung Öhringen/Heilbronn kommenden Busse wurden am Montagabend in Künzelsau von der Kriminalpolizei kontrolliert. Im Rahmen dieses Konzeptionseinsatzes zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität wurde auch ein 19-Jähriger überprüft. Bei dem jungen Asylbewerber aus Ghambia fanden die Beamten zwei Beutel mit insgesamt 50 Gramm Marihuana. Er gab an, dass er sich damit einen Tee kochen wollte. Woher er das Rauschgift hat, wollte er nicht verraten. Die Ermittlungen dauern an.

Waldenburg: Holz gestohlen

Gespaltenes Buchenholz lagerte ein 42-Jähriger direkt am Roten Weg, der östlich an Waldenburg vorbei führt. Der Besitzer des Holzes wollte am Dienstag um 17.30 Uhr selbst etwas zum Heizen holen und sah dabei, wie Unbekannte gerade sein Holz in einen PKW einluden. Als er sich näherte, rasten die Diebe ohne Licht in Richtung Waldenburg davon. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Ford Galaxy oder einen ähnlichen PKW. Wem ein solches Auto in den vergangenen Tagen im Bereich des Roten Weges aufgefallen war, möge sich beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 930245, melden.

Bretzfeld-Adolzfurt: In Frisörgeschäft und in Weingut eingebrochen

In ein Frisörgeschäft in Bretzfeld-Adolzfurt brachen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag ein. Die Täter hebelten die Eingangstüre des Geschäfts in der Unterheimbacher auf und stahlen aus der Kasse eine geringe Menge Bargeld. Der Schaden an der aufgebrochenen Türe ist deutlich höher und wird auf über 200 Euro geschätzt. Es ist wahrscheinlich, dass dieselben Täter in dieser Nacht in das Kellereigebäude eines benachbarten Weingutes eindrangen. Sie hebelten ein Rolltor auf und gelangten so über Zwischentüren bis ins Obergeschoß des Gebäudes. Sogar die Türe zum Putzlager wurde aufgewuchtet und das Vorhängeschloss einer so genannten Obstkasse an der Straße wurde geknackt. An das in der Kasse befindliche Geld gelangten die Langfinger allerdings nicht. Sie verließen das Weingut ohne Beute, hinterließen allerdings beträchtlichen Sachschaden.

Öhringen: Verkehrskontrollen - Gurtmoral erschreckend

Eine Verkehrskontrolle führte die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Heilbronn am Dienstagnachmittag in Öhringen, bei der Herrenwiese, durch. Innerhalb von zwei Stunden mussten 31 Fahrzeuginsassen wegen des nicht angelegten Sicherheitsgurtes beanstandet werden. Außerdem erhalten drei Fahrer eine Anzeige, weil sie während der Fahrt mit dem Handy telefonierten. An einem PKW war die Betriebserlaubnis wegen baulichen Veränderungen erloschen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: